DGAP-News: Scout24 AG: Scout24 AG mit erfolgreichem ersten Quartal 2016

Nachricht vom 11.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Scout24 AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung

Scout24 AG: Scout24 AG mit erfolgreichem ersten Quartal 2016
11.05.2016 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Scout24 AG mit erfolgreichem ersten Quartal 2016
- Konzernumsatz steigt um 12,9% auf 104,7 Millionen Euro
- EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit bei 49,3%
- 11,8% Anstieg der Cash Contribution unterstützt weiteren Schuldenabbau
- Die Ziele für das Geschäftsjahr 2016 werden nachhaltig bestätigt
Berlin / München, 11. Mai 2016 - Die Scout24 AG ("Scout24" oder "die
Gruppe"), der führende Betreiber digitaler Marktplätze mit Fokus auf
Immobilien und Automobilen in Deutschland und anderen ausgewählten
europäischen Ländern, veröffentlicht die Ergebnisse für das erste Quartal
des Geschäftsjahres 2016.
Gemäß dem ungeprüften Konzernzwischenabschluss stieg der Konzernumsatz
(ohne die Umsätze der jüngsten Akquisition European AutoTrader B.V.) in den
ersten drei Monaten bis 31. März 2016 um 12,9% auf 104,7 Millionen Euro (Q1
2015: 92,7 Millionen Euro). Das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit
(ohne die Ergebnisse von European AutoTrader B.V.) des Konzerns verbesserte
sich um 12,8% auf 51,6 Millionen Euro, was einer Marge von 49,3%
entspricht. Darüber hinaus stieg auch die Cash Contribution um 11,8%, was
den weiteren Schuldenabbau unterstützt.
"Scout24 hat starke Ergebnisse für das erste Quartal 2016 vorgelegt. Alle
wesentlichen Leistungsindikatoren haben die Erwartungen des Vorstands
erfüllt. Wir sind daher sehr zuversichtlich, auch unsere Ziele für das
gesamte Geschäftsjahr zu erreichen", sagt Christian Gisy, Finanzvorstand
der Scout24 AG.
Finanzkennzahlen im Überblick
Einen ausführlichen Überblick über die Finanzkennzahlen des Konzerns für
das erste Quartal zum 31. März 2016 gibt die nachfolgende Tabelle.





(in Millionen Euro)
Q1 2016
Q1 2015
%



Veränderung
Außenumsätze
104,7
92,7
12,9%
IS24
69,1
63,9
8,3%
AS24
34,0
27,6
23,2%
EBITDA
48,0
41,1
16,8%
IS24
39,3
35,6
10,2%
AS24
12,0
10,0
20,0%
EBITDA aus gewöhnlicher
51,6
45,7
12,8%
Geschäftstätigkeit



IS24
42,4
38,4
10,4%
AS24
13,3
10,7
24,2%
EBITDA-Marge aus
49,3%
49,3%
0,0pp
gewöhnlicher



Geschäftstätigkeit



IS24
61,3%
60,1%
1,2pp
AS24
39,2%
38,9%
0,3pp
Investitionen
4,9
3,9
23,4%
Cash Contribution
46,7
41,8
11,8%






Alle Zahlen in der Tabelle verstehen sich ausschließlich der Ergebnisse von
European AutoTrader B.V.
Die Quartalsmitteilung, einschließlich des Konzernzwischenabschlusses und
weiteren Informationen auf Segmentsebene, ist unter www.scout24.com/
finanzberichte verfügbar.
Geschäftsentwicklung
Konzern
Angetrieben durch die beiden Kerngeschäftsfelder ImmobilienScout24 ("IS24")
und AutoScout24 ("AS24"), dem laufenden Roll-out der Produktvarianten "VIA"
bei IS24 und "MIA" bei AS24 und dem starken Fokus auf die Umsetzung der
Vertriebsstrategie setzt Scout24 ihren Wachstumskurs weiter fort.
Verglichen mit dem ersten Quartal 2015 nahm das EBITDA des Konzerns im
ersten Quartal 2016 um 6,9 Millionen Euro auf 48,0 Millionen Euro zu. Darin
enthalten waren nicht-operative Kosten in Höhe von 3,6 Millionen Euro,
hauptsächlich durch das Managementbeteiligungsprogramm,
Kaufpreisverpflichtungen, Kosten im Rahmen der Übernahme der European
AutoTrader B.V. sowie Restrukturierungskosten von 1,0 Millionen Euro. Das
EBITDA der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit verbesserte sich um 12,8% auf
51,6 Millionen Euro. Das Konzernergebnis für den Berichtszeitraum betrug
12,6 Millionen Euro (Q1 2015: 11,3 Millionen Euro), was einem Ergebnis je
Aktie von 0,12 Euro (Q1 2015: 0,11 Euro) entspricht.
Die Cash Contribution stieg um 11,8% auf 46,7 Millionen Euro. Die liquiden
Mittel zum 31. März 2016 beliefen sich auf 67,8 Millionen Euro und
enthalten bereits den Mittelabfluss in Höhe von 27,7 Millionen Euro für den
Erwerb der European AutoTrader B.V. im ersten Quartal 2016 (31. Dezember
2015: 70,6 Millionen Euro), was auch die hohe Finanzierungskraft aus dem
Free Cashflow unterstreicht. Die Nettoverschuldung lag somit insgesamt bei
714,1 Millionen Euro, woraus ein Verschuldungsgrad (Verhältnis des EBITDA
aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit der letzten zwölf Monate zu
Nettoverschuldung) von 3,65:1 resultiert (31. Dezember 2015: 3,74:1).
Auf Basis dieser guten Finanzlage hat Scout24 am 5. April 2016 eine
freiwillige Teilrückzahlung des bestehenden Kredits in Höhe von 40
Millionen Euro geleistet. Dadurch haben sich die Finanzverbindlichkeiten
weiter von 782 Millionen Euro zum 31. März 2016 auf 742 Millionen Euro
reduziert, was auch die jährliche Zinslast um ca. 1,5 Millionen Euro
verringern wird.
ImmobilienScout24 (IS24)




(in Millionen Euro)
Q1 2016
Q1 2015
%



Veränderung
Umsatzerlöse von Kernmaklern
39,1
35,8
9,4%
(Deutschland)



Umsatzerlöse von sonstigen
8,5
8,6
(0,9)%
Maklern



Sonstige Umsatzerlöse
21,5
19,5
10,3%
Außenumsätze gesamt
69,1
63,9
8,3%
EBITDA
39,3
35,6
10,2%
EBITDA aus gewöhnlicher
42,4
38,4
10,4%
Geschäftstätigkeit



EBITDA-Marge aus
61,3%
60,1%
1,2pp
gewöhnlicher



Geschäftstätigkeit



Investitionen
2,5
2,4
6,3%






Die Umsatzerlöse von Kernmaklern stiegen um 9,4% auf 39,1 Millionen Euro.
Getrieben wurde dieses Umsatzwachstum von einem soliden Anstieg des ARPU
(durchschnittlicher Erlös je Kernmakler), der die abnehmende Anzahl der
Kernmakler ausgleichen konnte. Beide Entwicklungen lagen im Rahmen der
Erwartungen. Umsatzerlöse von sonstigen Maklern waren im Jahresvergleich
leicht rückläufig, bedingt durch den Bereich der professionellen Pay-Per-Ad
Umsatzerlöse, welche infolge von Geschäftsaufgaben nach Einführung des
sogenannten "Bestellerprinzips" gesunken sind. Der Anstieg der Sonstigen
Umsatzerlöse um 10,3% spiegelt die gesunde Entwicklung der Umsatzerlöse aus
angrenzenden Geschäftsfeldern in Verbindung mit einem geringeren
Umsatzwachstum aus privaten Kleinanzeigen wider.
IS24 konnte auch im 1. Quartal 2016 seinen großen Wettbewerbsvorsprung
sowohl beim Anzeigenmarktanteil als auch bei Besucherzahlen und
Nutzeraktivität halten.
AutoScout24 (AS24)




(in Millionen Euro)
Q1 2016
Q1 2015
%



Veränderung
Umsatzerlöse von
13,2
9,7
36,1%
Kernhändlern (Deutschland)



Umsatzerlöse von
10,0
8,4
18,7%
Kernhändlern (Benelux/



Italien)



Umsatzerlöse von anderen
3,2
2,7
20,3%
Händlern



Sonstige Umsatzerlöse
7,6
6,8
10,9%
Außenumsätze gesamt
34,0
27,6
23,2%
EBITDA
12,0
10,0
21,4%
EBITDA aus gewöhnlicher
13,3
10,7
24,2%
Geschäftstätigkeit



EBITDA-Marge aus
39,2%
38,9%
0,3pp
gewöhnlicher



Geschäftstätigkeit



Investitionen
2,3
1,5
52,7%






Alle Zahlen in der Tabelle verstehen sich ausschließlich der Ergebnisse der
European AutoTrader B.V.
Die Außenumsätze von AS24 haben mit einem Wachstum von 23,2% gegenüber dem
ersten Quartal 2015 deutlich Fahrt aufgenommen. Umsatzerlöse von
Kernhändlern in Deutschland stiegen um 36,1%, getragen vom Anstieg des
Kernhändler-ARPU (durchschnittlicher Erlös je Kernhändler) infolge des
Roll-out der MIA-Produkte und dem anhaltenden Ausbau der Kernhändlerbasis.
Benelux und Italien zeigten mit einem Anstieg der Umsatzerlöse von
Kernhändlern um 18,7% auf 10,0 Millionen Euro ebenfalls eine starke
Entwicklung. Der Anstieg wurde getrieben durch eine gute Mischung aus
Wachstum der Händleranzahl und ARPU sowie den Roll-out der MIA-Produkte,
der in Q4 2015 erfolgreich gestartet wurde. Die Akquisition der European
AutoTrader B.V., die im Februar 2016 durchgeführt wurde, wird zum weiteren
Ausbau der führenden Marktposition von AS24 in den Niederlanden beitragen.
Die Umsatzerlöse der European AutoTrader B.V. in den Monaten Februar und
März 2016 betrugen 1,1 Millionen Euro und sind in den genannten
Umsatzzahlen nicht enthalten. Die Umsatzerlöse von anderen Händlern
profitierten von der Konsolidierung der easyautosale GmbH (konsolidiert
seit April 2015).
AS24 konnte seine Führungsposition In Bezug auf die Anzahl der Anzeigen in
Belgien, den Niederlanden und Italien weiter aufrechterhalten - gegenüber
Wettbewerbern aus dem Bereich der allgemeinen Kleinanzeigen wie auch aus
dem Bereich der Automobilkleinanzeigen. In Deutschland arbeitete AS24
weiter daran, die Lücke zum nächsten Wettbewerber zu schließen.
Ausblick
Die Geschäftsentwicklung der Scout24 Gruppe im ersten Quartal 2016
entspricht den Erwartungen des Vorstands, und Scout24 ist daher auch sehr
zuversichtlich, die am 30. März 2016 veröffentlichten Ziele für das
Geschäftsjahr 2016 zu erreichen. Für die ausführliche Prognose verweisen
wir auf den Geschäftsbericht 2015, der auf der Unternehmenswebseite unter
bericht.scout24.com/2015 allgemein verfügbar ist.
Telefonkonferenz
Am Mittwoch, den 11. Mai 2016, 13:00 Uhr MESZ, wird Scout24 eine
Telefonkonferenz und einen Webcast für Finanzanalysten und Investoren
abhalten. Sie können sich unter folgenden Nummern einwählen:
DE: +4969222229043
UK: +442030092452
USA: +18554027766
Participant PIN code: 82438614#
Der Webcast, sowie eine Wiederholung der Konferenz, ist abrufbar unter:
http://scout110516-live.audio-webcast.com
Nächste Termine
Am 23. Juni 2016 findet in Berlin die ordentliche Hauptversammlung der
Scout24 AG statt.
Für Donnerstag, den 11. August 2016, hat Scout24 die Veröffentlichung der
Ergebnisse des ersten Halbjahrs 2016 geplant.
Über Scout24
Scout24 betreibt führende digitale Anzeigenplattformen in Deutschland und
in anderen ausgewählten europäischen Ländern. Die Kerngeschäfte unter der
Dachmarke Scout24 sind die digitalen Marktplätze ImmobilienScout24 und
AutoScout24. ImmobilienScout24 ist in Deutschland die führende digitale
Plattform für Immobilienanzeigen in Bezug auf Nutzer-Zugriffe, Verweildauer
sowie Kundenzahlen und Anzeigen. AutoScout24 ist in Europa eine führende
digitale Plattform für Automobilanzeigen in Bezug auf die monatliche Anzahl
der Unique Visitors und Anzeigen. Die digitalen Marktplätze von Scout24
ermöglichen Menschen, ihre Träume von Immobilien und Automobilen einfach,
effizient und stressfrei zu verwirklichen. Weitere Informationen finden Sie
unter www.scout24.com.
Ansprechpartner für Investor Relations
Britta Schmidt
Vice President Investor Relations & Treasury
Tel.: +49 89 44456 3278
Email: ir@scout24.com
Ansprechpartner für die Presse
Svenja Lahrmann
Instinctif Partners
Tel.: +49 221 42075 23
Email: svenja.lahrmann@instinctif.com
Hinweis:
Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind sorgfältig ermittelt
worden. Es wird jedoch keine Haftung irgendeiner Art übernommen für die
hierin enthaltenen Informationen und/oder ihre Vollständigkeit. Die
Gesellschaft, ihre Organmitglieder, Führungskräfte und Mitarbeiter und
sonstige Personen geben keine Garantie oder Zusicherung, weder ausdrücklich
noch konkludent, für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der hierin
enthaltenen Informationen ab und jegliche Haftung für jeglichen Schaden
oder Verlust, der direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser
Informationen oder daraus in anderer Weise abgeleiteter Meinungen
resultiert, ist ausgeschlossen.
Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen können jederzeit
geändert, revidiert oder aktualisiert werden. Einige in diesem Dokument
wiedergegebene Darstellungen enthalten in die Zukunft gerichtete Aussagen,
die die derzeitigen Erwartungen und Planungen der Gesellschaft bzw. des
Senior Managements der Gesellschaft in Bezug auf künftige Ereignisse
widerspiegeln. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen
naturgemäß Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu
führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der
Finanzlage und der Profitabilität der Gesellschaft wesentlich von
denjenigen abweichen, und auch negativer ausfallen können als diejenigen,
die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder
beschrieben werden. Aussagen, die in diesem Dokument enthalten sind, die
sich auf vergangene Entwicklungen oder Aktivitäten beziehen, dürfen nicht
als Zusicherung verstanden werden, dass diese Entwicklungen oder
Aktivitäten in Zukunft andauern oder fortgesetzt werden. Die Gesellschaft
übernimmt keine wie auch immer geartete Verpflichtung, irgendwelche
Informationen (einschließlich der in die Zukunft gerichteten Aussagen), die
in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu
korrigieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger
Ereignisse oder aus sonstigen Gründen. In die Zukunft gerichteten Aussagen
und Darstellungen, die sich lediglich auf das Datum dieser Mitteilung
beziehen, sollten Sie nicht über Gebühr vertrauen.










11.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Scout24 AG



Dingolfinger Str. 1 - 15



81673 München



Deutschland


Telefon:
+49 89 44456 - 0


Fax:
+49 89 44456 - 3000


E-Mail:
ir@scout24.com


Internet:
www.scout24.com


ISIN:
DE000A12DM80


WKN:
A12DM8


Indizes:
SDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

462113  11.05.2016 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.10.2017 - Deutsche Bank und BYD Aktie an den Top-Positionen
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Airbus wird strategischer Partner bei Bombardiers C-Serie
17.10.2017 - Hapag-Lloyd holt sich 352 Millionen Euro an der Börse
17.10.2017 - Hypoport: Immobilienmarkt bremst das Wachstum - Aktie unter Druck
17.10.2017 - Bayer: Zulassungsantrag für Hämophilie-Medikament in Japan
17.10.2017 - Sartorius: Aktie unter Druck - Prognose gesenkt
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?


Chartanalysen

17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?


Analystenschätzungen

17.10.2017 - Infineon: Deutliche Veränderung beim Kursziel der Aktie
17.10.2017 - ThyssenKrupp: Schnelleres Wachstum
17.10.2017 - Novo Nordisk: Hohes Abwärtspotenzial
17.10.2017 - Linde: 2 Euro Aufschlag
17.10.2017 - Daimler: Neubewertung möglich
17.10.2017 - Deutsche Telekom: Verändertes Kursziel
17.10.2017 - BMW: Audi und Mercedes liegen vorne
16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Ein marginales Plus


Kolumnen

17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne
17.10.2017 - Lufthansa Aktie: Die Hausse bleibt intakt - UBS Kolumne
17.10.2017 - DAX: Erstmals über 13.000 Punkte geschlossen - UBS Kolumne
16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR