DGAP-News: Halbjahreszahlen für 2016 veröffentlicht

Nachricht vom 05.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SÜSS MicroTec AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Halbjahreszahlen für 2016 veröffentlicht
05.08.2016 / 07:41


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Halbjahreszahlen für 2016 veröffentlicht
- Q2 Auftragseingang mit 39,2 Mio. EUR am oberen Ende der Guidance
- EBIT liegt bei 0,9 Mio. EUR im zweiten Quartal 2016
Garching, 5. August 2016 - Die SÜSS MicroTec AG hat heute ihren Bericht zum ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2016 veröffentlicht. Der Auftragseingang im zweiten Quartal 2016 hat sich gegenüber dem ersten Quartal 2016 deutlich gesteigert. Es wurden Aufträge in Höhe von 39,2 Mio. EUR verbucht, was einem Plus von rund 30% entspricht. Gegenüber Vorjahr bedeutet dies ein leichtes Minus von rund 4,9% (Q2 2015:41,2 Mio. EUR). Der Umsatz ist im Vergleich zum Vorjahresquartal erheblich gesteigert worden und lag bei 41,4 Mio. EUR (Q2 2015: 28,1 Mio. EUR).
Betrachtet man das gesamte erste Halbjahr 2016, so lag der Auftragseingang bei 69,3 Mio. EUR nach 69,7 Mio. EUR im Vorjahr. Der Unternehmensumsatz des ersten Halbjahres lag mit 69,0 Mio. EUR deutlich über dem Niveau des Vorjahres von 55,1 Mio. EUR. Der Auftragsbestand belief sich zum 30. Juni 2016 entsprechend auf 117,7 Mio. EUR (30. Juni 2015: 91,4 Mio. EUR).
Das größte Segment des Unternehmens, die Lithografie, verzeichnete im ersten Halbjahr einen erheblichen Umsatzzuwachs um mehr als 50% auf 56,1 Mio. EUR (Vorjahr: 36,6 Mio. EUR). Das Segment Bonder zeigt einen verringerten Umsatzbeitrag in Höhe von 4,0 Mio. EUR (Vorjahr: 5,1 Mio. EUR). Der Bereich Fotomasken Equipment wies im abgelaufenen Halbjahr 2016 stichtagsbedingt einen verringerten Umsatz in Höhe von 4,6 Mio. EUR aus (Vorjahr: 9,7 Mio. EUR). Der Umsatz im Segment Sonstige steigerte sich gegenüber Vorjahr und lag bei 4,3 Mio. EUR (Vorjahr: 3,6 Mio. EUR).
Trotz des gegenüber Vorjahr erheblichen Umsatzanstieges konnte im ersten Halbjahr 2016 kein positives EBIT erwirtschaftet werden. Das EBIT im zweiten Quartal 2016 ist belastet mit einem negativen Margen- und Ergebnisbeitrag, welcher aus der Umsatzlegung erster Projektionsscanner aus dem Großauftrag des Jahres 2015 resultiert. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag bei minus 1,0 Mio. EUR und somit über dem Wert des Vorjahres von minus 3,9 Mio. EUR. Die Rohertragsmarge war im ersten Halbjahr leicht rückläufig und lag für die SÜSS MicroTec-Gruppe bei 31,3% (H1 2015: 33,0%). Das Ergebnis nach Steuern (EAT) belief sich auf minus 3,1 Mio. EUR nach minus 4,6 Mio. EUR im Vorjahr. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie (EPS) betrug minus 0,16 EUR (Vorjahr: -0,24 EUR).
Der Free Cashflow für das erste Halbjahr belief sich auf minus 12,0 Mio. EUR (Vorjahr: -13,2 Mio. EUR). Damit verfügte die SÜSS MicroTec-Gruppe zum 30. Juni 2016 über eine Nettoliquidität von 28,1 Mio. EUR (Vorjahr: 25,6 Mio. EUR).
Ausblick
Nach einem moderaten Start in das Geschäftsjahr 2016 erwartet der Vorstand im zweiten Halbjahr 2016 einen Auftragseingang in einer Bandbreite von 80 bis 90 Mio. EUR. Bisher war der Vorstand von einer deutlicheren Belebung der Auftragssituation gegenüber dem ersten Halbjahr 2016 ausgegangen. Der Grund für die verringerten Erwartungen ist die allgemein schwierige Marktsituation. Zudem konnten bisher keine Aufträge von neuen Kunden für den UV-Projektionsscanner aus dem Bereich Photonic Systems gewonnen werden.
Aufgrund der erwarteten Auftragseingangssituation im zweiten Halbjahr 2016 und des damit zu erwartenden Auftragsbestands zum Jahresende 2016 geht der Vorstand zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass der Umsatz im Geschäftsjahr 2017 aus heutiger Sicht im Bereich von rund 160 Mio. EUR liegen wird.
Für das laufende Geschäftsjahr 2016 geht das Unternehmen weiterhin von einem Konzernumsatz in der Bandbreite von 170 Mio. EUR bis 180 Mio. EUR (Vorjahr 148,5 Mio. EUR) sowie einem EBIT von 9 bis 13 Mio. EUR (Vorjahr 5,0 Mio. EUR) aus.
Disclaimer
Einige der in dieser Mitteilung gemachten Aussagen haben den Charakter von Prognosen bzw. können als solche interpretiert werden. Alle Angaben und Bewertungen erfolgen auf der Basis äußerst gewissenhafter Recherchen. Die Veröffentlichung erfolgt jedoch ohne Gewähr. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen. Die obigen Ausführungen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Alle Rechte vorbehalten.
Über SÜSS MicroTec
SÜSS MicroTec ist einer der weltweit führenden Hersteller von Anlagen- und Prozesslösungen für die Mikrostrukturierung in der Halbleiterindustrie und verwandten Märkten. In enger Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten und Industriepartnern treibt SÜSS MicroTec die Entwicklung von neuen Technologien wie 3D Integration und Nanoimprint Lithographie sowie Schlüsselprozesse für die MEMS und LED Produktion voran. Weltweit sind mehr als 8.000 installierte Systeme von SÜSS MicroTec im Einsatz, unterstützt von einer globalen Infrastruktur für Applikationen und Service. Hauptsitz der SÜSS Gruppe ist in Garching bei München. Für weitere Informationen besuchen Sie www.suss.com.
Kontakt:SÜSS MicroTec AGFranka SchielkeSenior Manager Investor RelationsSchleissheimer Strasse 9085748 Garching, Deutschlandfranka.schielke@suss.comTel.: +49 (0)89 32007-161Fax: +49 (0)89 32007-451 Email: franka.schielke@suss.com









05.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SÜSS MicroTec AG



Schleissheimer Strasse 90



85748 Garching



Deutschland


Telefon:
+49 (0)89 32007-161


Fax:
+49 (0)89 32007-451


E-Mail:
ir@suss.com


Internet:
www.suss.com


ISIN:
DE000A1K0235


WKN:
A1K023


Indizes:
TecDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



489395  05.08.2016 





PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein
18.10.2017 - Commerzbank: Phantasien und Impulse
18.10.2017 - Wirecard: Es gibt einen Zuschlag
18.10.2017 - Linde Aktie: Deutliche Kursgewinne voraus?


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR