EQS-Adhoc: Goldbach Group AG: Goldbach und RTL verlängern den Vermarktungsvertrag vorzeitig um mehrere Jahre

Nachricht vom 16.06.2016 (www.4investors.de) -


EQS Group-Ad-hoc: Goldbach Group AG / Schlagwort(e): Vertrag

Goldbach Group AG: Goldbach und RTL verlängern den Vermarktungsvertrag vorzeitig um mehrere Jahre
16.06.2016 / 19:00
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
AD-HOC-MELDUNG

 

Goldbach und RTL verlängern den Vermarktungsvertrag vorzeitig um mehrere Jahre

Küsnacht, 16.06.2016. Die Mediengruppe RTL Deutschland und die Goldbach Media setzen ihre langjährige, erfolgreiche Partnerschaft fort und verlängern den bestehenden Vermarktungsvertrag vorzeitig um mehrere Jahre.

Seit der Einführung der Schweizer Werbefenster im Jahr 1993 vermarktet die Goldbach Media (Switzerland) AG (früher IP Multimedia (Schweiz) AG) die Programme der Mediengruppe RTL Deutschland in der Schweiz. Diese haben sich in dieser Zeit sowohl beim TV-Publikum wie auch bei den Agenturen und Werbekunden einen festen Platz erobert. Die Schweizer Werbefenster tragen massgeblich dazu bei, dass die werbetreibende Wirtschaft mit ihren Botschaften alle Zielgruppen ansprechen kann. Damit haben die Schweizer Werbefenster TV-Werbung in der Schweiz erst interessant und kommerziell bedeutend gemacht.

Goldbach Media (Switzerland) AG wird die Programme der Mediengruppe RTL (RTL, VOX, n-tv, RTL NITRO) weiterhin vermarkten. Die beiden Unternehmen haben den entsprechenden Vermarktungsvertrag vorzeitig um mehrere Jahre verlängert. Dies gibt den Vertragspartnern und den Werbekunden Sicherheit für eine kontinuierliche, erfolgreiche Weiterführung der Kooperation.

Alex Duphorn, CEO Goldbach Media (Switzerland) AG: "Der klassische TV-Markt, und damit auch die Werbung im Umfeld dieser Programme, hat noch viel Potenzial. Auch im digitalen Zeitalter, bei dem viele Inhalte mobil und auf Smartphones konsumiert werden, ist traditionelles Fernsehen beim Publikum ungebrochen beliebt. Fernsehen ist weiterhin das effektivste Werbemedium. Das bildet die solide Grundlage für die Vermarktung. Wir freuen uns, die Partnerschaft mit RTL auch in den nächsten Jahren fortsetzen zu können."

Michi Frank, CEO Goldbach Group: "Wir freuen uns sehr über diese Vertragsverlängerung. Vor bald 25 Jahren sind RTL und Goldbach Media miteinander eine Partnerschaft eingegangen, die für alle Partner zur Erfolgsgeschichte wurde. Diese Zusammenarbeit fortsetzen zu können, ist für uns ein Kompliment und ein Ansporn."

Alexander Glatz, Beiratsmitglied und Chief Financial Officer der Mediengruppe RTL Deutschland, ergänzt: "Dank der Partnerschaft mit Goldbach Media können Werbekunden in der Schweiz die Attraktivität unserer Programme für ihre Markenkommunikation auch zukünftig nutzen. Wir sind überzeugt, dass Goldbach Media in den nächsten Jahren unsere Relevanz in diesem wichtigen Markt noch vergrössern wird."

2'437 Zeichen inkl. Leerzeichen

Weitere Informationen:
Goldbach Group AG
Jürg Bachmann
Leitung Kommunikation und Marketing / Public Affairs
T +41 79 600 32 62
Juerg.Bachmann@goldbachgroup.com
www.goldbachgroup.com

Das Unternehmensprofil der Goldbach Group
Die Unternehmen der Goldbach Group vermarkten und vermitteln Werbung in privaten elektronischen Medien mit Fokus TV, Radio, Digital out of Home, Online sowie Suchmaschinen- und Mobile-Marketing. Als unabhängiger Aggregator bietet Goldbach ihren Kunden Werbefenster, in denen gewünschte Zielgruppen unabhängig von ihrem Standort zum richtigen Zeitpunkt kommerzielle Informationen erhalten. Zum Kerngeschäft gehören Planung, Beratung, Kreation, Konzeption, Einkauf und die Abwicklung bis hin zur Prüfung des Mediaeinsatzes von elektronischen Off- und Online-Medien sowie Multiscreen-Kampagnen auf Basis von datengestützten Technologien.

Die Goldbach Group ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (Swiss Reporting Standard, Valor 487094, ISIN CH0004870942, Valorensymbol: GBMN), hat ihren Sitz in Küsnacht ZH (Schweiz) und ist in den deutschsprachigen Ländern tätig.

Weitere Infos: www.goldbachgroup.com

Kontakt:
Goldbach Group AG
Lukas Leuenberger, CFO und Leitung Investor Relations
Jürg Bachmann, Leitung Kommunikation & Marketing / Public Affairs
Seestrasse 39
8700 Küsnacht-Zürich
Phone +41 (44) 914 91 00
Fax +41 (44) 914 93 60
www.goldbachgroup.com


Ende der Ad-hoc-Mitteilung

Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=LUVRAOVCAXDokumenttitel: Goldbach und RTL verlängern den Vermarktungsvertrag vorzeitig um mehrere Jahre
16.06.2016 Mitteilung übermittelt durch die Tensid EQS AG. www.eqs.com Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Goldbach Group AG



Seestrasse 39



8700 Küsnacht-Zürich



Schweiz


Telefon:
+41 44 914 91 00


Fax:
+41 44 914 93 60


E-Mail:
info@goldbachgroup.com


Internet:
www.goldbachgroup.com


ISIN:
CH0004870942


Valorennummer:
487094


Börsen:
Auslandsbörse(n) SIX







Ende der Mitteilung
EQS Group News-Service

472295  16.06.2016 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - GK Software will Wandelanleihe ausgeben
18.10.2017 - init will eigene Aktien kaufen
18.10.2017 - Naga Group: Trotz Umsatzplus konstanter Verlust
18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Unicredit: Plus 20 Prozent
18.10.2017 - BMW: 43 Prozent sind machbar
18.10.2017 - Volkswagen: Daimler liegt nicht vorne
18.10.2017 - Siemens Gamesa: Folgen der Warnung beim Nordex-Konkurrenten
18.10.2017 - ProSiebenSat.1: Hoffnung am Werbemarkt
18.10.2017 - ASML Aktie: Ein neues Kursziel von der Commerzbank
18.10.2017 - Nemetschek Aktie: Ausblick auf die Quartalszahlen
18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR