DGAP-News: Schweizer Electronic AG: Dividende stabil mit 0,65 Euro

Nachricht vom 05.07.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Schweizer Electronic AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Dividende

Schweizer Electronic AG: Dividende stabil mit 0,65 Euro
05.07.2016 / 15:25


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Schramberg, 5. Juli 2016 - Auf der 27. ordentlichen Hauptversammlung der Schweizer Electronic AG am 1. Juli 2016 haben sich die Aktionäre dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat angeschlossen und der Ausschüttung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2015 in Höhe von 0,65 Euro je Aktie zugestimmt. Das entspricht nach Zuführung in die Gewinnrücklagen einer Ausschüttungsquote von 45 %. Damit bleibt die Dividende der Schweizer Electronic AG stabil. Zudem wird SCHWEIZER zum wiederholten Mal ihre Mitarbeiter mit einer Ausschüttung von insgesamt 500.000 Euro am Unternehmenserfolg beteiligen und ihnen auf diese Weise für ihren außergewöhnlichen Einsatz danken.

Neben dem Dividendenvorschlag stimmte das in Rottweil versammelte Plenum mit großer Mehrheit auch den Beschlussvorschlägen der Schweizer Electronic AG zum Erwerb eigener Aktien bis maximal 10% des Grundkapitals und zur Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals bis zu 50% des Grundkapitals sowie zur Schaffung eines bedingten Kapitals mit einem maximalen Nennbetrag von 35 Mio. Euro zu. Es fanden sich insgesamt 177 Anteilseigner ein, die Präsenz der Stimmrechte lag bei 75 % des Grundkapitals. Zudem waren rund 50 Gäste anwesend.

In ihren Reden gaben der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Nicolas Schweizer und Finanzvorstand Marc Bunz einen Rückblick auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr, in dem SCHWEIZER trotz des weltweiten Rückgangs des Leiterplattenmarktes um 3,7 % erneut gegen den Trend wachsen konnte. Wie bereits berichtet, stieg der Umsatz um 4,8 % auf 115,6 Mio. Euro. Führend bei der guten Umsatzentwicklung waren die Produkte aus SCHWEIZER's innovativem Produktportfolio, die mit einem Zuwachs von 19 % überproportional auf 60,3 Mio. Euro anstiegen und inzwischen mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes ausmachen. Mit einem Anstieg von jeweils 25 % erzielte SCHWEIZER Rekordzuwächse im Auftragseingang und Auftragsbestand. Darüber hinaus hat das Unternehmen im letzten Geschäftsjahr sein Kundenspektrum unter anderem durch den Eintritt in den Luftfahrtbereich erweitert. Die erste Serienbestellung wird in den nächsten Wochen ausgeliefert, Neubestellungen für kommende Geschäftsperioden liegen bereits vor.

SCHWEIZER hat für das Geschäftsjahr 2015 erstmalig einen Konzernabschluss nach IFRS-Standard erstellt. Das EBIT nach Sondereffekten betrug 3,7 Mio. Euro gegenüber 3,0 Mio. Euro im Vorjahr, vor Sondereffekten betrug das EBIT 5,8 Mio. Euro. Mit einem Eigenkapital von 67,4 Mio. Euro (Eigenkapitalquote 56,5 %) und einem Nettoverschuldungsgrad von - 5,1% baut das Unternehmen weiterhin auf solide Finanzstrukturen.

Die Hauptversammlung hat den Vorstand und die Aufsichtsratsmitglieder mit großer Mehrheit entlastet. Wiedergewählt wurde das langjährige Aufsichtsratsmitglied Christoph Schweizer, Frau Karin Sonnenmoser, Finanzvorstand der Zumtobel AG, wurde als dessen persönliches Ersatzmitglied bestellt. Gleichzeitig wurde Herr Dr. Stephan Zizala, Vice President und General Manager Business Line Automotive Power, Infineon Technologies AG, Neubiberg, als Mitglied in den Aufsichtsrat gewählt.

Über SCHWEIZER
Die Schweizer Electronic AG steht für modernste Spitzentechnologie und Beratungskompetenz. SCHWEIZERs hochwertige Leiterplatten und innovative Lösungen und Dienstleistungen für die Automobil-, Solar-, Industrie- und Luftfahrtelektronik adressieren zentrale Herausforderungen in den Bereichen Leistungselektronik, Einbett-Technologie und Kostenreduktion. Die Produkte zeichnen sich durch höchste Qualität sowie energie- und umweltschonende Eigenschaften aus. Das Unternehmen bietet in seinem Geschäftsfeld Electronic zusammen mit den Partnern Elekonta Marek GmbH & Co. KG, Meiko Electronics Co. Ltd. und WUS Printed Circuit Co., Ltd. kosten- und fertigungsoptimierte Lösungen für Klein-, Mittel- und Großserien an. In Zukunft soll mit dem Partner Infineon Technologies AG der Chip Embedding-Markt erschlossen werden.

Mit rund 770 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte SCHWEIZER im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 115,6 Millionen Euro. Das im Jahr 1849 gegründete und von Familienmitgliedern geführte Unternehmen ist an den Börsen in Stuttgart und Frankfurt (Ticker Symbol "SCE", "ISIN DE 000515623") notiert.

Weitere Informationen erhalten Sie von

Christina Blake
Media & Communications
Schweizer Electronic AG
Einsteinstraße 10
78713 Schramberg
Telefon: 07422 / 512-213
Telefax: 07422 / 512-777-213
E-mail: communications@schweizer.ag
Besuchen Sie uns im Internet: www.mehralsLeiterplatten.de










05.07.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Schweizer Electronic AG



Einsteinstraße 10



78713 Schramberg



Deutschland


Telefon:
07422-512-301


Fax:
07422-512-397


E-Mail:
ir@schweizer.ag


Internet:
www.schweizer.ag


ISIN:
DE0005156236


WKN:
515623


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



478379  05.07.2016 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“
Pfeilbuttonwallstreet:online: Kryptowährungen und ein App-Juwel
Pfeilbuttonwindeln.de: Nachhaltiges und profitables Wachstum als Ziel

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.02.2018 - Safedroid: ICO beim Wirecard-Partner
18.02.2018 - Adler Real Estate will Wohnungsportfolio ausbauen
16.02.2018 - First Sensor übertrifft Ziele für 2017
16.02.2018 - artec: Der nächste Großauftrag
16.02.2018 - Bitcoin Group: FDP-Politiker Schäffler legt Mandat nieder
16.02.2018 - Westag + Getalit verzeichnet Belastungen im Ergebnis
16.02.2018 - Eyemaxx verzeichnet Gewinnplus
16.02.2018 - Volkswagen: Zweistelliger Zuwachs im Januar
16.02.2018 - TTL erreicht die Gewinnzone
16.02.2018 - Pfeiffer Vacuum legt Zahlen für 2017 vor


Chartanalysen

16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!
14.02.2018 - Heidelberger Druck Aktie vor Comeback? Das muss passieren!
13.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Nur eine Pause vor dem nächsten Kursschub?
13.02.2018 - Amazon Aktie: Entscheidende Phase!
13.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Erholungsrallye voraus?


Analystenschätzungen

16.02.2018 - HHLA: Hochstufung treibt den Kurs an
16.02.2018 - Freenet: Ein weiteres Plus
16.02.2018 - Wirecard: Große Skepsis
16.02.2018 - ThyssenKrupp: Kaufen nach den Quartalszahlen
16.02.2018 - BB Biotech: Positives Umfeld
16.02.2018 - Allianz: Erwartungen werden reduziert
16.02.2018 - K+S: Neue Impulse
16.02.2018 - Software AG: Ein Verkaufsvotum
16.02.2018 - Daimler: Neue Impulse möglich
16.02.2018 - Hella: Nach dem Kapitalmarkttag


Kolumnen

16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - Deutsches BIP wächst 2017 um 2,2% – Boom setzt sich im ersten Halbjahr fort - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - USA: Neue Pläne für Handelshemmnisse? - National-Bank Kolumne
14.02.2018 - In Großbritannien verharrt die Inflationsrate im Januar bei 3% - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR