DGAP-News: ETERNA startet mit Umsatzwachstum in das Geschäftsjahr 2016

Nachricht vom 29.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: ETERNA Mode Holding GmbH / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

ETERNA startet mit Umsatzwachstum in das Geschäftsjahr 2016
29.06.2016 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
ETERNA startet mit Umsatzwachstum in das Geschäftsjahr 2016
- Steigerung der Umsatzerlöse im 1. Quartal auf 25,7 Mio. EUR
- Eigenkontrollierte Flächen als Wachstumstreiber: zweistelliges Umsatzplus im eigenen Retail
- Hohe Profitabilität bestätigt mit EBITDA von 2,8 Mio. EUR
- Anstieg der liquiden Mittel auf 3,2 Mio. EUR

Passau, 29. Juni 2016 - Die ETERNA Mode Holding GmbH, traditionsreicher und innovativer Hemden- und Blusenhersteller mit einer der führenden Hemdenmarken in Deutschland, informiert über die Zwischenergebnisse nach den ersten drei Monaten 2016. Demnach steigerte ETERNA die Umsatzerlöse um 2,0% auf 25,7 Mio. EUR im Vergleich zu 25,2 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum. Das Inlandsgeschäft konnte im 1. Quartal um 5,1% zulegen und liegt damit deutlich über der Marktentwicklung in Deutschland. Wachstumstreiber sind, wie auch im Jahr 2015, vor allem die eigenkontrollierten Flächen, mit denen ETERNA ein niedriges zweistelliges Plus trotz generellem Frequenzrückgang im Handel generierte. Diese sehr positive Entwicklung konnte die Umsatzrückgänge von 4,6% im Exportgeschäft, die auf die schwierigen Marktbedingungen im Russland- und Ukrainegeschäft zurückzuführen sind, somit überkompensieren.

Im ersten Quartal 2016 erzielte ETERNA ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 2,8 Mio. EUR (Q1 2015: 3,2 Mio. EUR) und verfügt damit weiterhin über eine im Branchenvergleich hohe EBITDA-Marge von 11,1%. Die EBITDA-Entwicklung im ersten Quartal ist insbesondere auf Ausgaben für weiteres Wachstum zurückzuführen sowie auf eine höhere Wertberichtigung auf Forderungen. Im Zuge der Wachstumsstrategie haben sich durch die Eröffnung von sieben neuen Retail-Stores im vergangenen Jahr und intensivierte Vertriebs- und Werbemaßnahmen die operativen Kosten erhöht. So stiegen in Summe die sonstigen betrieblichen Aufwendungen um 0,4 Mio. EUR an.

Henning Gerbaulet, geschäftsführender Gesellschafter der ETERNA Mode Holding GmbH, kommentiert die bisherige Gesamtentwicklung: "Durch die Vertikalisierung der Wertschöpfungskette, die Modernisierung der Kollektion und den neuen Markenauftritt haben wir die Herausforderungen im Jahr 2015 gut gemeistert. Nun gilt es, die Strategie auch im laufenden Geschäftsjahr konsequent umzusetzen. Das Umsatzwachstum im ersten Quartal belegt dabei den Erfolg unserer ganzheitlichen Strategie. Erforderliche Anlaufkosten durch das intensivierte Wachstum des eigenen Retail werden dabei verstärkt im ersten Halbjahr auftreten. Ich bin sicher, dass sich die Entwicklung unserer strategischen Wachstumskanäle sowie die Modernisierung unserer Marke und Produkte nachhaltig auf unsere Umsatz- und Ertragslage auswirken und die Wettbewerbsfähigkeit von ETERNA stärken wird."

Die liquiden Mittel beliefen sich zum 31. März 2016 auf 3,2 Mio. EUR und liegen damit um 1,1 Mio. EUR höher als zum Jahresende (+53,7%). Die Nettoverschuldung konnte seit Januar 2013 bis März 2016 um insgesamt 8,4 Mio. EUR (-14,5%) aus operativer Geschäftstätigkeit reduziert werden und belegen ETERNAs Fähigkeit zur Entschuldung und Leistung des Kapitaldienstes. Das wirtschaftliche Eigenkapital von ETERNA betrug 10,0 Mio. EUR zum 31. März 2016, was einer Eigenkapitalquote von 13,0% entspricht.

Das Konzernergebnis im ersten Quartal 2016 in Höhe von -0,9 Mio. EUR (Q1 2015: -0,7 Mio. EUR) ist im Wesentlichen durch die planmäßige, aber nicht liquiditätswirksame Abschreibung auf den Firmenwert in Höhe von 1,6 Mio. EUR geprägt, der 2006 im Rahmen eines Leveraged-Buyout angesetzt wurde. Bereinigt um die planmäßige Firmenwertabschreibung resultierte ein positives Konzernergebnis von 0,7 Mio. EUR.

Für das laufende Geschäftsjahr 2016 zeigt sich Henning Gerbaulet optimistisch: "Das intensive Engagement in Marke und Produkte zahlt sich immer stärker aus, das deutlich positive Feedback im Markt bestätigt unseren Kurs. Die Investitionen in Vertrieb, Expansion und Kommunikation bilden die Basis für nachhaltig profitables Wachstum. Damit sehen wir ETERNA für das laufende Geschäftsjahr gut gerüstet, was sich beispielsweise in der positiven Entwicklung der Auftragseingänge widerspiegelt. Mit der kanalübergreifenden Wachstumsstrategie sehen wir in der zweiten Jahreshälfte Potenzial für Ergebnisverbesserungen. Für das Geschäftsjahr 2016 erwarten wir daher weiterhin ein einstelliges Umsatzwachstum und ein überproportionales Ergebniswachstum."

Die ETERNA Mode Holding GmbH

ETERNA steht seit 1863 für modisch aktuelle Hemden und Blusen, die höchste Qualitätskriterien erfüllen. Die Fertigung erfolgt überwiegend in Europa, insbesondere im eigenen Betrieb in der Slowakei. Der Konzern beschäftigt ca. 1.150 Mitarbeiter, davon ca. 725 im eigenen Fertigungsbetrieb in Banovce Slowakei (EU). Das Passauer Traditionsunternehmen ist seit 2000 ÖkoTex Standard 100plus zertifiziert. Als weltweit erster Hemden- und Blusenhersteller gewährleistet ETERNA damit die Nachhaltigkeit in der Prozesskette und im Produktportfolio. Seit Herbst 2015 geht ETERNA noch einen Schritt weiter, und legt die Produktionsketten der Hemden und Blusen offen. Mit dem eigenen Siegel GOOD SHIRT verspricht ETERNA nicht nur Fairness und Nachhaltigkeit, sondern macht dies auch für jedermann nachvollziehbar. 2015 wurden mehr als 4 Millionen Hemden, Blusen, Krawatten und Accessoires verkauft. Europaweit beliefert der zur Investorengruppe Quadriga Capital gehörende Fashion-Anbieter etwa 5.000 Fachhandelspartner und betreibt 56 eigene Retail-Stores. Geschäftsführender Gesellschafter ist Henning Gerbaulet.










29.06.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
ETERNA Mode Holding GmbH



Medienstraße 12



94036 Passau



Deutschland


Telefon:
+49 (0)851 98160


E-Mail:
henning.gerbaulet@eterna.de


Internet:
www.ETERNA.de


ISIN:
DE000A1REXA4


WKN:
A1REXA


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart (bondm); Open Market in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

475353  29.06.2016 




PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

13.12.2017 - Steinhoff: Der Druck auf den Konzern wächst
13.12.2017 - Süss Microtec: Auftragslage besser als erwartet
13.12.2017 - CompuGroup Medical: Gewinnwarnung für 2017
13.12.2017 - Deutsche Rohstoff: Deutlicher Förderanstieg bei Salt Creek
13.12.2017 - artec technologies meldet Neukunden für Cloud-Dienst
13.12.2017 - Steinhoff: Großaktionär kritisiert Unternehmen heftig
13.12.2017 - innogy Aktie stürzt ab - was ist hier los?
13.12.2017 - Phoenix Solar: Insolvenz angemeldet
13.12.2017 - Ferratum: Kooperation mit Thomas Cook - Aktie deutlich im Plus
13.12.2017 - Lufthansa: Die Übernahme ist geplatzt


Chartanalysen

13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?
11.12.2017 - Commerzbank Aktie: Das sieht sehr gut aus, aber…
11.12.2017 - Steinhoff Aktie: Ein paar Daten für Trader
11.12.2017 - Evotec Aktie: Steht der Ausbruch bevor? Aktuelle News!
11.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Crash vorbei?
08.12.2017 - Zeal Network Aktie: Trendwende nach der Baisse in Sicht?


Analystenschätzungen

13.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Neue Kaufempfehlung
13.12.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Daumen runter für die Bankaktien
13.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Anleger gehen im Fall Apple vom „worst case” aus
13.12.2017 - FinTech Group: Aktie bekommt Kaufempfehlung
13.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kaufempfehlung und Kaufsignal?
13.12.2017 - Wirecard Aktie: Das sagen Experten zum neuen Ausblick
12.12.2017 - E.On Aktie: Dreht der Trend jetzt nach oben?
12.12.2017 - Morphosys Aktie: Bildet sich hier ein Top?
12.12.2017 - SGL Carbon Aktie massiv im Plus: Was ist hier los?
12.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: besonders attraktives Profil


Kolumnen

13.12.2017 - Euro Stoxx 50: Siebzehn Jahr – Sprödes Haar - Donner & Reuschel Kolumne
13.12.2017 - FOMC-Zinsentscheid im Fokus der Märkte - National-Bank Kolumne
13.12.2017 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2017 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne
13.12.2017 - DAX: Widerstand versperrt Weg nach oben - UBS Kolumne
13.12.2017 - SAP Aktie: Nächster Anlauf auf 100,00-Euro-Marke könnte bevorstehen - UBS Kolumne
13.12.2017 - Zinsen „rauf“ - Steuerreform stockt - Donner & Reuschel Kolumne
12.12.2017 - Finanzmarktexperten blicken optimistisch ins Jahr 2018 - Nord LB Kolumne
12.12.2017 - Platin zu Gold – eine Preislücke, die geschlossen wird? - Commerzbank Kolumne
12.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Jahreshoch noch möglich - UBS Kolumne
12.12.2017 - DAX: Rückfall in die Trading-Range - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR