DGAP-News: BUWOG AG erwartet deutliche Bewertungszuwächse auf ihr Immobilienportfolio aufgrund allgemein positiver Marktentwicklung und aktiven Asset Managements

Nachricht vom 10.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: BUWOG AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

BUWOG AG erwartet deutliche Bewertungszuwächse auf ihr Immobilienportfolio aufgrund allgemein positiver Marktentwicklung und aktiven Asset Managements
10.08.2016 / 21:18


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Wien, 10. August 2016

BUWOG AG erwartet deutliche Bewertungszuwächse auf ihr Immobilienportfolio aufgrund allgemein positiver Marktentwicklung und aktiven Asset Managements

- Neubewertungsergebnis in Höhe von rd. EUR 37 Mio. für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2015/16

- Neubewertungsergebnis in Höhe von rd. EUR 148 Mio. für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2016/17

- Gesamtneubewertungsergebnis in Höhe von rd. EUR 339 Mio. für den Zeitraum Geschäftsjahr 2015/16 bis Q1 2016/17 erwartet

Die BUWOG AG wird im Rahmen der Präsentation der Ergebnisse ihres Geschäftsjahres 2015/16 ein Neubewertungsergebnis für das vierte Quartal von insgesamt rund EUR 37 Mio. vermelden können, so dass sich für das Geschäftsjahr 2015/16 ein Neubewertungsergebnis von insgesamt rund EUR 191 Mio. ergibt.

Geschäftsjahr 2015/16

Das positive Bewertungsergebnis des Geschäftsjahres 2015/16 ist maßgeblich geprägt durch eine signifikante Aufwertung des deutschen Bestandportfolios in Höhe von rund EUR 142 Mio., während die Aufwertung des österreichischen Bestandportfolios rund EUR 49 Mio. beträgt.

Erstes Quartal des Geschäftsjahres 2016/17

Im Rahmen der Ergebnisse des ersten Quartals ihres Geschäftsjahres 2016/17 erwartet die BUWOG AG im Wesentlichen aufgrund der in den Monaten Mai bis Juli 2016 erkennbaren dynamischen Weiterentwicklung des Immobilienmarktes insbesondere in Deutschland ein Neubewertungsergebnis von weiteren rund EUR 148 Mio.

Das der BUWOG AG seit 10.08.2016 vorliegende Neubewertungsergebnis für den deutschen Immobilienbestand zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2016/17 umfasst ein Volumen von rund EUR 138 Mio. und wurde, wie auch die Bewertung des gesamten Portfolios zum Geschäftsjahr 2015/16, von dem externen Bewerter CBRE durchgeführt. Das Neubewertungsergebnis des österreichischen Bestands zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2016/17 wurde intern ermittelt und basiert im Wesentlichen auf angepassten Verkaufspreispotentialen.

Werttreiber

Der wesentliche Werttreiber in beiden Berichtsperioden war eine nachhaltig steigende Yield Compression im deutschen Markt. In Relation zu den Mietsteigerungen steigen Kaufpreise für Zinshäuser und Portfolios überproportional aufgrund einer anhaltend starken Nachfrage von in- und ausländischen Investoren. Zusätzlich waren die Neubewertungsergebnisse geprägt durch die Anpassung von Verkaufspreispotenzialen im Einzelwohnungsverkaufsbestand in Österreich sowie die aktive Umsetzung von Asset Management-Maßnahmen und eine Anpassung der Marktmieten.

Sämtliche Zahlen des Ergebnisses für das Geschäftsjahr 2015/16 werden im Rahmen der geplanten Präsentation des Geschäftsberichts am 31.08.2016 bekannt gegeben.
Die weiteren Ergebnisse des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2016/17 werden wie geplant am 28.09.2016 bekannt gegeben.

"Die deutlichen Bewertungszuwächse des BUWOG-Portfolios bestätigen unsere strategischen Entscheidungen der Positionierung der Kernstandorte in Deutschland, die allesamt hervorragende soziodemografische Trends und Dynamiken aufweisen und damit auch für die Zukunft weiteres Wertsteigerungspotential in sich tragen. Durch aktives Asset Management und gezielte Investitionen in unseren hochwertigen Bestand unterstützen wir die weitere positive Entwicklung des gesamten BUWOG-Portfolios", sagt Andreas Segal, stellvertretender CEO und CFO der BUWOG Group.

Daniel Riedl, CEO der BUWOG Group, sieht im starken Neubewertungsergebnis auch eine Bestätigung der Entscheidung, das BUWOG-Portfolio in Deutschland durch eigenes Development zu vergrößern. "Der Bau in den eigenen Bestand in Berlin und Hamburg und damit hohes organisches Wachstum in Zeiten eines starken Nachfrageüberhangs wird unser deutsches Portfolio langfristig noch wertvoller machen. Die Region Berlin verzeichnet bereits jetzt die höchste Fair-Value-Erhöhung in unserem deutschen Bestandsportfolio", so Riedl.

Über die BUWOG Group

Die BUWOG Group ist der führende deutsch-österreichische Komplettanbieter im Wohnimmobilienbereich und blickt auf eine mittlerweile 65-jährige Erfahrung zurück. Das Immobilienbestandsportfolio umfasst mehr als 51.000 Bestandseinheiten und befindet sich in Deutschland und Österreich. Neben dem Asset Management der eigenen Bestandsimmobilien wird mit den Geschäftsbereichen Property Sales und Property Development die gesamte Wertschöpfungskette des Wohnungssektors abgedeckt. Die Aktien der BUWOG AG sind seit Ende April 2014 an den Börsen in Frankfurt am Main, Wien (ATX) und Warschau notiert.

Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte:

Medienanfragen Deutschland: Investor Relations:

Nikolaus von Raggamby Holger Lüth
RUECKERCONSULT BUWOG AG
T: +49 (0)30 2844 987 - 40 T: +43 (0) 1 87828 1203buwog@rueckerconsult.de holger.lueth@buwog.com

Medienanfragen Österreich

Thomas Brey

M&B PR, Marketing, Publikationen

T +43 (0) 1 233 01 23 15

M +43 676 542 39 09

brey@mb-pr.at










10.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
BUWOG AG



Hietzinger Kai 131



1130 Wien



Österreich


Telefon:
+43 1 87 8281130


Fax:
+43 1 87 8285299


E-Mail:
investor@buwog.com


Internet:
www.buwog.com


ISIN:
AT00BUWOG001


WKN:
A1XDYU


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Wien (Amtlicher Handel / Official Market)







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



491461  10.08.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - Volkswagen meldet Zahlen: Dividende wird fast verdoppelt - Aktie rutscht ab
23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR