DGAP-News: mic AG: Steigerung des Jahresüberschusses im Geschäftsjahr 2015

Nachricht vom 30.06.2016 (www.4investors.de) -


Corporate News: mic AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

mic AG: Steigerung des Jahresüberschusses im Geschäftsjahr 2015
30.06.2016 / 15:36

Veröffentlichung einer Corporate News.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News
mic AG: Steigerung des Jahresüberschusses im Geschäftsjahr 2015
- Jahresüberschuss steigt um 11,8 % zum Vorjahr auf 1,42 Mio. Euro
(Vorjahr: 1,27 Mio. Euro)
- Summe aus Umsatz und sonstigen Erträgen bei 5,08 Mio. Euro (Vorjahr:
6,38 Mio. Euro)
- Eigenkapital erhöht sich auf 45,33 Mio. Euro (Vorjahr: 39,03 Mio. Euro)
- Positiver Newsflow für das zweite Halbjahr 2016 erwartet
München, 30.06.2016 - Die im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse
notierte mic AG (ISIN DE000A0KF6S5) hat heute ihre Geschäftszahlen 2015
veröffentlicht. Mit einem Anstieg des Jahresüberschusses hat der Münchner
"Buy & Build" Finanzinvestor seine Jahresziele 2015 übertroffen. Gegenüber
dem Vorjahreswert von 1,27 Mio. Euro erhöhte sich der Jahresüberschuss im
Berichtszeitraum um 11,8 % auf 1,42 Mio. Euro. Das Ergebnis der
gewöhnlichen Geschäftstätigkeit erreichte 1,46 Mio. Euro (Vorjahr: 1,44
Mio. Euro) und war damit im Geschäftsjahr 2015 ebenso positiv wie das
Nettoergebnis.
Die Summe aus Umsätzen und sonstigen betrieblichen Erträgen belief sich
2015 nach HGB auf 5,08 Mio. Euro (Vorjahr: 6,38 Mio. Euro). Der Rohertrag
(Umsätze und sonstige betriebliche Erträge bereinigt um die Abgänge aus dem
Finanzanlagevermögen) belief sich dabei auf 3,44 Mio. Euro (Vorjahr: 4,43
Mio. Euro).
Das Eigenkapital erhöhte sich zum 31.12.2015 gegenüber dem Vorjahreswert
von 39,03 Mio. Euro auf 45,40 Mio. Euro. Bei einer Bilanzsumme von 51,89
Mio. Euro (Vorjahr: 47,31 Mio. Euro) lag die Eigenkapitalquote bei 87,5 %
(Vorjahr 82,5 %). Der Bilanzgewinn belief sich zum 31.12.2015 auf 15,90
Mio. Euro (Vorjahr: 14,48 Mio. Euro).
Claus-Georg Müller, Vorstandsvorsitzender der mic AG:
"Das Geschäftsjahr 2015 war von zwei erfreulichen Geschäftsereignissen
geprägt: Innerhalb unserer auf Infrastrukturüberwachung fokussierten
Geschäftseinheit Smarteag AG soll im Rahmen eines Asset-Deals die
Kerntechnologie unserer Beteiligung PiMON GmbH an ein indisches
Technologieunternehmen übertragen werden. Die rechtliche Übergabe der
Technologie soll im Rahmen eines Kooperationsvertrages sukzessive innerhalb
der nächsten zwei Jahre erfolgen. Einen weiteren großen Erfolg stellte der
im November 2015 abgeschlossene Verkauf aller Assets der FiSec GmbH mit
einen Kaufpreis in Höhe von 1 Mio. Euro zuzüglich einer Earn-Out-Komponente
dar, welche sich ebenfalls über zwei Jahre erstrecken wird."
Der positive Newsflow für das zweite Halbjahr 2016 lässt sich bereits jetzt
aus zwei möglichen operativen Highlights ableiten: Nach 3-jähriger
intensiver Zusammenarbeit zwischen der SHS Technologies GmbH und der
Volkswagen AG, wurde das erste SOANA-System, ein Überwachungssystem für
Bauteile, an den Konzern veräußert. Folgeaufträge wurden bereits durch die
Volkswagen AG und Magna International avisiert. "Dies eröffnet uns einen
Multimillionen-Markt für
die Mehrheitsbeteiligung der zur mic AG gehörenden Business-Unit
4industries AG. Das Potenzial ist enorm", kommentiert Claus-Georg Müller.
Darüber hinaus plant die Lifespot Capital AG ihre Tochter "Lifespot Health
Ltd." (LSH) an die australische Börse ASX zu bringen. Der Gesamterlös aus
der IPO Transaktion beläuft sich voraussichtlich auf 5,0 bis 8,0 Mio. AU$
(ca. 3,3 bis 5,3 Mio. Euro). "Schon jetzt musste aufgrund der hohen
Nachfrage das Seed Capital zur Finanzierung des Börsengangs von 0,40 Mio.
AU$ auf 0,70 Mio. AU$ angehoben werden. Dies zeigt einmal mehr, dass die
mic AG Trends wie "Digital Health" frühzeitig aufspürt und kapitalisieren
kann," so Claus-Georg Müller, Vorstandsvorsitzender der mic AG.
Über die mic AG:
Als aktiver Investor mit langfristigem Investmenthorizont beteiligt sich
die Münchner mic AG an mittelständischen Technologieunternehmen aus den
Bereichen der optischen, industriellen, medizinischen sowie IT-Mess- und
Auswertungstechnik ("Internet of Things", kurz IoT). Die mic AG hat sich so
in den vergangenen Monaten immer mehr zum Technologielieferanten für
Industrie, internationale Organisationen sowie Länder weltweit entwickelt.
Mit den Business-Units verhilft die mic-Gruppe ihren Beteiligungen zur
raschen und erfolgreichen Positionierung und unterstützt sie bei der Suche
nach Investoren für die Wachstumsfinanzierung. Die mic AG ist seit Oktober
2006 im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet
(Börsenkürzel: M3B, ISIN: DE000A0KF6S5). Mehr Informationen zur mic AG
erhalten interessierte Anleger unter www.mic-ag.eu.
Kontakt:
Elke Kohl
Public & Investor Relations
Denisstr. 1b
D-80335 München
Tel: +49 - 89-244-192-200
Fax: +49 - 89-244-192-230
E-Mail: elke.kohl@mic-ag.eu
www.mic-ag.eu










30.06.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
mic AG



Denisstr. 1b



80335 München



Deutschland


Telefon:
+49 (0)89 244 192-212


Fax:
+49 (0)89 244 192-220


E-Mail:
info@mic-ag.eu


Internet:
www.mic-ag.eu


ISIN:
DE000A0KF6S5


WKN:
A0KF6S


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

476167  30.06.2016 




(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.01.2018 - Software AG: Gewinn steigt dank Reform
18.01.2018 - wallstreet:online startet Kryptowährungs-Sparte
18.01.2018 - BASF übertrifft Analystenprognosen für 2017
18.01.2018 - Capital Stage: Solarenergie-Kooperation in Irland
18.01.2018 - Real Estate + Asset Beteiligungs GmbH plant neue Anleihe
18.01.2018 - Steinhoff Aktie: Der Befreiungsschlag? Neue Finanzspritze!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Chartanalysen

18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!
18.01.2018 - Gazprom Aktie: Schlechte News?
18.01.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Neuer Kurseinbruch oder Bodenbildung?
18.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf?
17.01.2018 - Wirecard Aktie: Kursparty vor dem Ende?
17.01.2018 - Gazprom Aktie: Vorsicht, sehr hohe Hürden voraus!
17.01.2018 - Medigene Aktie: Ein Volltreffer!


Analystenschätzungen

18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie
18.01.2018 - Metro: Russland bremst
18.01.2018 - Volkswagen: Große Unterschiede bei der Einschätzung
18.01.2018 - Südzucker: Umfeld wird problematischer
18.01.2018 - Deutz: Hiller überzeugt
18.01.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Kurs über dem Kursziel
18.01.2018 - Aareal Bank: Im Inland auf dem zweiten Platz
18.01.2018 - Commerzbank: Eine sehr hohe Bewertung
18.01.2018 - Deutsche Bank: Die einzige Verlust-Bank
18.01.2018 - RWE: Favorit der Experten


Kolumnen

18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne
18.01.2018 - DAX: „Give me Five“ – (Chart-) Technik, die begeistert - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - China: Wachstum überrascht auf der Oberseite - VP Bank Kolumne
18.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Weiterer Kursrückgang möglich - UBS Kolumne
18.01.2018 - DAX: Wichtige Unterstützung durchbrochen - UBS Kolumne
17.01.2018 - USA: Insgesamt recht erfreuliche Zahlen zur Industrieproduktion - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR