DGAP-News: Leifheit Aktiengesellschaft: Leifheit schließt 2017 stabil auf Vorjahresniveau ab

Nachricht vom 08.02.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Leifheit Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung/Vorläufiges Ergebnis

Leifheit Aktiengesellschaft: Leifheit schließt 2017 stabil auf Vorjahresniveau ab
08.02.2018 / 12:49


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Leifheit schließt 2017 stabil auf Vorjahresniveau ab

- Konzernumsatz nach vorläufigen Zahlen bei 236,8 Mio EUR
- Leichtes Wachstum im strategisch bedeutenden Markengeschäft
- Robustes Umsatzplus in Deutschland und Osteuropa
- Prognose für EBIT am unteren Ende der Spanne bestätigt

Nassau, 8. Februar 2018 - Der Leifheit-Konzern hat im Geschäftsjahr 2017 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 236,8 Mio EUR erzielt und erreichte damit etwa den Vorjahreswert (237,1 Mio EUR). Das Markengeschäft konnte auch im abgelaufenen Jahr ein leichtes Umsatzplus verzeichnen. Hier setzten vor allem die Marke Leifheit und das Geschäft im Vertriebskanal E-Commerce Wachstumsakzente.

Das Deutschlandgeschäft des Konzerns verzeichnete ein Umsatzwachstum in Höhe von 2,5 Prozent auf 96,9 Mio EUR gegenüber 94,5 Mio EUR im Vorjahr. Diese Entwicklung wurde hauptsächlich durch die Marke Leifheit sowie erfolgreiche Aktionen im Volumengeschäft positiv beeinflusst. Die Region Osteuropa wuchs kräftig mit einem Umsatzplus von 11,3 Prozent auf 27,8 Mio EUR (Vorjahr: 25,0 Mio EUR). Hier waren vor allem die Märkte in Ungarn und der Tschechischen Republik Treiber des Wachstums. Die Umsatzentwicklung in Zentraleuropa war hingegen mit 4,6 Prozent rückläufig und lag bei insgesamt 102,9 Mio EUR (Vorjahr: 107,8 Mio EUR).

Das strategisch bedeutende Markengeschäft konnte sich bis Ende des Jahres 2017 weiter erholen und verzeichnete einen leichten Anstieg von 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatz belief sich auf 196,7 Mio EUR (Vorjahr: 195,8 Mio EUR) und liegt somit im Rahmen der letzten Prognose. Positiv entwickelten sich wiederum die Produktkategorien Reinigen und Wäschepflege der Marke Leifheit. Hingegen mussten in den Kategorien Küche und Wellbeing Umsatzeinbußen hingenommen werden. Gestiegene Umsätze im Vertriebskanal E-Commerce und mit Discountern waren über das Jahr gesehen ausschlaggebend für das Wachstum im Markengeschäft.

Wie bereits im Vorjahr weist das deutlich kleinere Volumengeschäft auch im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatzrückgang von 2,8 Prozent auf. Damit liegt der Umsatz im unter Profitabilitätsgesichtspunkten geführten Volumengeschäft bei 40,1 Mio EUR gegenüber 41,3 Mio EUR im Jahr 2016. Erfreulich verlief das Volumengeschäft im deutschen Markt sowie das Projektgeschäft.

"Nach einem schwachen dritten Quartal konnten wir zum Ende des Jahres 2017 unser Geschäft wieder stärken und haben so einen Konzernumsatz auf Vorjahresniveau erzielt. Dabei hat auch die Einführung neuer Produkte eine positive Wirkung gezeigt", sagt Thomas Radke, Vorstandsvorsitzender der Leifheit AG.

Mit der Vorlage der vorläufigen Umsatzahlen bestätigt Leifheit die zuletzt konkretisierte Ergebnisprognose für das abgelaufene Geschäftsjahr, wonach unter Berücksichtigung von Einmalaufwendungen für die Neuordnung des Vertriebs im Markengeschäft ein EBIT von 2 bis 3 Mio EUR unter dem Vorjahreswert (2016: 22,1 Mio EUR) erreicht wird, wenn auch am unteren Ende der Spanne.

Die finalen Zahlen für das Jahr 2017 stellt das Unternehmen mit Vorlage des vollständigen Jahresfinanzberichts am 27. März 2018 vor.

Über Leifheit

Die 1959 gegründete Leifheit AG ist einer der führenden europäischen Markenanbieter von Haushaltsartikeln. Das Unternehmen steht für hochwertige innovative Produkte mit hohem Gebrauchsnutzen und funktionalem Design in den Bereichen Reinigen, Wäschepflege, Küche und Wellbeing. Leifheit und Soehnle zählen zu den bekanntesten Marken Deutschlands. Außer im Markengeschäft ist die Leifheit AG über ihre französischen Tochtergesellschaften Birambeau und Herby im serviceorientierten Volumengeschäft tätig. Der Leifheit-Konzern mit seinen internationalen Niederlassungen beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen über Leifheit finden Sie im Internet unter www.leifheit-group.com, www.leifheit.de und www.soehnle.de.

Kontakt:
Leifheit AG
D-56377 Nassau
ir@leifheit.com
+49 2604 977218











08.02.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Leifheit Aktiengesellschaft

Leifheitstraße

56377 Nassau / Lahn


Deutschland
Telefon:
02604 977-0
Fax:
02604 977-340
E-Mail:
ir@leifheit.com
Internet:
www.leifheit-group.com
ISIN:
DE0006464506
WKN:
646450
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




652651  08.02.2018 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“
Pfeilbuttonwallstreet:online: Kryptowährungen und ein App-Juwel
Pfeilbuttonwindeln.de: Nachhaltiges und profitables Wachstum als Ziel

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.02.2018 - First Sensor übertrifft Ziele für 2017
16.02.2018 - artec: Der nächste Großauftrag
16.02.2018 - Bitcoin Group: FDP-Politiker Schäffler legt Mandat nieder
16.02.2018 - Westag + Getalit verzeichnet Belastungen im Ergebnis
16.02.2018 - Eyemaxx verzeichnet Gewinnplus
16.02.2018 - Volkswagen: Zweistelliger Zuwachs im Januar
16.02.2018 - TTL erreicht die Gewinnzone
16.02.2018 - Pfeiffer Vacuum legt Zahlen für 2017 vor
16.02.2018 - Vossloh setzt ab 2019 auf Belebung in China
16.02.2018 - adesso: 2017 besser als erwartet


Chartanalysen

16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!
14.02.2018 - Heidelberger Druck Aktie vor Comeback? Das muss passieren!
13.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Nur eine Pause vor dem nächsten Kursschub?
13.02.2018 - Amazon Aktie: Entscheidende Phase!
13.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Erholungsrallye voraus?


Analystenschätzungen

16.02.2018 - HHLA: Hochstufung treibt den Kurs an
16.02.2018 - Freenet: Ein weiteres Plus
16.02.2018 - Wirecard: Große Skepsis
16.02.2018 - ThyssenKrupp: Kaufen nach den Quartalszahlen
16.02.2018 - BB Biotech: Positives Umfeld
16.02.2018 - Allianz: Erwartungen werden reduziert
16.02.2018 - K+S: Neue Impulse
16.02.2018 - Software AG: Ein Verkaufsvotum
16.02.2018 - Daimler: Neue Impulse möglich
16.02.2018 - Hella: Nach dem Kapitalmarkttag


Kolumnen

16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - Deutsches BIP wächst 2017 um 2,2% – Boom setzt sich im ersten Halbjahr fort - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - USA: Neue Pläne für Handelshemmnisse? - National-Bank Kolumne
14.02.2018 - In Großbritannien verharrt die Inflationsrate im Januar bei 3% - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR