DGAP-News: Mattil & Kollegen: Magellan Maritime Services GmbH 'Vom Regen in die Traufe? Setzt der Insolvenzverwalter die vertragswidrige Geschäftsführung durch Magellan fort?'

Nachricht vom 30.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Mattil & Kollegen / Schlagwort(e): Insolvenz

Mattil & Kollegen: Magellan Maritime Services GmbH 'Vom Regen in die Traufe? Setzt der Insolvenzverwalter die vertragswidrige Geschäftsführung durch Magellan fort?'
30.06.2016 / 10:32


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Der Insolvenzverwalter hat in einer Pressemitteilung angekündigt, die
laufenden Mietzahlungen zur Insolvenzmasse zu ziehen und damit das
Insolvenzverfahren zu bestreiten. Wir finden dies unerhört und fordern den
Insolvenzverwalter auf, die Mieten auszusondern und an die Anleger
herauszugeben.
Mit dem Kaufvertrag hat jeder Investor auch einen Verwaltungsvertrag mit
der Magellan geschlossen. Darin heißt es ausdrücklich, dass
alle(Miet)Rechte mit Kauf auf den Investor(Anleger)übergehen,dass die
Magellan die Mietverträge für den Anleger abschließt und für diesen
einzieht. Ebenfalls in diesem Vertrag wurde geregelt, dass mit Ausfall der
Magellan als Mietgarantin (Insolvenz) jeder Investor die Ansprüche aus dem
Mietvertrag unmittelbar wahrnimmt.
Diese Vertragsklauseln sind eindeutig. Die Magellan hätte bereits nach
Verkauf an den Investor die für ihn eingezogene Miete gesondert und
getrennt von ihrem sonstigen Vermögen verwalten müssen. Der
Insolvenzverwalter wäre jetzt verpflichtet, die Mieten auszusondern und von
dem übrigen Vermögen bzw. Verbindlichkeiten der Magellan zu trennen. Die
Mieten stehen direkt den Investoren zu, nicht dem Insolvenzverwalter. Die
Mieten haben in der Insolvenzmasse nichts zu suchen.
Die Anleger sind sich nicht bewusst, welche Möglichkeiten der Einflussnahme
sie nach dem Gesetz (Insolvenzordnung) haben. Rechtsanwalt Borchardt wurde
nur als vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt, er muss in der ersten
Gläubigerversammlung von den Anlegern bestätigt, also gewählt werden! Mit
einer Mehrheit der Stimmen kann auch die Wahl eines anderen
Insolvenzverwalters erfolgen.
Die Kanzlei Mattil verfügt über die größte Erfahrung in der Vertretung von
Anlegern in vergleichbaren Insolvenzen und wird an der Gläubigerversammlung
teilnehmen. Mit einer Mehrheit der Stimmen können die Anleger (Gläubiger)
erheblichen Einfluss auf das Insolvenzverfahren nehmen und, wie erwähnt,
sogar die Person des Insolvenzverwalters bestimmen. Die Kanzlei Mattil
bietet den Gläubigern an, sie auf der Gläubigerversammlung zu vertreten und
deren Stimmen auszuüben und hierfür kein gesondertes Honorar zu verlangen.
Die Anleger müssen sich wehren, wenn sie die ihnen zustehenden Mieten nicht
im Insolvenzverfahren verheizen lassen wollen.
Pressekontakt:
Peter Mattil
- Rechtsanwalt -
- Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht -
Mattil & Kollegen
Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht
Thierschplatz 3
80538 München
Fon: ++49 / (0) 89 / 24 29 38-0
Fax: ++49 / (0) 89 / 24 29 38-25
mattil@mattil.de
www.mattil.de










30.06.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

475927  30.06.2016 




4investors-Livestream! Dr. Guntram Wolff, Direktor des Bruegel Instituts, zum Thema „Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union“ - zum Stream: hier klicken.

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.10.2017 - Steico: Wachstum setzt sich fort
16.10.2017 - Sixt Leasing bekommt einen neuen Chef
16.10.2017 - Lufthansa nur an Teilen von Alitalia interessiert
16.10.2017 - ProCredit: Hausbank des Mittelstands in Osteuropa
16.10.2017 - 4investors-Livestream: Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - GFT Technologies meldet Übernahme
16.10.2017 - HumanOptics: Investitionen belasten Ergebnis
16.10.2017 - Aves One investiert in weitere Container
16.10.2017 - Surteco holt sich 200 Millionen Euro


Chartanalysen

16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?
16.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht es ab, aber...
16.10.2017 - mutares Aktie: Es steht aktuell einiges auf dem Spiel
16.10.2017 - Berentzen Aktie: Läuft die Bodenbildung?
16.10.2017 - Geely Aktie: Auf des Messers Schneide!
16.10.2017 - QSC Aktie: Das könnte klappen!
13.10.2017 - Geely und BYD: Droht den Aktien ein Kurssturz?


Analystenschätzungen

16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Ein marginales Plus
16.10.2017 - Daimler: Eine schwache Reaktion
16.10.2017 - Pantaflix: Die 200 werden geknackt
16.10.2017 - Deutsche Rohstoff: Kursziel unter Druck
16.10.2017 - SLM Solutions: Überarbeitung nicht ausgeschlossen
16.10.2017 - Grammer: Aktie wieder klar im Plus
16.10.2017 - Südzucker: Ein kleines Minus
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Nicht nur in die USA schauen


Kolumnen

16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne
13.10.2017 - HeidelbergCement Aktie: Abprall von gebrochener Trendlinie - UBS Kolumne
13.10.2017 - DAX: 13.000-Punkte-Marke kurz überschritten - UBS Kolumne
12.10.2017 - Fed-Protokoll spricht im Saldo für höhere Leitzinsen - National-Bank
12.10.2017 - Rohstoffe: Angebot bestimmt die Preistrends - Commerzbank Kolumne
12.10.2017 - BASF Aktie: Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR