GRR Group: GRR Group erwirbt Fachmarktzentrum in Zirndorf für GRR German Retail Fund No. 2 / Größte Immobilientransaktion in der Geschichte der GRR Group

Nachricht vom 26.07.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 26.07.2016 / 12:33

Pressemitteilung

GRR Group erwirbt Fachmarktzentrum in Zirndorf für GRR German Retail Fund No. 2 / Größte Immobilientransaktion in der Geschichte der GRR Group

Nürnberg, 26. Juli 2016: Die GRR Group hat für den GRR German Retail Fund No. 2 das Fachmarktzentrum ZIM mit etwa 11.500 m² Gesamtmietfläche in Zirndorf im Landkreis Fürth (Bayern) erworben. Das Transaktionsvolumen liegt bei 23 Millionen Euro. Verkäufer ist ein Family Office aus Stuttgart/Berlin. Es handelt sich damit um den bislang größten von der GRR Group durchgeführten Immobilienankauf.

Die in der Innenstadt von Zirndorf liegende Immobilie wurde 1991 als Marktkauf errichtet und 2013 als Fachmarktzentrum ZIM neu positioniert. Sie bildet den Handelsmagneten im Einzelhandelsgefüge der Stadt. Das ZIM verfügt über eine in der Region einzigartige Konzentration von Einkaufs- und Dienstleistungsangeboten mit einem umfänglichen sowie ausgewogenen Mieter- und Branchenmix. Ankermieter des ZIM ist ein REWE-Markt. Im Obergeschoss des ZIM befinden sich zahlreiche Arztpraxen.

"Mit dem ZIM haben wir erstmals ein Fachmarktzentrum in dieser Größenordnung erworben. Diese Strategie werden wir zukünftig konsequent weiter verfolgen. Künftig werden neben den bisherigen Objektgrößen auch größere Standorte bis ca. 30 Millionen Euro hinzukommen", erklärt Susanne Klaußner, CEO der GRR Group. "Unsere Fonds zeichnen sich durch eine hohe Wertentwicklung und Ankaufsgeschwindigkeit aus. Der GRR German Retail Fund No. 2 liegt in Bezug auf das geplante Gesamtvolumen von 330 Millionen Euro voll im Plan", ergänzt Martin Führlein, CFO der GRR Group. "Durch den Kauf des ZIM sind wir diesem Ziel einen großen Schritt näher gerückt."

Das ZIM ist an den Innenstadtring angebunden, verfügt über zwei Zufahrten aus Norden und Süden, einen ebenerdigen Parkplatz und ein Parkdeck mit zusammen rund 370 PKW-Stellplätzen. Der Zirndorfer Bahnhof befindet sich unweit des Standorts, dem Objekt vorgelagert ist eine Bushaltestelle. Durch die zentrale Lage und die gute Erreichbarkeit sind die Strukturen im Umfeld innenstadttypisch, Einzelhandel, Dienstleistungen und Wohnen dominieren. Außerhalb des Innenstadtrings erstrecken sich Wohngebiete. Das ZIM wird entsprechend von vielen Anwohnern frequentiert, die in fußläufiger Distanz leben.

Der Immobilienfonds GRR German Retail Fund No. 2 ist als offener Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen nach dem deutschen Kapitalanlagegesetzbuch konzipiert. Er wird über die Plattform der Service-KVG IntReal administriert. Der Schwerpunkt der Investitionen des offenen Immobilien Spezialfonds liegt im Einzelhandelssegment Basic Retail. Der Fonds richtet sich an institutionelle Investoren und bietet durch die Investition in eine langfristig wertstabile Assetklasse ein attraktives Rendite-Risiko-Profil. Dabei weiß das Segment Basic Retail durch langfristige Mietverträge und stabile Miet-Cash-Flows sowie durch namhafte und bonitätsstarke Ankermieter des deutschen Lebensmitteleinzelhandels zu überzeugen.

Die GRR Group wurde im Rahmen der Akquisition des ZIM vom Stuttgarter Büro der Kanzlei CMS Hasche Sigle rechtlich begleitet. Die technische Beratung erfolgte durch die SREC Schuster Real Estate Consulting. Vermittelt wurde die Transaktion durch Colliers International aus München.

Ein Foto der Immobilie stellen wir auf Abfrage gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner:

Susanne Klaußner MRICS
CEO GRR Group
Tel.: +49 (911) 955126 40 | E-Mail: susanne.klaussner@grr-group.de

Pressekontakt:

Matthias Struwe
Eye Communications, Agentur für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (7 61) 137 62-21 | E-Mail: m.struwe@eyecommunications.de

Über die GRR Group

Die GRR Group ist eine auf Einzelhandelsimmobilien in Deutschland spezialisierte Unternehmensgruppe mit den Leistungsschwerpunkten Investment- und Asset-Management. Das Unternehmen mit Sitz in Nürnberg beschäftigt 40 Mitarbeiter. Aktuell betreut die GRR Group rund 260 Objekte für verschiedene Investoren mit einer Gesamtfläche von rund 600.000 m² und einem Volumen von circa 1 Mrd. Euro.

Mehr Informationen zur GRR Group unter www.grr-group.de.



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: GRR Group
Schlagwort(e): Immobilien
26.07.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

485129  26.07.2016 




(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Mittwoch, 24. Januar ab 18 Uhr: Prof. Dr. Jack Mintz zu den Auswirkungen der US-amerikanischen Steuerreform

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.01.2018 - Vonovia: Helene von Roeder in den Vorstand berufen
23.01.2018 - MeVis erwartet Umsatz- und Ergebnisrückgang
23.01.2018 - SMA Solar zieht neuen US-Partner an Land
23.01.2018 - Alno: Aus für die Anleihe naht
23.01.2018 - Steinhoff-Bonds: Zwei wichtige Termine!
23.01.2018 - Wirecard wehrt sich gegen neue Shortseller-Vorwürfe
23.01.2018 - The Naga Group steigt bei easyfolio ein
23.01.2018 - Accentro Real Estate: Anleihe nur für ausgewählte Investoren
23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?


Chartanalysen

23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - Evotec Aktie vor dem Comeback? Der entscheidende Schritt fehlt noch!
23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?


Analystenschätzungen

23.01.2018 - Volkswagen: Analysten wagen Prognose
23.01.2018 - Daimler: Ausblick auf 2018
23.01.2018 - Medigene: Kursziel legt zu
23.01.2018 - ProSiebenSat.1: Gefahr für den Kurs
23.01.2018 - Elmos Semiconductor: Neues Kursziel für die Aktie
23.01.2018 - Gea Group: Erwartungen werden verfehlt
23.01.2018 - Volkswagen: 220 Euro als Ziel
23.01.2018 - Schaeffler: 2019 rückt in den Fokus
23.01.2018 - Rheinmetall: Ein klarer Zuschlag
23.01.2018 - Commerzbank: Ein neues Kursziel


Kolumnen

23.01.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen legen im Januar zu - VP Bank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Hoffnung auf politischen Rückenwind sorgt für neue Rekorde - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Bank of Japan: Unspektakulärer Jahresauftakt - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Was bringt das World Economic Forum in Davos? - National-Bank Kolumne
23.01.2018 - Öl: Preisanstieg weiterhin vor allem auch spekulativ unterstützt - Commerzbank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Nur eine Frage von Minuten? - Donner + Reuschel Kolumne
23.01.2018 - Daimler Aktie: Neues Jahreshoch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.01.2018 - DAX: Die Rallye geht weiter - UBS Kolumne
22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR