DGAP-News: Hauptversammlung der R. STAHL AG beschließt Dividende von 0,60 EUR je Aktie

Nachricht vom 03.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: R. Stahl AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Dividende

Hauptversammlung der R. STAHL AG beschließt Dividende von 0,60 EUR je Aktie
03.06.2016 / 18:08


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
PRESSEINFORMATION / PRESS RELEASE
Hauptversammlung der R. STAHL AG beschließt Dividende von 0,60 EUR je Aktie
Waldenburg, 3. Juni 2016 - Die 23. ordentliche Hauptversammlung der R. STAHL AG, die heute in Neuenstein stattfand, hat für das Geschäftsjahr 2015 eine Dividendenausschüttung in Höhe von 0,60 EUR (im Vorjahr: 0,80 EUR) je Aktie beschlossen. Die Gesamtausschüttung liegt damit bei 3,9 Mio. EUR (im Vorjahr: 5,2 Mio. EUR). Mit der Ausschüttung einer Dividende von 0,60 EUR je Aktie setzen Vorstand und Aufsichtsrat ein Zeichen der Stärke und Zuversicht.
Antrag auf Sonderprüfung abgelehnt
Der im Vorfeld der Hauptversammlung als Ergänzungsverlangen eingegangene Antrag auf Bestellung eines Sonderprüfers wurde von den Aktionären nach intensiver Diskussion mehrheitlich abgelehnt. Vorstand und Aufsichtsrat stellten sich den Fragen der Aktionäre im Zusammenhang mit dem 2014 gescheiterten Übernahmeversuch der Weidmüller Beteiligungsgesellschaft mbH und dem Erwerb sowie der Veräußerung eigener Anteile. Die Mehrheit der Aktionäre, die an der Abstimmung über den Tagesordnungspunkt 6 teilgenommen hatten, sah keinen Anlass, die Vorgehensweise der Geschäftsführung in Frage zu stellen und durch einen Sonderprüfer untersuchen zu lassen.
Start in das neue Geschäftsjahr gemäß Plan
Die R. STAHL Gruppe hatte das vergangene Geschäftsjahr mit einem leichten Umsatzanstieg um 1,4 % auf 312,9 Mio. EUR (Vorjahr: 308,5 Mio. EUR) und einem Rückgang des EBIT auf 3,9 Mio. EUR (Vorjahr: 18,3 Mio. EUR) abgeschlossen. Das operative EBIT belief sich auf 11,4 Mio. EUR (bereinigt um Sonderaufwendungen zur Restrukturierung). Auf die Herausforderungen des niedrigen Ölpreises reagierte das Unternehmen konsequent und leitete im Herbst 2015 ein Restrukturierungsprogramm ein, um die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu sichern. Die wesentlichen Maßnahmen wurden bis zum Jahresende 2015 umgesetzt. Mit reduzierter Kostenstruktur erwartet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2016 einen Anstieg der Profitabilität, obwohl der Umsatz gegenüber Vorjahr zurückgehen wird. Die Ergebnisse des ersten Quartals 2016 bestätigten diese Planung: Der Umsatz erreichte in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres 71,7 Mio. EUR und die EBIT-Marge stieg auf 4,6 %. Mit Blick auf den weiteren Jahresverlauf erläutert der Vorstandsvorsitzende Martin Schomaker: "Wir erwarten positive Effekte aus unseren Initiativen zur Reduktion der Herstellkosten im dritten und vierten Quartal 2016. Durch unser Maßnahmenpaket sind wir gut aufgestellt. Dennoch ist die Prognoseunsicherheit durch das schwierige Marktumfeld deutlich erhöht, da sich die externen Einflussfaktoren auf das Geschäft der R. STAHL Gruppe innerhalb kürzester Zeit verändern können." Für das gesamte Geschäftsjahr 2016 erwartet das Unternehmen einen Umsatz von 280 Mio. EUR bis 290 Mio. EUR und einen Anstieg der operativen EBIT-Marge auf 5 % bis 7 %.
Über R. STAHL - www.stahl.de
R. STAHL ist weltweit führender Anbieter von elektrischen und elektronischen Produkten und Systemen für den Explosionsschutz. Sie verhindern in gefährdeten Bereichen Explosionen und tragen so zur Sicherheit von Mensch, Maschine und Umwelt bei. Das Spektrum reicht von Aufgaben wie Schalten/Verteilen, Installieren, Bedienen/Beobachten, Beleuchten, Signalisieren/Alarmieren bis hin zum Automatisieren. Typische Anwender sind die Öl- & Gasindustrie, die chemische und pharmazeutische Industrie sowie Nahrungs- und Genussmittelbranche. 1.894 Mitarbeiter erwirtschafteten 2015 weltweit einen Umsatz von 312,9 Mio. EUR.
Die Aktien der R. STAHL AG werden im Regulierten Markt/Prime Standard der Deutschen Börse gehandelt (ISIN DE000A1PHBB5).
Bei Fragen:
R. STAHL AG
Am Bahnhof 30, 74638 Waldenburg (Württ.)
Bernd Marx (CFO)
Fon: +49 7942 943 1271
Nathalie Kamm (Investor Relations)
Fon: +49 7942 943 1395
e-mail: investornews@stahl.de










03.06.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
R. Stahl AG



Am Bahnhof 30



74638 Waldenburg



Deutschland


Telefon:
+49 (7942) 943-0


Fax:
+49 (7942) 943-4333


E-Mail:
info@stahl.de


Internet:
www.stahl.de


ISIN:
DE000A1PHBB5


WKN:
A1PHBB


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

469201  03.06.2016 




PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

13.12.2017 - Steinhoff: Der Druck auf den Konzern wächst
13.12.2017 - Süss Microtec: Auftragslage besser als erwartet
13.12.2017 - CompuGroup Medical: Gewinnwarnung für 2017
13.12.2017 - Deutsche Rohstoff: Deutlicher Förderanstieg bei Salt Creek
13.12.2017 - artec technologies meldet Neukunden für Cloud-Dienst
13.12.2017 - Steinhoff: Großaktionär kritisiert Unternehmen heftig
13.12.2017 - innogy Aktie stürzt ab - was ist hier los?
13.12.2017 - Phoenix Solar: Insolvenz angemeldet
13.12.2017 - Ferratum: Kooperation mit Thomas Cook - Aktie deutlich im Plus
13.12.2017 - Lufthansa: Die Übernahme ist geplatzt


Chartanalysen

13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?
11.12.2017 - Commerzbank Aktie: Das sieht sehr gut aus, aber…
11.12.2017 - Steinhoff Aktie: Ein paar Daten für Trader
11.12.2017 - Evotec Aktie: Steht der Ausbruch bevor? Aktuelle News!
11.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Crash vorbei?
08.12.2017 - Zeal Network Aktie: Trendwende nach der Baisse in Sicht?


Analystenschätzungen

13.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Neue Kaufempfehlung
13.12.2017 - Commerzbank und Deutsche Bank: Daumen runter für die Bankaktien
13.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Anleger gehen im Fall Apple vom „worst case” aus
13.12.2017 - FinTech Group: Aktie bekommt Kaufempfehlung
13.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Kaufempfehlung und Kaufsignal?
13.12.2017 - Wirecard Aktie: Das sagen Experten zum neuen Ausblick
12.12.2017 - E.On Aktie: Dreht der Trend jetzt nach oben?
12.12.2017 - Morphosys Aktie: Bildet sich hier ein Top?
12.12.2017 - SGL Carbon Aktie massiv im Plus: Was ist hier los?
12.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: besonders attraktives Profil


Kolumnen

13.12.2017 - Euro Stoxx 50: Siebzehn Jahr – Sprödes Haar - Donner & Reuschel Kolumne
13.12.2017 - FOMC-Zinsentscheid im Fokus der Märkte - National-Bank Kolumne
13.12.2017 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2017 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne
13.12.2017 - DAX: Widerstand versperrt Weg nach oben - UBS Kolumne
13.12.2017 - SAP Aktie: Nächster Anlauf auf 100,00-Euro-Marke könnte bevorstehen - UBS Kolumne
13.12.2017 - Zinsen „rauf“ - Steuerreform stockt - Donner & Reuschel Kolumne
12.12.2017 - Finanzmarktexperten blicken optimistisch ins Jahr 2018 - Nord LB Kolumne
12.12.2017 - Platin zu Gold – eine Preislücke, die geschlossen wird? - Commerzbank Kolumne
12.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Jahreshoch noch möglich - UBS Kolumne
12.12.2017 - DAX: Rückfall in die Trading-Range - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR