DGAP-Adhoc: SolarWorld AG steigert Absatz und Umsatz im 1. Quartal 2016

Nachricht vom 02.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: SolarWorld AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Quartalsergebnis

SolarWorld AG steigert Absatz und Umsatz im 1. Quartal 2016
02.05.2016 / 08:29

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Vorläufige Geschäftszahlen für das 1. Quartal 2016
Die SolarWorld AG steigerte nach vorläufigen Angaben im 1. Quartal 2016
ihre konzernweite Absatzmenge im Vergleich zum Vorjahresquartal um 62
Prozent auf 341 (Q1 2015: 210) MW. Stark gewachsen ist der Absatz der
SolarWorld in den USA, gegen den Markttrend auch in Deutschland und in den
europäischen Exportmärkten. Zudem gewann SolarWorld im 1. Quartal 2016
Aufträge für Großprojekte zum Beispiel in Sri Lanka, Frankreich und in den
USA. Der Konzernumsatz erhöhte sich in den ersten drei Monaten auf 212,6
(Q1 2015: 149,1) Mio. EUR.
Durch Verbesserungen in der operativen Performance ist es der SolarWorld
gelungen, das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in
den ersten drei Monaten mit 2,1 (Q1 2015: 2,9) Mio. EUR nahezu stabil zu
halten, obwohl das Währungsergebnis im Vergleich zum Vorjahresquartal um
13,3 Mio. EUR schlechter ausgefallen ist. Würde man diesen Effekt
bereinigen, läge das EBITDA bei 6,9 (Q1 2015: -5,6) Mio. EUR.
Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich im 1. Quartal 2016
auf -9,7 (Q1 2015: -8,0) Mio. EUR. Ohne Berücksichtigung des
Währungsergebnisses würde das EBIT -4,9 (Q1 2015: -16,6) Mio. EUR betragen.
Zum Stichtag 31. März 2016 verfügte der Konzern über liquide Mittel in Höhe
von 182,7 (31. Dezember 2015: 188,6) Mio. EUR, nachdem er im 1. Quartal
2016 Tilgungen von Krediten und Zinszahlungen in Höhe von insgesamt 13,7
Mio. EUR geleistet hatte.
Die SolarWorld ist mit einem Auftragsbestand von mehr als 540 MW in das 2.
Quartal 2016 gestartet. Zusammen mit der Absatzmenge des 1. Quartals (341
MW) hatte der Konzern somit Anfang April bereits mehr als 880 MW in den
Büchern.
Der Konzern bestätigt seine Jahresprognose 2016: SolarWorld wird ihre
gesamte Absatzmenge um über 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2015: 1.159
MW) steigern. Der Umsatz soll analog zur Absatzmenge um über 20 Prozent
gegenüber dem Vorjahr (2015: 763 Mio. EUR) wachsen. Dabei strebt SolarWorld
einen Konzernumsatz von bis zu einer Milliarde Euro an. Für das Gesamtjahr
2016 rechnet der SolarWorld-Konzern damit, ein positives EBIT im unteren
zweistelligen Millionenbereich zu erzielen.
Kontakt:
SolarWorld AG
Investor Relations
Tel.-Nr.: 0228/55920-470; Fax-Nr.: 0228/55920-9470,
E-Mail: placement@solarworld.com; Internet:
www.solarworld.de/investor-relations








02.05.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SolarWorld AG



Martin-Luther-King-Straße 24



53175 Bonn



Deutschland


Telefon:
+49 (0)228 - 559 20 470


Fax:
+49 (0)228 - 559 20 9470


E-Mail:
placement@solarworld.com


Internet:
www.solarworld.de


ISIN:
DE000A1YCMM2, DE000A1YDDX6, DE000A1YCN14


WKN:
A1YCMM, A1YDDX, A1YCN1


Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

459673  02.05.2016 




Pfeilbuttonmic AG: „Wir wollen Industrie 4.0 und Blockchain verbinden“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.11.2017 - TLG Immobilien begibt Anleihe
20.11.2017 - Nanogate: Auf Einkaufstour
20.11.2017 - WCM: Neue Vorstände
20.11.2017 - Consus Real Estate: Erfolgreiche Finanzierungsrunde
20.11.2017 - Joh. Friedrich Behrens: Umsatz übertrifft Prognose
20.11.2017 - Porr: Neuer Finanzvorstand
20.11.2017 - Consus Real Estate holt sich frisches Geld
20.11.2017 - BYD Aktie: Favorit für das Jahr 2018?
20.11.2017 - Evotec: Eine Falle für die Bären?
20.11.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Größere Erholungsrallye gestartet?


Chartanalysen

20.11.2017 - BYD Aktie: Favorit für das Jahr 2018?
20.11.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: Größere Erholungsrallye gestartet?
20.11.2017 - Allianz Aktie: Eine wichtige Marke hat gehalten!
20.11.2017 - Verbio Aktie: Erholungsrallye gestartet?
20.11.2017 - Baumot Aktie: Droht der Fall zurück ins Pennystockniveau?
20.11.2017 - Commerzbank Aktie: Hier stehen wichtige News an!
20.11.2017 - bet-at-home.com Aktie: Das sieht gar nicht gut aus
20.11.2017 - Evotec Aktie: Eine sehr schwierige Situation!
20.11.2017 - Paion Aktie: An dieser Marke entscheidet sich Einiges!
19.11.2017 - Evotec Aktie: Wichtige Infos für die nächsten Tage


Analystenschätzungen

20.11.2017 - Lufthansa: Ein klarer Aufschlag
20.11.2017 - Volkswagen: Kursziel liegt bei 210 Euro
20.11.2017 - ProSiebenSat.1: Aktie wird hochgestuft
20.11.2017 - Daimler: 2018 soll höhere Gewinne bringen
20.11.2017 - Mologen: Klare Zuversicht
20.11.2017 - Siemens: Aktie bleibt ein Kauf
20.11.2017 - Wirecard: Viel Zuversicht
20.11.2017 - Evotec Aktie: Plötzliche Wende - auch das steckt dahinter!
20.11.2017 - Nordex: Ein harter Rückschlag
20.11.2017 - Volkswagen und die neuen Ziele


Kolumnen

20.11.2017 - DAX: Scheitern der Jamaika-Sondierungen als weiterer Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne
20.11.2017 - Hohe politische Unsicherheit führt zu Kurssprung beim US-Dollar - National-Bank Kolumne
20.11.2017 - Walt Disney Aktie: Richtungsentscheidung naht - UBS Kolumne
20.11.2017 - DAX: Widerstand bleibt gültig - UBS Kolumne
17.11.2017 - Jamaika-Verhandlungen vorerst ohne Durchbruch - National-Bank Kolumne
17.11.2017 - Gute US-Berichtssaison, aber nicht so stark wie im ersten Halbjahr - Commerzbank Kolumne
17.11.2017 - Volkswagen Aktie: Pullback bestätigt mittelfristig intakten Aufwärtstrend - UBS Kolumne
17.11.2017 - DAX: Wichtige 13.000-Punkte-Marke zurückerobert - UBS Kolumne
16.11.2017 - Rentenmarkt erfordert aktives Management - Hansainvest Kolumne
16.11.2017 - Philadelphia Fed Index weiterhin auf hohem Niveau - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR