DGAP-News: Lifespot Capital AG: Lifespot Capital AG (CDZ.MU) plant ihre Tochter 'Lifespot Health Ltd.' (LSH) an die australische Börse ASX zu bringen

Nachricht vom 22.06.2016 (www.4investors.de) -


Corporate News: Lifespot Capital AG / Schlagwort(e): Börsengang/Verkauf

Lifespot Capital AG: Lifespot Capital AG (CDZ.MU) plant ihre Tochter 'Lifespot Health Ltd.' (LSH) an die australische Börse ASX zu bringen
22.06.2016 / 08:00

Veröffentlichung einer Corporate News.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News
Lifespot Capital AG (CDZ.MU) plant ihre Tochter "Lifespot Health
Ltd." (LSH) an die australische Börse ASX zu bringen
- Pre-IPO Runde der australischen Tochter erlöst aktuell 0,4 Mio. AU$,
Ziel: 0,7 Mio. AU$
- IPO für Ende Q3 mit voraussichtlichem Erlös von 5 - 8 Mio. AU$ in
Planung
- Teilexit des operativen Geschäfts (Bodytel GmbH und Lifespot Skin AG)
über 5 Mio. AU$ durch Ausgabe von Aktien in Planung
München, 22. Juni 2016 - Die Lifespot Capital AG (LSC) strebt an, ihre
australische Tochter Lifespot Health Ltd. (LSH) an die australische Börse
ASX zu bringen. Die Lifespot Capital AG hat nach einer entsprechender
Roadshow in Australien die Pre-IPO Runde von 400.000,- AU$ (ca. 266.000,-
EUR) erfolgreich abgeschlossen. Der IPO ist im 3. Quartal geplant. Hierbei
sollen zwischen 5 - 8 Mio. AU$ (rund 3,3 - 5,3 Mio. EUR) durch Ausgabe von
bis zu 40 Mio. Aktien der australischen Tochter erlöst werden.
Zum Zeitpunkt des erfolgreichen IPOs wird die Lifespot Health Ltd. die
operativen Einheiten der Lifespot Capital AG, namentlich die BodyTel GmbH
und die Lifespot Skin AG, zu 100 % übernehmen. Die Lifespot Health Ltd.
wird das operative Geschäft weiter betrieben und die Kommerzialisierung der
Produkte in den Wachstumsmärkten Asien und den USA vorantreiben. Nach
dieser Transaktion wird die Lifespot Capital AG zwischen 32 und 41 % der
Aktienanteile, je nach Zeichnung beim IPO, an der Lifespot Health Ltd.
besitzen.
Die BodyTel GmbH hat ein technisches System entwickelt, um chronisch
kranken Menschen die Möglichkeit zu geben, mittels Bluetooth die Resultate
der Messungen ihrer Vitalfunktionen vollautomatisch an das BodyTel
Webportal zu übermitteln, zu analysieren und an diverse weitere Stellen zu
versenden. Besonders im Diabetes-, aber auch Herzinsuffizienz-Bereich ist
dieses automatische "Monitoring" besonders wertvoll für die Patienten.
Die Lifespot Skin AG hat eine Technologieplattform entwickelt, bei der
Kunden mittels eines, mit der Lifespot Skin Applikation, aufgenommenen
Fotos, Ihre möglichen Hautkrankheiten automatisch analysieren können. Die
App analysiert über ein patentiertes Mustererkennungssystem das erstellte
Foto. Anschließend werden dem Patienten dazu Fragen gestellt, um eine erste
Indikation aus bis zu 600 Hautkrankheiten zu erhalten. Darauf folgend hat
der Endkunde verschiedenste weitere Diagnose- und funktionale
Möglichkeiten, um schnell und effizient zu einem Ergebnis zu kommen.
Besonders in Australien und Neuseeland ist die Hautkrebsrate eine der
höchsten der Welt.
Tilo Brandis, Vorstandsvorsitzender der Lifespot Capital AG und CEO der
Lifespot Health Ltd., zum IPO:
"Unser Geschäftsmodell und unsere Technologien sind bei unserer Roadshow in
Perth, Melbourne und Sydney sehr gut angekommen. Dies zeigt, dass sich die
Lifespot Capital AG auf dem richtigen Weg befindet. Das Thema "Digital
Health" mit Smartphone ist eindeutig das Thema der Zukunft. So können wir
die Gesundheitsversorgung zum Patienten bringen, das Leben mit chronischen
Erkrankungen sowie die Gesundheitsversorgung verbessern und gleichzeitig
Kosten senken.
Der Börsengang an der australischen Börse wird uns die notwendigen
Finanzmittel zur Verfügung stellen, die wir für unsere vertrieblichen und
technischen Expansionsvorhaben benötigen."
Über die Lifespot Capital AG:
Die Lifespot Capital AG ist ein Technologie- und Lösungsanbieter im
Wachstumsfeld E-Health und versteht sich als Full Service
Telemedizinspezialist. Hierzu bündelt die Lifespot Capital AG ihre
Technologien und Lösungen in operativen Einheiten bzw.
Tochtergesellschaften, die sich auf telemedizinische Gesamtlösungen und
Medical Big Data spezialisiert haben und nimmt dabei die Rolle der
Muttergesellschaft dieses E-Health-Verbundes ein. Auf Basis eines soliden
organischen Wachstums beteiligt sich die Lifespot Capital AG im Rahmen
einer Buy & Build-Strategie durch mehrheitliche Übernahmen an bereits am
Markt etablierten E-Health-Unternehmen. Dabei verfolgt die Gesellschaft das
Ziel, die Lifespot-Gruppe zu einem profitablen Technologieunternehmen in
einem attraktiven Börsensegment auszubauen. Aktuell notiert die Aktie an
der Münchner Börse unter dem Börsenkürzel CDZ, ISIN: DE000A0DNBJ4.
Kontakt:
Elke Kohl
Public & Investor Relations
Denisstr. 1b
D-80335 München
Tel: +49 - 89-244-192-200
Fax: +49 - 89-244-192-230
E-Mail: elke.kohl@mic-ag.eu
www.mic-ag.eu










22.06.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

473207  22.06.2016 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR