E.On und RWE Aktien: Politische Gewinne

Nachricht vom 22.02.2016 (www.4investors.de) - Die Aktien von E.On und RWE stehen am Montagvormittag an der Spitze der 30 DAX-notierten Papiere. Die E.On Aktie gewinnt gegen 10:30 Uhr bei 8,86 Euro mit 4,35 Prozent im Plus, die RWE Aktie legt um 3,79 Prozent auf 10,685 Euro zu. Der Grund für den Anstieg sind vor allem Neuigkeiten zum Atomausstieg.

Die Nachrichtenagentur dpa-AFX berichtet von neuen Plänen der Politik zur Finanzierung des Atomausstiegs. Den Informationen der Agentur zufolge wird eine Expertenkommission der Regierung vorschlagen, Teile des Kostenrisikos für die End- und Zwischenlagerung abgebrannter Brennelemente zu übernehmen. Von den Atomstromkonzernen sollen Teile der milliardenschweren Risiken in einen Fonds eingezahlt werden, mit denen die Lagerkosten gedeckt werden – Mehrkosten solle dann „ab einem gewissen Zeitpunkt“ der Bund tragen. E.On, RWE und Co., die mit einer solchen Verteilung nur schwer kalkulierbare Risiken los wären, sollen zudem den Abbau der Atomkraftwerke übernehmen und für die Behälter des Atomülls verantwortlich sein.

Die Kommission soll noch im Februar der Regierung Vorschläge unterbreiten. Der Bund will bei der Regelung der Atomausstiegskosten Insolvenzrisiken für die Energiekonzerne ausschließen.


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus

News und Informationen zur E.ON Aktie

28.06.2016 - E.On: Gute Chance zum Einstieg
23.06.2016 - E.On setzt weiter auf die RWTH Aachen
23.06.2016 - E.On: Kursziel und Rating steigen
21.06.2016 - E.On: Positive Aussichten
15.06.2016 - E.On: Zweistelliges Kursziel
13.06.2016 - E.On: Gute Nachrichten aus Schweden
10.06.2016 - E.On: 11 Prozent sind realisierbar
10.06.2016 - E.On Aktie: Dividendenabschlag als Kaufchance?
09.06.2016 - E.On: Keine Panik bitte!
09.06.2016 - E.ON Aktie: Vorsicht, nicht verwirren lassen

Aktie: E.ON | WKN: ENAG99 | ISIN: DE000ENAG999 | Aktienindex: DAX | Homepage: http://www.eon.com/ | Branche: Energieversorger




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

28.06.2016 - pferdewetten.de holt sich frisches Geld
28.06.2016 - DF Deutsche Forfait: Brite zeichnet Kapitalerhöhung
28.06.2016 - SKW Stahl-Metallurgie Holding: Indisches Interesse
28.06.2016 - Decheng Technology: Premiere in Frankfurt
28.06.2016 - Volkswagen - „Dieselgate“: Milliardenschwerer Vergleich in den USA
28.06.2016 - Cringle: Fintech-Unternehmen will per Crowdfunding 400.000 Euro einnehmen
28.06.2016 - Salzgitter: Neue Gewinnprognose – Stahlmarkt stabiler als befürchtet
28.06.2016 - Hapag-Lloyd: Jetzt wird es ernst mit UASC – Übernahme
28.06.2016 - Bastei Lübbe: Neue Kooperation fokussiert sich auf Youtube-Stars
28.06.2016 - UBM Development: Neue Hotelprojekte in Hamburg


Chartanalysen

28.06.2016 - Wirecard Aktie nach Alibaba-Dementi: Eine Entwicklung, die enttäuscht...
28.06.2016 - Heidelberger Druck Aktie: Was ist hier los?
28.06.2016 - K+S Aktie: Der Tag nach der Horror-News
28.06.2016 - Commerzbank und Deutsche Bank: Der Brexit-Crash der Bankaktien geht weiter, aber...
28.06.2016 - KTG Agrar Aktie: Die Uhr tickt...
27.06.2016 - GFT Aktie: Die nächste Barriere durchbrochen
27.06.2016 - Wirecard Aktie: Alibaba-Phantasie reicht nicht zum Durchbruch
27.06.2016 - Epigenomics Aktie: Brexit-Abschlag aufgeholt – und jetzt?
27.06.2016 - Daimler Aktie: Für Trader ist es hier gerade sehr spannend!
27.06.2016 - Commerzbank Aktie: Wird aus der Brexit-Panik eine Bärenfalle?


Analystenschätzungen

28.06.2016 - Wirecard: Rasche Erholung dank Alibaba
28.06.2016 - Commerzbank: Briten bringen Kursziel unter Druck
28.06.2016 - Allianz: Keine Gefahr
28.06.2016 - Deutsche Bank: Kursziele rasseln nach unten
28.06.2016 - paragon: Klarer Wachstumskurs
28.06.2016 - Aurelius: Mögliche Chancen durch den Brexit
28.06.2016 - K+S: Setzt sich der Abwärtstrend fort?
28.06.2016 - Airbus: Ansprechende Bewertung
28.06.2016 - Commerzbank: Klare Veränderung beim Kursziel
28.06.2016 - Nordex: Konsens kann geschlagen werden


Kolumnen

28.06.2016 - Bank J. Safra Sarasin: Brexit – das Warten beginnt erneut
28.06.2016 - Raiffeisen: Brexit, EU-Gipfel, Bankaktien und Staatsanleihen im Blickpunkt
28.06.2016 - Commerzbank: Kreditwachstum im Euroraum kommt nicht richtig in Schwung
28.06.2016 - National-Bank: Druck auf die britische Regierung wird heute erheblich zunehmen
27.06.2016 - Saxo Bank: Brexit treibt Goldpreis
27.06.2016 - Raiffeisen: Brexit, Euro-Zone, US-Banken und Staatsanleihen im Blickpunkt
27.06.2016 - UBS – Goldman Sachs Aktie: Wahrscheinlichkeit für Durchbruch nach unten ist hoch
27.06.2016 - UBS – DAX-Prognose: Weitere Turbulenzen sind zu erwarten
24.06.2016 - Nord LB – DAX nach Brexit unter Druck: Haben politische Börsen immer kurze Beine?
24.06.2016 - Commerzbank: So reagieren Anleger auf den Brexit

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR