DGAP-News: P&I: Erfolgreicher Start in das Geschäftsjahr 2016/2017

Nachricht vom 23.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: P&I Personal & Informatik AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung

P&I: Erfolgreicher Start in das Geschäftsjahr 2016/2017
23.08.2016 / 16:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

PRESSEMITTEILUNG 3-Monatsbericht 2016/2017
Wiesbaden, 16. August 2016
Erfolgreicher Start in das Geschäftsjahr 2016/2017
- Steigerung von Umsatz und Profitabilität
Die P&I Personal & Informatik AG (P&I) erzielte in den ersten drei Monaten ihres Geschäftsjahres (1. April bis 30. Juni 2016) bei einem Umsatz von 32,0 Millionen Euro (Vorjahr: 27,8 Millionen Euro) ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 13,2 Millionen Euro (Vorjahr: 11,2 Millionen Euro). Das Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) beträgt 14,1 Millionen Euro (Vorjahr: 12,0 Millionen Euro). Das entspricht einer marktführenden EBITDA-Marge von 44,0 Prozent (Vorjahr: 43,0 Prozent). Für das DFVA/SG-Ergebnis vermeldet der P&I Konzern ein Ergebnis von 14,6 Millionen Euro (Vorjahr: 11,6 Millionen Euro). Der P&I Konzern beschäftigte durchschnittlich 409 Mitarbeiter (FTE).
"Das erzielte Ergebnis unterstreicht einmal mehr den Erfolg unserer Strategie, uns mit aller Kraft auf die Bedürfnisse unserer Kunden zu fokussieren.", erklärt Vasilios Triadis, Vorstandsvorsitzender der P&I. "Gleichzeitig werden wir in unserer Produktphilosophie bestätigt, die die zunehmenden Erwartungen an einer Hybrid-Lösung unter Einbeziehung der Cloud und der Software on Demand erfüllen. Umsatz und Ergebnis entsprechen unseren ambitionierten Erwartungen und untermauern unsere Planung für das gesamte Geschäftsjahr."
Der Konzernumsatz der ersten drei Monate stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 14,8 % auf 32,0 Mio. Euro (Vorjahr: 27,8 Mio. Euro). Überproportional stiegen erneut die wiederkehrenden Leistungen mit 26,5 % auf 18,6 Mio. Euro (Vorjahr: 14,7 Mio. Euro). In der eigenständigen Umsatzkategorie werden Wartungserlöse, Software as a Service (SaaS) Erlöse sowie wiederkehrende Leistungen aus Serviceverträgen zusammenfasst. 58 % der Umsätze erzielte P&I im wiederkehrenden Umsatzgeschäft. Die Consultingleistungen insgesamt sind aufgrund der wiederkehrenden Leistungen gegenüber dem Vorjahr gewachsen, wobei das klassische "Einmalgeschäft" auf Vorjahresniveau abschloss.
Der wesentliche Wachstumstreiber bei den wiederkehrenden Leistungen ist das neu dazugekommene BIG DATA SaaS Geschäft. Ebenso erfreulich entwickelte sich das Wartungsgeschäft, welches aufgrund der Lizenzumsätze in den Vorjahren plangemäß gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum anstieg.
Der Vorstand sieht sich in seiner ursprünglichen Prognose für das Gesamtjahr bestätigt und erwartet weiterhin ein organisches Konzernumsatzwachstum von um die 5%. Den Anteil wiederkehrender Leistungen und Umsätze am Gesamtumsatz zu erhöhen, bleibt wesentlicher Teil der strategischen Ausrichtung der P&I. Der Vorstand erwartet hier ein Wachstum im niedrigen zweistelligen Prozentbereich und strebt einen Gesamtanteil an den Umsatzerlösen von über 60 % der Gesamtumsätze an. Aufgrund der erwarteten Umsatzsteigerung wird bei gleichzeitiger hoher Kosteneffizienz eine deutliche Steigerung der Profitabilität des P&I Konzerns angestrebt und ein EBITDA in Richtung von 53 Mio. Euro avisiert.
"Die P&I ist ein ganz besonderes Unternehmen. Der über Jahrzehnte währende Erfolg beruht einerseits auf der über 40-jährigen Tradition und Erfahrung und andererseits auf der Fähigkeit, Herausforderungen der Zukunft rechtzeitig zu erkennen, anzunehmen und mit einem einzigartigen, sich stetig verändernden Produktportfolio zu beantworten," resümiert Vasilios Triadis, Vorstandsvorsitzender der P&I.
Der P&I-Konzern in Zahlen:
Kennzahlen nach IFRS
30.6.2016TEUR
Ver-änderung
30.6.2015TEUR
Ver-änderung
30.6.2014TEUR
Konzern-Umsatz
31.956
14,8 %
27.829
11,2 %
25.017
EBITDA
14.076
17,7 %
11.960
19,4 %
10.018
EBITDA-Marge
44,0 %
./.
43,0 %
./.
40,0 %
EBIT
13.212
16,8 %
11.312
19,3 %
9.481
EBIT-Marge
41,3 %
./.
40,6 %
./.
37,9 %
EBT
14.980
26,0 %
11.887
18,7 %
10.015
DVFA/SG-Gewinn
14.570
26,0 %
11.562
56,1 %
7.405
Umsatzrentabilität
45,6 %
./.
41,5 %
./.
29,6 %
BQU (()*
409
2,8 %
398
1,0 %
394
* Mitarbeiterbeschäftigungsquotient im Periodendurchschnitt
Umsatz nach Tätigkeitsbereichen
 
1.4.-30.6.16
1.4.-30.6.15
1.4.-30.6.14
 
TEUR
Anteil
TEUR
Anteil
TEUR
Anteil
 
 
 
 
 
 
 
Wiederkehrende Leistungen
18.638
58 %
14.737
53 %
12.706
51 %
Wartung
12.204
38 %
10.809
39 %
9.685
39 %
SaaS
2.955
9 %
1.244
4 %
1.008
4 %
Serviceverträge / ASP
3.479
11 %
2.684
10 %
2.013
8 %
Lizenzen
8.158
26 %
7.957
29 %
7.534
30%
Consulting
4.595
14 %
4.675
17 %
4.228
17 %
Sonstige
565
2 %
460
1 %
549
2 %
Total
31.956
100 %
27.829
100 %
25.017
100 %
Umsatz nach Geschäftssegmenten
 
1.4.-30.6.16
1.4.-30.6.15
1.4.-30.6.14
 
TEUR
Anteil
TEUR
Anteil
TEUR
Anteil
 
 
 
 
 
 
 
Deutschland
24.296
76 %
20.233
72 %
19.488
78 %
Schweiz
4.685
15 %
4.121
15 %
2.638
10 %
Österreich
2.953
9 %
3.227
12 %
2.408
10 %
International
22
0 %
248
1 %
483
2 %
Total
31.956
100 %
27.829
100 %
25.017
100 %
Mehr über P&I Personal & Informatik AG im Internet: www.pi-ag.com
Pressekontakt:
P&I Personal & Informatik AG
Andreas Granderath / Investor Relations
Kreuzberger Ring 56
65205 Wiesbaden
Tel.: +49 (0) 611 / 7147-267
Fax: +49 (0) 611 / 7147-369
E-Mail: aktie@pi-ag.com
P&I - PURE HRP&I heute - eines der bedeutendsten und namhaftesten Unternehmen der HR-Industrie in Europa. P&I positioniert sich als HR Cloud Company mit innovativer Software für alle Aufgaben des Personalmanagements. Seit 1968 widmet sich P&I mit technologischer Affinität, großer Leidenschaft und höchster Leistungsbereitschaft den Herausforderungen der HR des Human Resource Managements in den jeweiligen Produktzyklen. Konsequente Innovationen und Weiterentwicklungen im Produkt- und Servicebereich sichern die Spitzenposition im Markt. P&I verfügt heute über ein gigantisches Wissen. In mehr als 4 Dekaden wurden die P&I Produkte mit Informationen aus den vielfältigen Aufgabenstellungen und best practices der mehr als 15.000 Kunden angereichert und konsequent weiterentwickelt. Mit der HR-Cloudlösung P&I LOGA3 und dem Wissenspool P&I BIG DATA präsentiert P&I auf dem Markt die technologisch fortschrittlichste HR-Software mit den fachlich umfänglichsten HR-Aufgabenstellungen für Payroll, Human Capital Management, Talentmanagement und Analytics. Damit verändert P&I die HR-Arbeit entscheidend. Mit P&I+ hält P&I die Premiumlösung für große öffentliche Verwaltungen bereit. Consulting, Services rund um die HR-Software und HR-Outsourcing ergänzen das Portfolio.
Diese Innovationskraft, gepaart mit beispielloser Kreativität, führt bis heute zu permanenten Rekordergebnissen. P&I ist Impulsgeber für mehr als 15.000 europäische Endkunden, große Rechenzentren sowie internationale HR-Servicedienstleister.P&I - PURE HR. Sonst nichts.










23.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



495145  23.08.2016 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.01.2018 - Steinhoff Aktie: Ein paar sehr interessante Details!
20.01.2018 - Biotest: Creat Group bekommt grünes Licht für Übernahme - Verkauf des US-Geschäfts
20.01.2018 - SinnerSchrader: Abfindungsangebot von Accenture läuft
19.01.2018 - S Immo kündigt Neuemission von zwei Anleihen an
19.01.2018 - Steinhoff: Eine interessante Entwicklung
19.01.2018 - Pantaflix: „Hot Dog” verdrängt „Star Wars”
19.01.2018 - wallstreet:online: Zahlen übertreffen die Prognose
19.01.2018 - Süss Microtec: Gewinnwarnung lässt Aktienkurs phasenweise einbrechen
19.01.2018 - Nordex Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?


Chartanalysen

19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…
19.01.2018 - Infineon Aktie: Das wird dramatisch!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Analystenschätzungen

19.01.2018 - Airbus Aktie: Emirates-Deal verschafft Luft, aber…
19.01.2018 - BASF: Kursziel für die Aktie wird erhöht
19.01.2018 - BMW Aktie: Neue Analystenstimmen
19.01.2018 - Ceconomy: Analysten gelassen, Börse in Panik
19.01.2018 - Software AG: Das sagen die Experten
19.01.2018 - BASF Aktie: Gute News bringen höheres Kursziel
19.01.2018 - Daimler Aktie bekommt neues Kursziel
19.01.2018 - Volkswagen: Ein neues Kursziel
19.01.2018 - Morphosys: Abstufung sorgt für Kursminus
18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie


Kolumnen

19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne
19.01.2018 - Lufthansa: Einer der Gewinner aus der Marktkonsolidierung - Commerzbank Kolumne
19.01.2018 - Infineon Aktie: Neues zyklisches Hoch in Greifweite - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: Technische Erholung sorgt für Entlastung - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: „Inverse SKS“ und „Morning Star“ - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR