DGAP-News: DATAGROUP SE: DATAGROUP bestätigt Rekordergebnis für das Geschäftsjahr 2016/2017 und plant Dividendenerhöhung

Nachricht vom 23.01.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: DATAGROUP SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis

DATAGROUP SE: DATAGROUP bestätigt Rekordergebnis für das Geschäftsjahr 2016/2017 und plant Dividendenerhöhung
23.01.2018 / 07:31


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
DATAGROUP bestätigt Rekordergebnis für das Geschäftsjahr 2016/2017 und plant Dividendenerhöhung

Margenanstieg belegt qualitativen Wachstumskurs
Spitzenposition bei Kundenzufriedenheit
Guter Start ins neue Geschäftsjahr
Pliezhausen, 23. Januar 2018. Die DATAGROUP SE (WKN A0JC8S) veröffentlicht heute die testierten Zahlen des Geschäftsjahres 2016/2017. Nach der signifikanten Steigerung des Umsatzes und einem überproportionalen Anstieg aller Ertragskennzahlen soll die Dividende von 30 auf 45 Cent je Aktie erhöht werden. Der Vorstand erwartet für das laufende Geschäftsjahr eine Fortsetzung der dynamischen Entwicklung.

Die testieren Zahlen bestätigen die bereits Ende November veröffentlichten vorläufigen Zahlen. Demnach steigerte DATAGROUP im Geschäftsjahr 2016/2017 (01.10.2016 - 30.09.2017) die Umsatzerlöse um 27,6 % auf 223,1 Mio. Euro (im Vj. 174,9 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg überproportional um 41,6 % auf 27,0 Mio. Euro (19,1 Mio. Euro), die EBITDA-Marge beträgt 12,1 % (10,9 %). Damit übertrifft DATAGROUP nach zweifacher Anhebung seine Jahresprognose (22 - 23 Mio. Euro) für das EBITDA deutlich und erreicht auch beim Umsatz den oberen Rand der zuletzt ausgesprochenen Guidance von 215 - 225 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs ebenfalls überproportional um 46,7 % und erreichte 18,6 Mio. Euro (12,7 Mio. Euro), das entspricht einer EBIT-Marge von 8,3 % (7,2 %).

"Seit dem Geschäftsjahr 2016/2017 kommen die strategischen Entscheidungen aus unserer Agenda 2020 voll zum Tragen: Die Produktivierung unserer Dienstleistungen in der CORBOX, der systematische Abbau von niedrigmargigem "time-and-material"-Geschäft und zielgerichtete M&A-Aktivitäten beflügeln die Leistungsfähigkeit unserer Organisation - das zeigt sich in allen Kennzahlen", so DATAGROUP CEO Max H.-H. Schaber. "Wir haben bei Umsatz und Ertrag abermals neue Rekordmarken gesetzt." Der Periodenüberschuss sprang auf 11,2 Mio. Euro (5,7 Mio. Euro, +96 %), je Aktie entspricht dies einer Steigerung auf 1,41 Euro (0,75 Euro).

Neben dem starken operativen Cashflow in Höhe von 32,5 Mio. Euro (9,5 Mio. Euro), trug die erfolgreiche Platzierung einer Kapitalerhöhung zum Abbau der Nettofinanzverschuldung und Stärkung der Bilanzstruktur bei. Durch die Ausgabe 759.000 neuer Aktien flossen der Gesellschaft 21,1 Mio. Euro netto zu. Die Eigenkapitalquote stieg auf 28 % (18 %) und somit deutlich über das angestrebte Mindestniveau von 20 %. Damit wurde die bilanzielle Grundlage für künftiges Wachstum geschaffen und gleichzeitig der Streubesitz erhöht. "Die Kapitalmaßnahmen wurden von den Anlegern sehr positiv aufgenommen. In der Folge hat sich die Liquidität der DATAGROUP-Aktie signifikant erhöht und die Marktkapitalisierung im Laufe des Geschäftsjahres auf 342 Mio. Euro mehr als verdoppelt", so Max H.-H. Schaber.

Aufgrund der fortgesetzten guten Geschäftsentwicklung werden Vorstand und Aufsichtsrat auf der am 08. März 2017 am Firmensitz in Pliezhausen stattfindenden Hauptversammlung vorschlagen, die Dividende von 30 auf 45 Cent je Aktie[1] anzuheben.

Ergebnisse und Kundenzufriedenheit bestätigen den eingeschlagenen Kurs

Das qualitative Wachstum bestätigt den eingeschlagenen Kurs mit Fokus auf das Angebot hochwertiger Dienstleistungen für mittelständische Unternehmen. Erstmals wurden über 80 % der Erlöse durch den Verkauf von Services erzielt. Diese sind größtenteils über langjährige Verträge gesichert und ermöglichen gleichzeitig die gute Planbarkeit des Geschäfts und Steuerung der Kapazitäten. "Beides zusammen trägt zur überdurchschnittlichen Verbesserung unserer Margenkennzahlen bei", so COO Dirk Peters. "Die Qualität unserer Dienstleistung spiegelt sich aber nicht nur in unseren wirtschaftlichen Kennzahlen, sondern auch in der anhaltend hohen Kundenzufriedenheit wider." Die jüngste IT-Outsourcing-Studie von Whitelane und Navisco bescheinigt DATAGROUP eine weitere Verbesserung der Service-Qualität im Ranking der allgemeinen Kundenzufriedenheit. Mit einem Ergebnis von 80 % behauptet DATAGROUP damit erfolgreich ihren zweiten Platz unter den 27 führenden IT-Dienstleistern in Deutschland und Österreich.

Durch zwei weitere strategische Akquisitionen hat DATAGROUP im vergangenen Geschäftsjahr die eigene Marktposition weiter verbessert. Mit der HanseCom (heute DATAGROUP Operate IT GmbH) sowie der ikb Data (heute DATAGROUP Financial IT Services GmbH) hat das Unternehmen zwei erfolgreiche Cloud- und Outsourcing-Dienstleister erworben, welche die Kompetenzen und Kapazitäten in den Kerngeschäftsfeldern erweitern. Durch die Übernahme der ikb Data wird insbesondere die vertikale Branchenkompetenz um den Bereich der Finanzdienstleistungen ergänzt. Mit beiden Unternehmen erschloss sich die Gruppe zudem neue interessante Kundenbeziehungen.

Die verfügbaren liquiden Mittel geben DATAGROUP ausreichend Spielräume für weitere strategische Akquisitionen, mit denen das Angebot maßgeschneiderter Software- und IT-Lösungen sinnvoll erweitert werden kann. "Die digitale Transformation hat mittlerweile nahezu alle Branchen erreicht", so Dirk Peters. "Für uns ist das eine großartige Chance, denn die Digitalisierung wird den Bedarf an kompetenter Beratung für Konzeption, Implementierung und den Betrieb immer komplexer werdender IT-Infrastrukturen erhöhen. Und gerade im Mittelstand suchen Unternehmen dafür nach zuverlässigen Partnern, die in jeglicher Hinsicht auf Augenhöhe mit ihnen agieren können. Das wird den Konsolidierungsdruck in der IT-Branche beschleunigen."

Wachstum setzt sich im ersten Quartal 2017/2018 nahtlos fort - Positiver Ausblick

Der Start in das neue Geschäftsjahr deutet auf die Fortsetzung des dynamischen Wachstums von Umsatz und Ertrag hin. Höhepunkt war die Verlängerung des Dienstleistungsvertrags mit einem Bestandskunden aus der Luftfahrtindustrie um weitere drei Jahre. Der Auftrag umfasst die Betreuung von weltweit rund 17.000 IT-Arbeitsplätzen und mobilen Anwendern und hat ein Volumen von 16 Mio. Euro.

Traditionell konkretisiert der Vorstand den Ausblick auf das aktuelle Geschäftsjahr anlässlich der Hauptversammlung.

Der Konzernabschluss 2016/2017 steht auf www.datagroup.de/investor-relations zum Download zur Verfügung.

Finanzkalender

Der Vorstand der DATAGROUP SE erläutert die Zahlen des Geschäftsjahres 2016/2017 am 29.01.2018 um 15.00 Uhr im Rahmen einer Telefonkonferenz (Einwahlnummern: +49-89 244 184 437 (DE); +33 4 82986014 (F); +44 1635 598060 (GB)). Alle interessierten Investoren, Analysten und Journalisten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Die Aufzeichnung der Telefonkonferenz wird im Anschluss unter www.datagroup.de/investor-relations/ zum Anhören bereitgestellt.

Die Hauptversammlung der Gesellschaft findet am 08. März 2018 am Hauptsitz der Gesellschaft in Pliezhausen statt.

Über DATAGROUP:
DATAGROUP ist eines der führenden deutschen IT-Service-Unternehmen. Über 1.900 Mitarbeiter an Standorten in ganz Deutschland konzipieren, implementieren und betreiben IT-Infrastrukturen und Business Applikationen wie z. B. SAP. Mit ihrem Produkt CORBOX ist DATAGROUP ein Full Service Provider und betreut für mittelständische und große Unternehmen sowie öffentliche Auftraggeber über 600.000 IT-Arbeitsplätze weltweit. Kurz gesagt: We manage IT. Das Unternehmen wächst organisch und durch Zukäufe. Die Akquisitionsstrategie zeichnet sich vor allem durch eine optimale Eingliederung der neuen Unternehmen aus. Durch ihre "buy and turn around"- bzw. "buy and build"- Strategie nimmt DATAGROUP aktiv am Konsolidierungsprozess des IT-Service-Marktes teil.

Kontakt:
DATAGROUP SE
Claudia Erning
Wilhelm-Schickard-Str. 7
72124 Pliezhausen
Fon +49-7127-970-015
Fax +49-7127-970-033
Claudia.Erning@datagroup.de

[1] basierend auf der durchschnittlichen Aktienzahl von 7,940 Millionen
 











23.01.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
DATAGROUP SE

Wilhelm-Schickard-Str. 7

72124 Pliezhausen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)7127 970 000
Fax:
+49 (0)7127 970 033
Internet:
www.datagroup.de
ISIN:
DE000A0JC8S7
WKN:
A0JC8S
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




647553  23.01.2018 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.02.2018 - Cewe schafft die Vorgaben
19.02.2018 - United Labels springt in die schwarzen Zahlen
19.02.2018 - mybet: Hauptversammlung macht Weg frei für Kapitalmaßnahme
19.02.2018 - GEA: Auftrag aus der Lithiumbranche
19.02.2018 - K+S: Erfolg vor Gericht
19.02.2018 - Linde will 7 Euro Dividende je Aktie zahlen
19.02.2018 - Siemens: Börsengang nimmt Form an
19.02.2018 - TLG Immobilien kauft Bürohaus in Eschborn
19.02.2018 - KAP Beteiligung steigert Umsatz und Gewinn
19.02.2018 - Consus: Finanzvorstand verstorben


Chartanalysen

19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!


Analystenschätzungen

19.02.2018 - Patrizia Immobilien: Kaufen nach den Zahlen
19.02.2018 - Mensch und Maschine: Neues Kaufrating
19.02.2018 - Klassik Radio: Coverage startet – Starke Kursentwicklung
19.02.2018 - Infineon: Weiteres Aufwärtspotenzial
19.02.2018 - QSC: Keine Sorge vor den Zahlen
19.02.2018 - Dialog Semiconductor: Intakte Situation
19.02.2018 - Ströer: Im Wachstumsmodus
19.02.2018 - Daimler: Kurs gerät nach US-Meldung unter Druck
19.02.2018 - Vossloh: Kursziel gerät stark unter Druck
19.02.2018 - Fresenius: Die Dollarschwäche wirkt sich aus


Kolumnen

19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR