DGAP-News: United Internet mit erfolgreichem Start ins Geschäftsjahr 2016

Nachricht vom 17.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: United Internet AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

United Internet mit erfolgreichem Start ins Geschäftsjahr 2016
17.05.2016 / 07:31


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- 270.000 neue Kundenverträge im 1. Quartal

- Umsatz steigt um 7,0 % auf 968,6 Mio. EUR

- EBITDA plus 16,8 % auf 202,7 Mio. EUR, EBIT plus 29,3 % auf 154,0 Mio. EUR

- Angekündigte, nicht-cashwirksame Wertminderung auf Rocket Internet Aktien in Höhe von 156,7 Mio. EUR vollzogen

- EPS -0,27 EUR, ohne Rocket-Wertminderung 0,50 EUR (plus 28,2 % gegenüber 0,39 EUR im Vorjahr)

- Prognose für Gesamtjahr 2016 bestätigt
 

Montabaur, 17. Mai 2016. Die United Internet AG hat ihren Wachstumskurs auch im
1. Quartal 2016 fortgesetzt. Die Gesellschaft konnte die Zahl der Kundenverträge, den Umsatz sowie die operativen Ergebniskennzahlen erneut deutlich verbessern.

Operative Geschäftsentwicklung im Konzern
Auch im 1. Quartal 2016 hat United Internet wieder stark in neue Kundenbeziehungen investiert. Dadurch konnte die Zahl der kostenpflichtigen Kundenverträge im Berichtszeitraum um 270.000 Verträge - und damit nochmals stärker als im 1. Quartal 2015 (230.000 Verträge) - auf 16,24 Mio. gesteigert werden. Getragen wurde das Wachstum insbesondere vom Segment "Access", welches um 200.000 Mobile-Internet-Verträge und 40.000 DSL-Verträge zulegen konnte. Im Segment "Applications" kamen im Berichtszeitraum 30.000 Verträge sowie 340.000 werbefinanzierte Free-Accounts hinzu.

Durch die im Vergleich zum Vorjahr nochmals deutlich höhere Kundenzahl stieg der Umsatz auf Konzernebene um 7,0 % auf die neue Rekordmarke von 968,6 Mio. EUR (Vorjahr:
905,1 Mio. EUR).

Trotz hoher Investitionen in das vorgenannte Kundenwachstum legte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 16,8 % auf 202,7 Mio. EUR zu (Vorjahr: 173,5 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg von 119,1 Mio. EUR um 29,3 % auf 154,0 Mio. EUR.

Entwicklung im Konzern
(in Mio. EUR)
Jan. - März  2015

   Jan. - März  2016 
 
Veränderung
Umsatz
905,1
968,6
+ 7,0 %
EBITDA
173,5
202,7
+ 16,8 %
EBIT
119,1
154,0
+ 29,3 %

 

Sonderfaktoren
Wie im Nachtragsbericht des Jahresabschlusses 2015 angekündigt, hat United Internet im 1. Quartal 2016 im nicht-operativen Geschäft eine Wertminderung auf ihre Aktien der Rocket Internet SE in der avisierten Größenordnung vorgenommen. Aufgrund eines Xetra-Schlusskurses der Rocket Internet Aktie von 24,61 EUR zum 31. März 2016 wirkte sich die nicht-cashwirksame Wertminderung mit -156,7 Mio. EUR Mio. EUR auf das EBT sowie mit -0,77 EUR auf das EPS aus. United Internet ist unverändert von den großen Marktchancen von Rocket Internet überzeugt. Die Wertminderung hat keine Auswirkungen auf die Dividendenpolitik sowie die Prognosen 2016 von United Internet, da sich diese an den operativen Ergebniskennzahlen orientieren.

Ergebnis pro Aktie
Das Ergebnis pro Aktie (EPS) verbesserte sich vor Sonderfaktoren von 0,39 EUR im Vorjahr um 28,2 % auf 0,50 EUR. Vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokationen (sogenannte PPA-Abschreibungen), welche hauptsächlich aus der Versatel-Übernahme stammen, stieg das EPS von 0,43 EUR um 25,6 % auf 0,54 EUR. Aufgrund der Rocket-Wertminderung belief sich das EPS im 1. Quartal auf -0,27 EUR und das EPS vor PPA auf -0,23 EUR.

Ausblick 2016
"Mit den erreichten Zahlen bei Kundenverträgen, Umsatz und Ergebnis liegen wir gut auf Kurs", kommentiert Ralph Dommermuth, CEO von United Internet, das Ergebnis des 1. Quartals 2016. "Vor diesem Hintergrund bestätigen wir unsere Prognosen für das Gesamtjahr 2016 und erwarten unverändert, dass der Umsatz im Konzern auf ca. 4 Mrd. EUR wachsen wird. Für das EBITDA wird weiterhin ein Anstieg auf ca. 850 Mio. EUR erwartet. Gleichzeitig soll die Zahl unserer kostenpflichtigen Kundenverträge um ca. 800.000 Verträge zulegen."
 

Kennzahlen-Übersicht und Quartalsmitteilung zum 1. Quartal 2016 finden sich auf www.united-internet.de.

Über United Internet
Die United Internet AG ist mit 16,24 Mio. kostenpflichtigen Kundenverträgen und 33,49 Mio. werbefinanzierten Free-Accounts der führende europäische Internet-Spezialist. Kern von United Internet ist eine leistungsfähige "Internet-Fabrik" mit ca. 8.200 Mitarbeitern, ca. 2.700 davon in Produkt-Management, Entwicklung und Rechenzentren. Neben einer hohen Vertriebskraft über die etablierten Marken 1&1, GMX, WEB.DE, united-domains, Fasthosts, Arsys, home.pl, InterNetX, Sedo, affilinet und Versatel steht United Internet für herausragende Operational Excellence bei weltweit rund 50 Mio. Kunden-Accounts.

Kontakt
Presse
United Internet AG
Elgendorfer Straße 57
56410 Montabaur
Tel: 02602/96-1616
Fax: 02602/96-1013
E-Mail: presse@united-internet.de
Internet: www.united-internet.de










17.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
United Internet AG



Elgendorfer Straße 57



56410 Montabaur



Deutschland


Telefon:
+49 (0)2602 / 96 - 1100


Fax:
+49 (0)2602 / 96 - 1013


E-Mail:
info@united-internet.de


Internet:
www.united-internet.de


ISIN:
DE0005089031


WKN:
508903


Indizes:
TecDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

463821  17.05.2016 




(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2018 - Datron kündigt Dividendenzahlung an
22.02.2018 - Krones hält die Margen konstant
22.02.2018 - Lang + Schwarz sieht sich auch 2018 auf Rekordkurs - Dividende steigt
22.02.2018 - Nanogate: „Erhebliches Marktpotenzial für N-Metals Design”
22.02.2018 - MBB will schneller als bisher geplant wachsen
22.02.2018 - Delignit steigert 2017 Umsatz und Gewinn
22.02.2018 - NanoFocus startet Crowdfunding-Kampagne
22.02.2018 - mVISE will in den nächsten Jahren deutlich wachsen
22.02.2018 - Basler: Gewinn mehr als verdoppelt
22.02.2018 - Steinhoff: Ein einzelner Strich durch die Rechnung


Chartanalysen

22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie


Analystenschätzungen

22.02.2018 - Bet-at-home: Ziele erreichbar
22.02.2018 - PNE Wind: Weitere Fortschritte
22.02.2018 - Xing: Unter dem Konsens
22.02.2018 - Volkswagen: Was für ein Kursziel
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Neues Kursziel nach den Quartalszahlen
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Uneinigkeit bei den Analysten
22.02.2018 - Hochtief: Keine Verkaufsempfehlung mehr
22.02.2018 - Gerry Weber: Analysten reduzieren Erwartungen deutlich
22.02.2018 - Aixtron: Verkaufen vor den Zahlen
22.02.2018 - Adidas: Doppelte Hochstufung


Kolumnen

22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne
21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR