DGAP-News: KST Beteiligungs AG: Halbjahresbericht zum 30.06.2016

Nachricht vom 19.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: KST Beteiligungs AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

KST Beteiligungs AG: Halbjahresbericht zum 30.06.2016
19.08.2016 / 13:10


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Stuttgart, den 19.08.2016
Corporate News
Zwischenbericht der KST Beteiligungs AG nach dem ersten Halbjahr 2016
Die KST Beteiligungs AG hat im ersten Halbjahr 2016 einen Gewinn aus der
gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von TEUR 91 (Vorjahr TEUR 932)
erzielt. Die Vergleichszahlen des Vorjahres waren ganz wesentlich durch die
Realisierung von Gewinnen aus dem Abbau der Beteiligung an der Formycon AG
geprägt, wodurch sich in 2015 ein Einmalertrag von mehr als einer Mio. Euro
ergeben hatte.
Der innere Wert der Aktie der KST Beteiligungs AG liegt zum 30.06.2016 nach
der im Mai erfolgten Dividendenzahlung bei ca. EUR 1,79 pro Aktie und hat
sich in dem derzeit freundlichen Kapitalmarktumfeld aktuell auf ca. EUR
1,84 pro Aktie erhöht. Der Bilanzgewinn der KST Beteiligungs AG beläuft
sich nach sechs Monaten des Geschäftsjahres 2016 auf +TEUR 226
(Vorjahresperiode +TEUR 662).
Die KST Beteiligungs AG hat ihr Wertpapierportfolio in den zurückliegenden
Monaten entsprechend der bereits angekündigten Strategieanpassung
konsequent in Richtung liquiderer und dividendenstärkerer Wertpapiere
umgeschichtet. Mit dieser Ausrichtung ihres Wertpapierportfolios ist das
Unternehmensziel verbunden, die operativen Kosten der Gesellschaft bereits
durch Zins- und Dividendeneinnahmen zu decken. Dazu wurde das
Anleiheportfolio der Gesellschaft inzwischen auf ca. 4,5 Mio. Euro
ausgeweitet. Entsprechend legten die Zinseinnahmen zum 30.06.2016 auf TEUR
209 (Vorjahresperiode TEUR 47) zu. Aus Wertpapiertransaktionen wurde im
Berichtszeitraum ein Gewinn in Höhe von TEUR 223 (Vorjahresperiode TEUR
1.420) vereinnahmt.
Die Personalkosten der KST Beteiligungs AG reduzierten sich in den ersten
sechs Monaten des Geschäftsjahres 2016 um mehr als 25% auf TEUR 89
(Vorjahresperiode TEUR 122). Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen
lagen mit TEUR 259 auf der Höhe der Vorjahresperiode (TEUR 252). Hierin
enthalten sind Kosten in Höhe von ca. TEUR 150, die für Risikoabschirmung,
Rechts- und Beratungsleistungen entstanden sind. Um diese Einflüsse
bereinigt, werden die Fortschritte, die die Gesellschaft im Bereich der
angekündigten Kosteneinsparungen gemacht hat, deutlich sichtbar.
Abschreibungen auf Finanzanlagen waren in der Berichtsperiode nicht
vorzunehmen, zum 30.06.2015 war diese Position noch mit TEUR 258 dotiert
worden.
Im Bereich des Finanzanlagevermögens werden die fünf größten
Aktienpositionen an der RCM Beteiligungs AG, Royal Dutch Plc., Daimler AG,
HSBC Holding Plc., und der Allianz SE gehalten, die zusammen einen Anteil
von rund 25 Prozent am Gesamtportfolio ausmachen.
Auf Basis der bereits realisierten Strategieanpassung und der entsprechend
veränderten Portfolioausrichtung bekräftigt der Vorstand angesichts der
inzwischen deutlich reduzierten Kostenstrukturen die bereits
bekanntgegebene Zielsetzung, dass die Gesellschaft bei einem stabilen
Marktumfeld im laufenden Geschäftsjahr schon aus der operativen
Geschäftstätigkeit schwarze Zahlen erwirtschaften und das Gesamtjahr 2016
mit einem positiven Jahresergebnis abschließen wird.
Über die KST Beteiligungs AG
Die KST Beteiligungs AG ist eine im Entry Standard der Deutschen Börse
notierte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Stuttgart. Wichtigstes
Unternehmensziel ist die langfristige Steigerung des
Gesellschaftsvermögens. Zu diesem Zweck verfolgt die KST keine festgelegte
Anlagestrategie. Die KST investiert vorwiegend in dividendenstarke und
hochliquide Aktien sowie höherverzinsliche Anleihen.
Kontakt IR und PR:
Reinhard Voss
Vorstand
KST Beteiligungs AG
Königstraße 10c, 70173 Stuttgart
Tel.: 0711-22254 145, mobil: 0172-4892740
voss@kst-ag.de










19.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
KST Beteiligungs AG



Königstraße 10c



70173 Stuttgart



Deutschland


Telefon:
+49-711-22254-145


Fax:
+49-711-22254-319


E-Mail:
info@kst-ag.de


Internet:
www.kst-ag.de


ISIN:
DE000A161309


WKN:
A16130


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



494361  19.08.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR