DGAP-News: SYGNIS AG plant Akquisition von profitablem Proteomik-Unternehmen Expedeon Holdings Ltd.

Nachricht vom 09.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SYGNIS AG / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen

SYGNIS AG plant Akquisition von profitablem Proteomik-Unternehmen Expedeon Holdings Ltd.
09.05.2016 / 14:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung
 

NICHT ZUR VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERLEITUNG
IN DIE USA, KANADA, JAPAN UND AUSTRALIEN BESTIMMT
 

SYGNIS AG plant Akquisition von profitablem Proteomik-Unternehmen
Expedeon Holdings Ltd.

- Akquisition ergänzt einen leistungsfähigen Vetrieb in den USA und Europa
  und erweitert das Produktportfolio

- Erwarteter kombinierter Pro-Forma-Umsatz für 2016 bei über EUR 5 Mio.

- Geplante Bezugsrechtskapitalerhöhung von bis zu 20,5 Mio. Aktien

- Neue Aktien, die nicht gezeichnet werden, sollen den Anteilseignern von
  Expedeon als Sachkapitalerhöhung gegen Expedeon-Aktien angeboten werden

- Erwartete Erlöse von bis zu EUR 5 Mio. zur Deckung eines zusätzlichen
  Barausgleichs an Expedeon Aktionäre sowie transaktionsbezogener
  Aufwendungen

- Das Unternehmen wird heute um 14:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ) eine
  Telefonkonferenz abhalten
 

Madrid, Spanien und Heidelberg, Deutschland 9. Mai 2016 - Die SYGNIS AG (Frankfurt: LIO1; ISIN: DE000A1RFM03; Prime Standard) hat heute bekannt gegeben, dass sie mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen hat, das private britische Protenomik-Unternehmen Expedeon Holding Ltd. mit Niederlassungen in UK, den USA, und Singapur zu übernehmen. Expedeon entwickelt, produziert und vertreibt Proteomik-Reagenzen und -Instrumente, die weltweit direkt durch Expedeon's Vertriebsaußendienst sowie durch Distributoren vermarktet werden.

Um diese Transaktion zu finanzieren, hat der Vorstand der SYGNIS AG mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft um bis zu EUR 20.538.089,00 von EUR 16.803.891,00 auf EUR 37.341.980,00 durch die Ausgabe von bis zu 20.538.089 Aktien mit Bezugsberechtigung der bestehenden Aktionäre zu erhöhen.

Neue Aktien, die im Rahmen dieses Bezugsrechtsangebots nicht gezeichnet werden, sollen den Anteilseignern von Expedeon im Wege der Sacheinlage gegen Expedeon-Aktien angeboten werden SYGNIS beabsichtigt, Expedeon durch die Ausgabe von etwa 80% der neuen Aktien gegen Sacheinlage (Expedeon-Aktien) zu übernehmen.

Alle neuen Aktien, die nicht von SYGNIS oder Expedeon Aktionären gezeichnet werden, sollen im Rahmen einer Privatplatzierung ausgewählten Investoren angeboten werden. Der erwartete Erlös aus der Kapitalerhöhung von bis zu EUR 5 Mio. wird für transaktionbeszogene Aufwendungen, einschließlich eines Barausgleichs in Höhe von EUR 1,7 Mio. an Expedeon-Aktionäre, einmalige Intergrationskosten sowie zur Finanzierung des Working Capital genutzt. Die Transaktion unterliegt der Zustimmung der ordentlichen Hauptversammlung am 20. Juni 2016.

Pilar de la Huerta, CEO und CFO von SYGNIS, kommentierte: "Durch den Zusammenschluss von Expedeon und SYGNIS schaffen wir einen Genomik- und Proteomik-Spezialisten mit einem breiten Produktportfolio. Expedeons erfahrene internationale Vertriebsmannschaft wird uns helfen, unsere internationale Vertriebs- und Vermarktungsstrategie umzusetzen. Expedeon hat bestehende OEM-Vereinbarungen mit weltweit führenden Reagenzien-Unternehmen. Über diese bestehenden Vertriebskanäle können wir die Nachfrage nach SYGNIS Produkten im US-Markt sowie den asiatischen Märkten steigern und die Zeit bis zum Eintritt unserer Produkte in den Markt stark verkürzen."

"Expedeon ist ein profitables Unternehmen, das bereits etwa 30% seines Umsatzes in den USA generiert," ergänzte de la Huerta. "Expedeons Umsätze haben sich, getragen von innovativen Produkten bei hohen Margen in den letzten vier Jahren von Jahr zu Jahr stetig erhöht. Wir schätzen, dass unser gemeinsamer Pro-Forma-Umsatz 2016 den Wert von EUR 5 Mio. übersteigen wird, mit einem starken Upside-Potenzial in 2017. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Expedeon-Team und darauf, diese Übernahme zu einem Erfolg zu machen."
 

Dr. Heikki Lanckriet, CEO von Expedeon sagte: "SYGNIS und Expedeon teilen eine gemeinsame Vision von Innovation und Services mit der Bereitstellung von zukunftsweisenden, patentgeschützten Genomik- und Proteomik-Tools für den Forschungsmarkt. Unsere Produktlinien bieten entscheidenden Kundennutzen und zielen auf sich ergänzende Marktsegmente. Indem wir unsere Kräfte mit SYGNIS bündeln, werden wir in der Lage sein, ein vielfältiges Angebot an innovativen Produkten entlang der Wertschöpfungskette anzubieten. Zudem erhalten wir Zugang zum Kapitalmarkt um unsere Aktivitäten weiter auszubauen. Wir freuen uns darauf, mit dem SYGNISTeam zusammenzuarbeiten, um unsere zahlreichen Marktchancen zu nutzen und die Wachstums- und Ertragsziele der neuen Organisation zu erreichen."

SYGNIS wird heute um 14:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ) eine von Pilar de la Huerta, CEO und CFO von SYGNIS, durchgeführte Telefonkonferenz (in englischer Sprache) abhalten, um über die geplante Akquisition von Expedeon zu informieren.

Details zur Telefonkonferenz:

Zeit: 9. Mai 2016, 14.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ)

Interessenten wählen sich bitte unter folgenden Telefonnummern zur Telefonkonferenz ein:

* Deutschland: +49 (0) 69 7104 45598
* Spanien: +34 91 787 0777
* USA: +1 646 843 4608
* Großbritannien und allen anderen Ländern: +44 (0) 20 3003 2666

Geben Sie auf Anforderung bitte das Passwort "SYGNIS" an.

Zur Telefonkonferenz, die auch als Webcast angeboten wird, wird eine Präsentation zur Verfügung gestellt, die während der Konferenz unter https://mc-events.webex.com/mc-events/j.php?MTID=m6d1de463f2246857a9c4941756551e97 aufgerufen werden kann.

Bitte wählen Sie sich 5 Minuten vor Beginn der Konferenz ein.

Eine Aufzeichnung der Telefonkonferenz wird in der Sektion "Investoren" auf der Unternehmenswebseite von SYGNIS unter www.sygnis.de zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen über die Transaktion finden Sie ebenfalls unter http://www.sygnis-merger.com

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

SYGNIS AG
Pilar de la Huerta
CEO/CFO
Tel.: +34 91 192 36 50
Email: pdelahuerta@sygnis.com
MC Services AG
Raimund Gabriel
Managing Partner
Tel.: +49 89 210228 30
Email: raimund.gabriel@mc-services.eu

 

Über SYGNIS AG: www.sygnis.com

SYGNIS, mit Sitz in Deutschland und Spanien, ist spezialisiert auf die Entwicklung und Vermarktung innovativer Produkte für die DNA-Amplifikation und Sequenzierung. Auf der Grundlage ihrer proprietären Technologien hat SYGNIS ein kommerzielles Produktportfolio entwickelt, das die zentralen Herausforderungen in den schnell wachsenden Bereichen der Molekularbiologie und des Next Generation Sequencing adressiert. Die Hauptprodukte des Unternehmens sind zum einen die für die Amplifikation und Sequenzierung kompletter Genome entwickelte TruePrime(TM) Produktlinie und SensiPhi(R), welches an einen industrieführenden Partner auslizenziert wurde. Des Weiteren schließt das Produktportfolio die SunScript(TM) Reverse Transkriptase-Produktfamilie zur Übersetzung genetischer Information von RNA in DNA ein. SYGNIS AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse (Ticker: LIO1; ISIN: DE000A1RFM03) gelistet.

Über Expedeon Holdings Ltd.: http://www.expedeon.com/about

Expedeon Holdings Ltd. ist ein privates Unternehmen im Bereich Proteomik-Tools und
-Reagenzien mit Sitz in Großbritannien. Expedeon hat sich auf das Angebot von qualitativ hochwertigen, einfachen und schnellen Lösungen in der Protein-Forschung spezialisiert. Diese umfassen, um nur einige zu nennen, RunBlue(R) Gele für die Elektrophorese, das VersaWave Spektrophotometer für Quantifizierung oder NVoy-Kits zur Faltung von Proteinen. Expedeon produziert und vertreibt eine Vielzahl von innovativen, proprietären Produkten durch eine eigene Vertriebsmannschaft sowie über etablierte Distributionskanäle. Das Unternehmen besitzt eine Produktionsstätte in San Diego, Kalifornien, USA, und hat eine Niederlassung in Singapur.
 

### Dieses Dokument sowie die darin enthaltenen Informationen stellen weder in der Bundesrepublik Deutschland noch in einem anderen Land ein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der SYGNIS AG dar, insbesondere dann nicht, wenn ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung verboten oder nicht genehmigt ist, und ersetzt nicht den Wertpapierprospekt. Potentielle Investoren in Wertpapieren der SYGNIS AG werden aufgefordert, sich über derartige Beschränkungen zu informieren und diese einzuhalten.

Eine Investitionsentscheidung betreffend die? Wertpapiere der SYGNIS AG muss ausschließlich auf der Basis des Wertpapierprospektes betreffend das öffentliche Angebot von Wertpapieren der SYGNIS AG in der Bundesrepublik Deutschland, erfolgen, der vorbehaltlich der Billigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) unter www.sygnis.com, Sektion Investoren veröffentlicht werden wird.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen dürfen nicht außerhalb der Bundesrepublik Deutschland verbreitet werden, insbesondere nicht in den Vereinigten Staaten, an U.S.-Personen (wie in Regulation S unter dem United States Securities Act von 1933 definiert) oder an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den Vereinigten Staaten, soweit eine solche Verbreitung außerhalb der Bundesrepublik Deutschland nicht durch zwingende Vorschriften des jeweils geltenden Rechts vorgeschrieben ist. Jede Verletzung dieser Beschränkungen kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Vorschriften bestimmter Länder, insbesondere der Vereinigten Staaten, darstellen. Wertpapiere der SYGNIS AG werden außerhalb der Bundesrepublik Deutschland nicht öffentlich zum Kauf angeboten.

Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen, bei denen es sich weder um ausgewiesene finanzielle Ergebnisse noch um andere historische Daten handelt, sind vorausblickender Natur. Es geht dabei insbesondere um Prognosen künftiger Ereignisse, Trends, Pläne oder Ziele. Solche Aussagen sind nicht als absolut gesichert zu betrachten, da sie naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen und durch andere Faktoren beeinflusst werden können, in deren Folge die tatsächlichen Ergebnisse und die Pläne und Ziele der SYGNIS wesentlich von den getroffenen oder implizierten prognostischen Aussagen abweichen können. SYGNIS verpflichtet sich nicht, diese Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, weder im Lichte neuer Informationen, künftiger Ereignisse noch aus anderen Gründen. ###








09.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SYGNIS AG



Waldhofer Str. 104



69123 Heidelberg



Deutschland


Telefon:
+49 (0) 6221 3540 125


Fax:
+49 (0) 6221 3540 127


E-Mail:
investors@sygnis.com


Internet:
www.sygnis.com


ISIN:
DE000A1RFM03


WKN:
A1RFM0


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

461421  09.05.2016 




4investors-Livestream! Dr. Guntram Wolff, Direktor des Bruegel Instituts, zum Thema „Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union“ - zum Stream: hier klicken.

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.10.2017 - Steico: Wachstum setzt sich fort
16.10.2017 - Sixt Leasing bekommt einen neuen Chef
16.10.2017 - Lufthansa nur an Teilen von Alitalia interessiert
16.10.2017 - ProCredit: Hausbank des Mittelstands in Osteuropa
16.10.2017 - 4investors-Livestream: Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - GFT Technologies meldet Übernahme
16.10.2017 - HumanOptics: Investitionen belasten Ergebnis
16.10.2017 - Aves One investiert in weitere Container
16.10.2017 - Surteco holt sich 200 Millionen Euro


Chartanalysen

16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?
16.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht es ab, aber...
16.10.2017 - mutares Aktie: Es steht aktuell einiges auf dem Spiel
16.10.2017 - Berentzen Aktie: Läuft die Bodenbildung?
16.10.2017 - Geely Aktie: Auf des Messers Schneide!
16.10.2017 - QSC Aktie: Das könnte klappen!
13.10.2017 - Geely und BYD: Droht den Aktien ein Kurssturz?


Analystenschätzungen

16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Ein marginales Plus
16.10.2017 - Daimler: Eine schwache Reaktion
16.10.2017 - Pantaflix: Die 200 werden geknackt
16.10.2017 - Deutsche Rohstoff: Kursziel unter Druck
16.10.2017 - SLM Solutions: Überarbeitung nicht ausgeschlossen
16.10.2017 - Grammer: Aktie wieder klar im Plus
16.10.2017 - Südzucker: Ein kleines Minus
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Nicht nur in die USA schauen


Kolumnen

16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne
13.10.2017 - HeidelbergCement Aktie: Abprall von gebrochener Trendlinie - UBS Kolumne
13.10.2017 - DAX: 13.000-Punkte-Marke kurz überschritten - UBS Kolumne
12.10.2017 - Fed-Protokoll spricht im Saldo für höhere Leitzinsen - National-Bank
12.10.2017 - Rohstoffe: Angebot bestimmt die Preistrends - Commerzbank Kolumne
12.10.2017 - BASF Aktie: Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR