DGAP-Adhoc: TRADEGATE AG Wertpapierhandelsbank Halbjahresergebnis

Nachricht vom 19.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: TRADEGATE AG Wertpapierhandelsbank / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

TRADEGATE AG Wertpapierhandelsbank Halbjahresergebnis
19.08.2016 / 11:51

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Tradegate AG steigert Geschäftsergebnis zum Halbjahr um 11 Prozent
Berlin, 19. August 2016
Die Tradegate AG Wertpapierhandelsbank konnte im ersten Halbjahr 2016 das
Geschäftsergebnis gegenüber dem Vergleichszeitraum des Rekordjahres 2015
noch einmal verbessern. So stieg das Ergebnis der normalen
Geschäftstätigkeit um 10,9% auf 11,342 Mio. EUR und der Jahresüberschuss
nach Steuern um 11% auf 7,867 Mio. EUR.
Die Anzahl der Geschäftsabschlüsse als Market Spezialist an der Tradegate
Exchange erhöhte sich nur minimal um 1,14% auf 5.838.950 Transaktionen.
Dabei konnte die Gesellschaft insbesondere von dem Monat Juni mit
Rekordumsätzen im Zusammenhang mit der BREXIT-Entscheidung profitieren. In
den ersten vier Monaten waren gegenüber den Rekordumsätzen, insbesondere im
März 2015, leicht rückläufige Transaktionszahlen zu verzeichnen. Die mit
den Transaktionen verbundenen Handelsvolumina gingen gegenüber dem Vorjahr
um rund 13% auf 37,13 Milliarden Euro zurück, was auf entsprechende
Kursrückgänge bei den umsatzstärksten Wertpapieren zurückzuführen ist.
Der ausführliche Halbjahresbericht kann im Internet unter www.tradegateag.
de eingesehen werden oder in gedruckter Form bei der Gesellschaft
angefordert werden.
Über die Tradegate AG Wertpapierhandelsbank:
Die Tradegate AG Wertpapierhandelsbank betreut rund fünftausend
Aktienskontren an der Börse Berlin sowie der Frankfurter Wertpapierbörse.
Darüber hinaus verfügt sie über die von der Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht erteilte Genehmigung zum Betreiben von Bankund
Finanzdienstleistungsgeschäften. Sie ist Mitglied des
Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken. Schwerpunkt
der Unternehmung ist die Tätigkeit als Spezialist für ca. sechstausend
Wertpapiergattungen (Aktien und ETFs) an der auf die Bedürfnisse von
Privatanlegern spezialisierten Tradegate Exchange mit Sitz in Berlin.
Kontakt:
Investor und Public Relations
Catherine Hughes
Telefon: 030 - 890 21-145
Telefax: 030 - 890 21-134
E-Mail: chughes@tradegate.de










19.08.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
TRADEGATE AG Wertpapierhandelsbank



Kurfürstendamm 119



10711 Berlin



Deutschland


Telefon:
+49 (0)30 89021120


Fax:
+49 (0)30 89021121


E-Mail:
htimm@tradegate.de


Internet:
www.tradegate.de


ISIN:
DE0005216907


WKN:
521690


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



494295  19.08.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.02.2018 - United Labels springt in die schwarzen Zahlen
19.02.2018 - mybet: Hauptversammlung macht Weg frei für Kapitalmaßnahme
19.02.2018 - GEA: Auftrag aus der Lithiumbranche
19.02.2018 - K+S: Erfolg vor Gericht
19.02.2018 - Linde will 7 Euro Dividende je Aktie zahlen
19.02.2018 - Siemens: Börsengang nimmt Form an
19.02.2018 - TLG Immobilien kauft Bürohaus in Eschborn
19.02.2018 - KAP Beteiligung steigert Umsatz und Gewinn
19.02.2018 - Consus: Finanzvorstand verstorben
19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs


Chartanalysen

19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!


Analystenschätzungen

19.02.2018 - Patrizia Immobilien: Kaufen nach den Zahlen
19.02.2018 - Mensch und Maschine: Neues Kaufrating
19.02.2018 - Klassik Radio: Coverage startet – Starke Kursentwicklung
19.02.2018 - Infineon: Weiteres Aufwärtspotenzial
19.02.2018 - QSC: Keine Sorge vor den Zahlen
19.02.2018 - Dialog Semiconductor: Intakte Situation
19.02.2018 - Ströer: Im Wachstumsmodus
19.02.2018 - Daimler: Kurs gerät nach US-Meldung unter Druck
19.02.2018 - Vossloh: Kursziel gerät stark unter Druck
19.02.2018 - Fresenius: Die Dollarschwäche wirkt sich aus


Kolumnen

19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR