DGAP-Adhoc: PATRIZIA Immobilien AG führt weiteres Aktienrückkaufprogramm im Umfang von bis zu 15 Mio. Euro durch

Nachricht vom 13.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: PATRIZIA Immobilien AG / Schlagwort(e): Aktienrückkauf

PATRIZIA Immobilien AG führt weiteres Aktienrückkaufprogramm im Umfang von bis zu 15 Mio. Euro durch
13.09.2017 / 18:15 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Der Vorstand der PATRIZIA Immobilien AG hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats die Durchführung eines Aktienrückkaufprogramms beschlossen. Die Gesellschaft wird unter erneuter Ausnutzung der mit Beschluss der Hauptversammlung vom 25. Juni 2015 erteilten Ermächtigung im Zeitraum vom 15. September 2017 bis spätestens 30. April 2018 eigene Aktien bis zu einem Gesamtkaufpreis (ohne Nebenkosten) von maximal 15 Mio. Euro über die Börse erwerben. Auf Basis des derzeitigen Kursniveaus (16,91 Euro, XETRA-Schlusskurs vom 12. September 2017) wären dies bis zu 887.049 Aktien und rund 0,96 % des Grundkapitals. Das Aktienrückkaufprogramm wird unter Führung eines Kreditinstituts durchgeführt, das seine Entscheidungen über den Zeitpunkt des Erwerbs der Aktien unabhängig und unbeeinflusst von der PATRIZIA Immobilien AG trifft.

Die Gesellschaft hat im Rahmen des am 7. September 2017 abgelaufenen öffentlichen Aktienrückkaufangebots bereits 2.011.980 eigene Aktien zu einem Kaufpreis von 17,40 Euro je Aktie erworben. Die bereits erworbenen und die infolge des Aktienrückkaufsprogramms zusätzlich zu erwerbenden eigenen Aktien dürfen zu allen gesetzlich zugelassenen Zwecken verwendet werden, insbesondere auch als (Teil-)Gegenleistung im Rahmen von Unternehmenszusammenschlüssen oder zum Erwerb von Unternehmen, Beteiligungen an Unternehmen oder Unternehmensteilen.

Kontakt:
Martin Praum
Group Head of Investor Relations
Tel.: +49 821 50910-402
investor.relations@patrizia.ag






13.09.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
PATRIZIA Immobilien AG

Fuggerstraße 26

86150 Augsburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)821 - 509 10-000
Fax:
+49 (0)821 - 509 10-999
E-Mail:
investor.relations@patrizia.ag
Internet:
www.patrizia.ag
ISIN:
DE000PAT1AG3
WKN:
PAT1AG
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



609545  13.09.2017 CET/CEST








Pfeilbuttonmic AG: „Wir wollen Industrie 4.0 und Blockchain verbinden“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.11.2017 - tick Trading Software kündigt Dividende an
17.11.2017 - mybet Holding will Wandelanleihe ausgeben - Unterstützung von Investoren
17.11.2017 - Nordex Aktie: Kursziel heftig gesenkt, dennoch kaufen
17.11.2017 - USU Software muss Prognosen für 2017 senken - Aktie im Minus
17.11.2017 - Agrarius: Gewinnwarnung
17.11.2017 - PNE Wind erhält Millionenkredit von der IKB
17.11.2017 - FinTech Group Aktie: Achtung Kaufsignal, aber…
17.11.2017 - Euroboden: Anleihe gekündigt
17.11.2017 - Evotec Aktie: Eine reine Frage der Nerven!
17.11.2017 - MS Industrie meldet Neunmonatszahlen


Chartanalysen

17.11.2017 - FinTech Group Aktie: Achtung Kaufsignal, aber…
17.11.2017 - Geely Aktie: Die nächste Woche könnte spannend werden!
17.11.2017 - BYD Aktie: Mit Sorgen ins Wochenende!
17.11.2017 - Aumann Aktie: Startet jetzt eine Erholungsrallye?
17.11.2017 - Wirecard Aktie: Experten erwarten nächsten Kurssprung!
17.11.2017 - Adva Aktie: Dank Cisco aus dem Keller - und nun?
17.11.2017 - Deutsche Bank Aktie: Sehr deutliche Signale! Jetzt zum Jahreshoch?
17.11.2017 - Evotec Aktie: Der Nebel lichtet sich langsam!
16.11.2017 - Nordex Aktie: Das könnte jetzt was werden!
16.11.2017 - Evotec Aktie nach dem Absturz: Das sollten die Anleger jetzt wissen!


Analystenschätzungen

17.11.2017 - Infineon Aktie: Kommen gute oder schlechte Nachrichten?
17.11.2017 - SAP Aktie: Sehr optimistischer Ausblick
17.11.2017 - Siemens Aktie: Gelassenheit bei Analysten
17.11.2017 - Deutsche Telekom: Kaufempfehlung bleibt bestehen
17.11.2017 - Zumtobel: Noch mehr schlechte Nachrichten
17.11.2017 - Siemens: Der Zeitpunkt überrascht
17.11.2017 - Lufthansa: Auf Wachstumskurs
17.11.2017 - Gerry Weber: Personalie sorgt für Kursdruck
17.11.2017 - Patrizia Immobilien: Aktie verliert die Kaufempfehlung
17.11.2017 - Wirecard: Dreistelliges Kursziel


Kolumnen

17.11.2017 - Jamaika-Verhandlungen vorerst ohne Durchbruch - National-Bank Kolumne
17.11.2017 - Gute US-Berichtssaison, aber nicht so stark wie im ersten Halbjahr - Commerzbank Kolumne
17.11.2017 - Volkswagen Aktie: Pullback bestätigt mittelfristig intakten Aufwärtstrend - UBS Kolumne
17.11.2017 - DAX: Wichtige 13.000-Punkte-Marke zurückerobert - UBS Kolumne
16.11.2017 - Rentenmarkt erfordert aktives Management - Hansainvest Kolumne
16.11.2017 - Philadelphia Fed Index weiterhin auf hohem Niveau - National-Bank Kolumne
16.11.2017 - Die US-Inflation bleibt im Oktober verhalten - Commerzbank Kolumne
16.11.2017 - SAP Aktie: Der mittelfristige Aufwärtstrend ist intakt - UBS Kolumne
16.11.2017 - DAX: Erholung zum Handelsende sorgt für Entspannung - UBS Kolumne
15.11.2017 - USA: Inflation geht – nur kurzfristig – wieder auf die Marke von 2% zurück - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR