GRR Group: GRR Group erwirbt Fachmarktzentrum in Zirndorf für GRR German Retail Fund No. 2 / Größte Immobilientransaktion in der Geschichte der GRR Group

Nachricht vom 26.07.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 26.07.2016 / 12:33

Pressemitteilung

GRR Group erwirbt Fachmarktzentrum in Zirndorf für GRR German Retail Fund No. 2 / Größte Immobilientransaktion in der Geschichte der GRR Group

Nürnberg, 26. Juli 2016: Die GRR Group hat für den GRR German Retail Fund No. 2 das Fachmarktzentrum ZIM mit etwa 11.500 m² Gesamtmietfläche in Zirndorf im Landkreis Fürth (Bayern) erworben. Das Transaktionsvolumen liegt bei 23 Millionen Euro. Verkäufer ist ein Family Office aus Stuttgart/Berlin. Es handelt sich damit um den bislang größten von der GRR Group durchgeführten Immobilienankauf.

Die in der Innenstadt von Zirndorf liegende Immobilie wurde 1991 als Marktkauf errichtet und 2013 als Fachmarktzentrum ZIM neu positioniert. Sie bildet den Handelsmagneten im Einzelhandelsgefüge der Stadt. Das ZIM verfügt über eine in der Region einzigartige Konzentration von Einkaufs- und Dienstleistungsangeboten mit einem umfänglichen sowie ausgewogenen Mieter- und Branchenmix. Ankermieter des ZIM ist ein REWE-Markt. Im Obergeschoss des ZIM befinden sich zahlreiche Arztpraxen.

"Mit dem ZIM haben wir erstmals ein Fachmarktzentrum in dieser Größenordnung erworben. Diese Strategie werden wir zukünftig konsequent weiter verfolgen. Künftig werden neben den bisherigen Objektgrößen auch größere Standorte bis ca. 30 Millionen Euro hinzukommen", erklärt Susanne Klaußner, CEO der GRR Group. "Unsere Fonds zeichnen sich durch eine hohe Wertentwicklung und Ankaufsgeschwindigkeit aus. Der GRR German Retail Fund No. 2 liegt in Bezug auf das geplante Gesamtvolumen von 330 Millionen Euro voll im Plan", ergänzt Martin Führlein, CFO der GRR Group. "Durch den Kauf des ZIM sind wir diesem Ziel einen großen Schritt näher gerückt."

Das ZIM ist an den Innenstadtring angebunden, verfügt über zwei Zufahrten aus Norden und Süden, einen ebenerdigen Parkplatz und ein Parkdeck mit zusammen rund 370 PKW-Stellplätzen. Der Zirndorfer Bahnhof befindet sich unweit des Standorts, dem Objekt vorgelagert ist eine Bushaltestelle. Durch die zentrale Lage und die gute Erreichbarkeit sind die Strukturen im Umfeld innenstadttypisch, Einzelhandel, Dienstleistungen und Wohnen dominieren. Außerhalb des Innenstadtrings erstrecken sich Wohngebiete. Das ZIM wird entsprechend von vielen Anwohnern frequentiert, die in fußläufiger Distanz leben.

Der Immobilienfonds GRR German Retail Fund No. 2 ist als offener Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen nach dem deutschen Kapitalanlagegesetzbuch konzipiert. Er wird über die Plattform der Service-KVG IntReal administriert. Der Schwerpunkt der Investitionen des offenen Immobilien Spezialfonds liegt im Einzelhandelssegment Basic Retail. Der Fonds richtet sich an institutionelle Investoren und bietet durch die Investition in eine langfristig wertstabile Assetklasse ein attraktives Rendite-Risiko-Profil. Dabei weiß das Segment Basic Retail durch langfristige Mietverträge und stabile Miet-Cash-Flows sowie durch namhafte und bonitätsstarke Ankermieter des deutschen Lebensmitteleinzelhandels zu überzeugen.

Die GRR Group wurde im Rahmen der Akquisition des ZIM vom Stuttgarter Büro der Kanzlei CMS Hasche Sigle rechtlich begleitet. Die technische Beratung erfolgte durch die SREC Schuster Real Estate Consulting. Vermittelt wurde die Transaktion durch Colliers International aus München.

Ein Foto der Immobilie stellen wir auf Abfrage gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner:

Susanne Klaußner MRICS
CEO GRR Group
Tel.: +49 (911) 955126 40 | E-Mail: susanne.klaussner@grr-group.de

Pressekontakt:

Matthias Struwe
Eye Communications, Agentur für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (7 61) 137 62-21 | E-Mail: m.struwe@eyecommunications.de

Über die GRR Group

Die GRR Group ist eine auf Einzelhandelsimmobilien in Deutschland spezialisierte Unternehmensgruppe mit den Leistungsschwerpunkten Investment- und Asset-Management. Das Unternehmen mit Sitz in Nürnberg beschäftigt 40 Mitarbeiter. Aktuell betreut die GRR Group rund 260 Objekte für verschiedene Investoren mit einer Gesamtfläche von rund 600.000 m² und einem Volumen von circa 1 Mrd. Euro.

Mehr Informationen zur GRR Group unter www.grr-group.de.



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: GRR Group
Schlagwort(e): Immobilien
26.07.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

485129  26.07.2016 




Heute ab 18 Uhr: LIVE im Stream: „Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat” - Mårten Blix, Research Institute of Industrial Economics

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.10.2017 - Euroboden: Anleihe bereits platziert
23.10.2017 - Neue ZWL bietet Anleihe-Gläubigern einen Umtausch an
23.10.2017 - CEWE meldet Übernahme
23.10.2017 - Digitalisierung, Immigration und der Wolfahrtsstaat - 4investors Livestream - heute 18 Uhr!
23.10.2017 - Sanha: Versammlungsbeschlüsse sind rechtskräftig
23.10.2017 - Capital Stage kauft Windpark von Energiekontor
23.10.2017 - wallstreet:online beruft neue Vorstände
23.10.2017 - Eyemaxx erweitert Aktivitäten-Spektrum
23.10.2017 - Linde-Merger: Mindestannahmequote wird gesenkt
23.10.2017 - Mensch und Maschine: Neuer Cashflow-Rekord


Chartanalysen

23.10.2017 - BYD und Geely Aktien unter Druck: Der wackelnde Boden der Hype-Werte
23.10.2017 - Evotec Aktie: Wo ist die Bremse?
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kommt der neue Aufwärtstrend?
23.10.2017 - Staramba Aktie: Achtung, hier passiert etwas!
23.10.2017 - Evotec Aktie: Was läuft hier?
20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?


Analystenschätzungen

23.10.2017 - Kion Aktie stabilisiert sich: Neues Kursziel
23.10.2017 - Commerzbank Aktie: Warnung im Vorfeld der Quartalszahlen
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Das ist drastisch!
23.10.2017 - Infineon Aktie: Wie große ist das Kurspotenzial noch?
23.10.2017 - MS Industrie: Neues Kursziel für die Aktie
23.10.2017 - Software AG: Positive Expertenstimmen für die Aktie
23.10.2017 - Hypoport Aktie: Chance auf die Wende nach oben? Das sagen Analysten!
23.10.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kurssprung voraus?
20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel


Kolumnen

23.10.2017 - Tagung des EZB-Rats wirft ihre langen Schatten voraus - National-Bank
23.10.2017 - Goldman Sachs Aktie: Auf dem Weg zum Allzeithoch - UBS Kolumne
23.10.2017 - DAX: Die Unsicherheit bleibt hoch - UBS Kolumne
20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR