DGAP-News: Sangui BioTech: Umsätze von USD 37.005 in den ersten neun Monaten

Nachricht vom 06.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Sangui BioTech International Inc. / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

Sangui BioTech: Umsätze von USD 37.005 in den ersten neun Monaten
06.06.2016 / 10:10


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

 

Sangui BioTech: Umsätze von USD 37.005 in den ersten neun Monaten;

- Kostensenkungsprogramm greift: Kostensenkung um 60%

- Erstattungsfähigkeit von Granulox in den Niederlanden und der Tschechischen Republik

Witten, 6. Juni 2016 - In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016 (zum 31.03.2016) konnte die Sangui BioTech International Inc. Umsatzerlöse aus Lizenzeinahmen und Produktverkäufen in Höhe von USD 37.005 erzielen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres betrugen die vergleichbaren Umsatzerlöse USD 116.500. Positiv wirkte aber sich das im Vorquartal implementierten Kostensenkungs- und Liquiditätssicherungsprogramm aus. So konnten die Kosten des operativen Geschäftsbetriebs für das Berichtsquartal um USD 124.376 oder 60% auf USD 81.626 gesenkt werden. Für die ersten drei Quartale des Geschäftsjahres betrug die Kostenreduzierung insgesamt USD 334.414 oder 48%. Hierdurch bedingt verringerte sich der operative Verlust im Berichtsquartal im Vergleich zum Vorjahresquartal um USD 88.735 auf USD 106.795 bzw. für die ersten neun Monate von USD 579.088 auf USD 365.387. Entsprechend verbesserte sich auch die Liquiditätslage der Gesellschaft im Berichtszeitraum.

Nach rückläufigen Lizenzeinnahmen aufgrund sinkender Umsätze des Verbandsmittels Granulox in den Vorquartalen rechnet die Gesellschaft im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres 2016 und des Geschäftsjahres 2017 wieder mit ansteigenden Umsatzerlösen beim Lizenznehmer, der Sastomed GmbH und daraus resultierend wieder mit ansteigenden Lizenzerträgen. Gestützt wird diese Prognose auf die erfolgreichen Bemühungen des Lizenznehmers zur Erteilung von Erstattungszusagen für die mit der Anwendung von Granulox verbundenen Kosten durch die zuständigen Kostenträger. So konnte im Berichtsquartal die Erstattung der Kosten für Granulox in den Niederlanden zu 100 % und in der Tschechischen Republik zu 75% erreicht werden. Die Gespräche mit den noch nicht erstattenden Krankenkassen in Deutschland werden fortgesetzt. Darüber hinaus konnte die Sastomed GmbH im Berichtsquartal für Polen einen starken und erfahrenen Vertriebspartner akquirieren. Die Verhandlungen mit einem potentiellen Partner über die Vertriebsrechte für Territorien im süd-ostasiatischen Raum befinden sich in einem fortgeschrittenen Stadium. Zusätzlich werden sich die kontinuierlich steigenden Vertriebsanstrengungen der Sastomed - Partner in den schon erschlossenen Territorien zukünftig in steigenden Absatzzahlen von Granulox bemerkbar machen. Hier sind insbesondere die Vertriebspartner in Mexiko und Peru zu nennen.

Sangui BioTech International, Inc. ("SGBI") ist eine Holding-Gesellschaft, deren Aktien auf OTCQB (www.otcmarkets.com: SGBI) und im Freiverkehr der Börsen Berlin und Hamburg-Hannover (www.boersenag.de: SBH) gehandelt werden. Ihr Geschäftszweck ist die Mittelbeschaffung und die Sicherung des Zugangs zum Kapitalmarkt für die Unternehmen der Sangui-Gruppe. SanguiBioTech GmbH ist eine neunzigprozentige Tochtergesellschaft der Sangui Biotech International, Inc.

Weitere Informationen:

Sangui Biotech International, Inc.
Fax: +49 (2302) 915 191
E-Mail: info@sangui.de
Einige Aussagen in dieser Mitteilung betreffen Erwartungen für die Zukunft, enthalten Schätzungen künftiger Betriebsergebnisse oder finanzieller Umstände oder machen andere in die Zukunft gerichtete Feststellungen. Ob diese Aussagen sich bewahrheiten, hängt von vielen bekannten Risiken, unerwarteten Entwicklungen, Unsicherheiten oder anderen Faktoren ab, die dazu führen können, dass die künftig tatsächlich eintretende Entwicklung von diesen Zukunftserwartungen wesentlich abweicht. Die in die Zukunft gerichteten Aussagen basieren auf einer Vielzahl von Variablen und Annahmen. Zu der Vielzahl wichtiger Risiken, die zu Abweichungen von den hier getroffenen Aussagen führen können, gehört unter anderem, aber nicht ausschließlich, die Fähigkeit des Unternehmens, hinreichende Finanzmittel für die künftige Geschäftstätigkeit zu erlangen. Wörter wie "glauben", "schätzen", "planen", "erwarten", "beabsichtigen" oder "vorhersagen", andere Formen dieser Wörter oder vergleichbare Ausdrücke sollen erkennen lassen, dass es sich um in die Zukunft gerichtete Aussagen handelt. Das Unternehmen übernimmt keine über die gesetzlichen Bestimmungen hinausgehende Verpflichtung, die hier getroffenen Aussagen zu korrigieren oder an veränderte Bedingungen und Entwicklungen anzupassen.










06.06.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

469327  06.06.2016 




PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.12.2017 - Bio-Gate: Gewinnwarnung
18.12.2017 - Borussia Dortmund: Wichtiger Vertrag wird verlängert
18.12.2017 - Siemens sichert sich Großauftrag aus Russland
18.12.2017 - Voltabox meldet Großauftrag - Aktie im Plus
18.12.2017 - SLEEPZ: Heliad zeichnet Kapitalerhöhung
18.12.2017 - asknet und ANSYS vereinbaren Zusammenarbeit
18.12.2017 - Aixtron Aktie: Wichtige Barriere im Brennpunkt des Geschehens
18.12.2017 - Steinhoff: Die Uhr tickt...
18.12.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier könnte bald etwas passieren
18.12.2017 - Teva Pharma Aktie: Das wird jetzt richtig spannend!


Chartanalysen

18.12.2017 - Aixtron Aktie: Wichtige Barriere im Brennpunkt des Geschehens
18.12.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier könnte bald etwas passieren
18.12.2017 - Teva Pharma Aktie: Das wird jetzt richtig spannend!
18.12.2017 - Evotec Aktie: Wohin geht die Reise?
15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!


Analystenschätzungen

18.12.2017 - Commerzbank: Analysten sind uneins
18.12.2017 - SAP: Plus beim Kursziel der Aktie
18.12.2017 - Wirecard: Ein europäischer Favorit
18.12.2017 - Volkswagen: Aktie hat Potenzial
18.12.2017 - Software AG: Fast 50 Prozent
18.12.2017 - FinTech Group: Interessante Entwicklung
18.12.2017 - Deutsche Telekom: Positive Reaktion
18.12.2017 - Wirecard: Ein gewaltiger Sprung beim Kursziel der Aktie
18.12.2017 - Patrizia Immobilien: Eine Einstiegschance
18.12.2017 - Commerzbank: Ein starkes Plus


Kolumnen

18.12.2017 - Finale EU-Preisdaten mit Bestätigung des bisherigen Niveaus - National-Bank Kolumne
18.12.2017 - DAX: Stabile Verhältnisse, zumindest charttechnisch… - Donner & Reuschel Kolumne
18.12.2017 - Tesla Aktie: Trendverstärkung möglich - UBS Kolumne
18.12.2017 - DAX: Startet die Jahresendrallye? - UBS Kolumne
15.12.2017 - EZB gibt sich skeptisch hinsichtlich eines „selbsttragenden Preisauftriebs” - Commerzbank Kolumne
15.12.2017 - Volkswagen Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
15.12.2017 - DAX: Hohe Volatilität vor Verfallstag - UBS Kolumne
14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR