DGAP-News: OHB SE: Antwerp Space erhält Auftrag für das Kommunikation-Subsystem von JUICE

Nachricht vom 09.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: OHB SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge

OHB SE: Antwerp Space erhält Auftrag für das Kommunikation-Subsystem von JUICE
09.08.2016 / 15:15


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Antwerp Space, eine Tochtergesellschaft des börsennotierten
Technologiekonzerns OHB SE (ISIN DE0005936124) hat den Auftrag für die
Lieferung des JUICE-Kommunikations-Subsystems erhalten. JUICE ((JUpiter ICy
moons Explorer) wird die erste große Mission der Europäischen
Weltraumorganisation (ESA) aus dem Cosmic Vision 2015-2025 Programm.
Die JUICE-Raumsonde wird von Hauptauftragnehmer Airbus Defence & Space
entwickelt und gebaut; der an Antwerp Space vergebene Unterauftrag hat
einen Gesamtwert von rund EUR 18 Millionen.
"Wir freuen uns, dass Airbus Defence & Space und die ESA, unserem
Unternehmen diese Aufgabe anvertraut haben. Das stärkt die Position von
Antwerp Space als Experte in Radiofrequenz (RF) und Satellitenkommunikation
für die Bereitstellung von kompletten On-Board-Kommunikation Subsystemen
und RF-Geräte ESA Wissenschaft in Europa ", sagt Oliver Salisch,
Geschäftsführer von Antwerp Space.
Antwerp Space ist verantwortlich für Entwicklung, Integration und
Testverfahren des kompletten Kommunikationssubsystems, bevor es auf der
JUICE Raumsonde installiert wird. Konstruktion und Fertigung der
verschiedenen Einheiten werden im Einzelnen unter der Regie von Antwerp
Space an verschiedene Unternehmen in ganz Europa vergeben.
Das Kommunikations-Subsystem wird die Kommunikationsverbindung zur Erde
während der gesamten JUICE-Mission sicherstellen. Es beinhaltet im
Wesentlichen einen Deep-Space-Transponder, X- und Ka-BandHochleistungsverst
ärker und eine Hochfrequenz-Verteilungsversammlung. Es
enthält auch zwei Radio-wissenschaftliche Experimente aus dem 3GM
Experiment (Gravity und Geophysik des Jupiter und der galiläischen Monde):
einen ultrastabilen Oszillator und einen Ka-Band-Transponder. Diese beiden
Einheiten sollen von der ESA zur Verfügung gestellt werden.
Ein vergleichbares Subsystem wird Antwerp Space im Rahmen der Mission
ExoMars 2020 liefern und darüber hinaus zu weiteren zahlreichen ESAMissionen
beitragen, wie z.B. dem Solar Orbiter, dem Multi-Purpose Crew
Vehicle (MPCV) und dem Datenrelais-Kommunikationssystem Columbus.
Mit einem geplanten Start in 2022 und der Ankunft am Jupiter in 2029, wird
JUICE mindestens drei Jahre mit detaillierten Beobachtungen des riesigen
Gasplaneten Jupiter und drei seiner größten Monde, Ganymed, Callisto und
Europa, verbringen. JUICE wird dabei die erste Sonde sein, die jemals den
Mond (Ganymede) eines riesigen Planeten umkreisen wird.

Über Antwerp Space:
Antwerp Space gehört als Tochtergesellschaft des börsennotierten
Technologiekonzerns OHB SE (ISIN DE0005936124) zur OHB Business Unit "Space
Systems" und bietet weltweit Know-how sowie Systemlösungen sowohl für die
europäischen Raumfahrtprogramme als auch für kommerzielle
Raumfahrtanwendungen. Antwerp Space entwickelt Systeme und
Satellitenanlagen, Satelliten-Bodenkontrollstationen zum Datenempfang von
Beobachtungssatelliten und für die Steuerung von Raumfahrzeugen. Darüber
hinaus entwickelt Antwerp-Space auch Testsysteme, die bei der Integration
von Satelliten zum Einsatz kommen.

Kontakt:
Investor Relations
Martina Lilienthal
Tel.: +49 421 - 2020-720
Fax: +49 421 - 2020-613
E-Mail: martina.lilienthal@ohb.de

Corporate Communications
Martin Stade
Tel.: +49 421 - 2020-620
Fax: +49 421 - 2020-9898
E-Mail: martin.stade@ohb.de










09.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
OHB SE



Karl-Ferdinand-Braun-Str. 8



28359 Bremen



Deutschland


Telefon:
+49 (0)421 2020 8


Fax:
+49 (0)421 2020 613


E-Mail:
ir@ohb.de


Internet:
www.ohb.de


ISIN:
DE0005936124


WKN:
593612


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



490791  09.08.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.10.2017 - mVise übernimmt Teile von SHS Viveon
19.10.2017 - Bastei Lübbe beruft neuen Konzernchef
19.10.2017 - mic AG kündigt nächsten Restrukturierungsschritt an
19.10.2017 - Varta Aktie: Deutliche Zeichnungsgewinne, schnelle Gewinnmitnahmen
19.10.2017 - Kion setzt mit Gewinnwarnung ganze Branche unter Druck
19.10.2017 - adesso übernimmt medgineering
19.10.2017 - zooplus bestätigt die Umsatzprognose
19.10.2017 - AlzChem: Rekordinvestition am Standort Trostberg
19.10.2017 - ProCredit Bank: Kooperation mit der EIB
19.10.2017 - GK Software platziert Wandelanleihe komplett


Chartanalysen

19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!


Analystenschätzungen

19.10.2017 - Volkswagen und Porsche: Aktien leiden unter Goldman Sachs
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Kursziel fast verdreifacht, aber…
19.10.2017 - Morphosys Aktie: Sehr gute Nachrichten!
18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen


Kolumnen

19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne
18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR