DGAP-News: Wirecard AG legt erfolgreiche Bilanz über das Geschäftsjahr 2015 vor

Nachricht vom 07.04.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Wirecard AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Wirecard AG legt erfolgreiche Bilanz über das Geschäftsjahr 2015 vor
07.04.2016 / 07:46


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- Konzern-Umsatz um 28,3 Prozent erhöht
- Transaktionsvolumen um 31,8 Prozent erhöht
- Ergebnis je Aktie: EUR 1,16
- Dividendenvorschlag in Höhe von EUR 0,14 je Aktie
Aschheim (München). Die Wirecard AG hat im vergangenen Geschäftsjahr ihre
Position als Innovationstreiber für elektronische Zahlungslösungen
international weiter ausgebaut.
Der konsolidierte Umsatz im Konzern stieg um 28,3 Prozent von EUR Mio.
601,0 auf EUR Mio. 771,3. Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und
Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um
31,4 Prozent auf EUR Mio. 227,3 (2014: EUR Mio. 172,9).
Die Strategie des vorwiegend organischen Wachstums, sowie der gezielten
Expansion in weltweite Wachstumsmärkte wurde erfolgreich umgesetzt. Es
wurden Skalierungspotenziale ausgenutzt, die Wertschöpfungstiefe weiter
ausgebaut und die Internationalisierung des Konzerns vorangetrieben.
Hierdurch konnte die erwirtschaftete EBITDA-Marge der Wirecard AG im
Geschäftsjahr 2015 auf 29,5 Prozent (2014: 28,8 Prozent) erhöht werden.
Das über die Wirecard-Plattform abgewickelte Transaktionsvolumen stieg von
EUR Mrd. 34,3 um 31,8 Prozent auf EUR Mrd. 45,2. Mit EUR Mrd. 11,2 (2014:
EUR Mrd. 7,4) betrug der Anteil außerhalb Europas 24,8 Prozent des
Gesamtvolumens (2014: 21,6 Prozent). Dies entspricht einem Wachstum von
51,4 Prozent.
Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit (bereinigt) belief sich auf
EUR Mio. 199,7 (2014: EUR Mio. 144,0). Das Ergebnis nach Steuern erhöhte
sich im Geschäftsjahr 2015 um 32,2 Prozent auf EUR Mio. 142,6 (2014: EUR
Mio.107,9). Dies entspricht je Aktie EUR 1,16 (2014: EUR 0,89). Der
diesjährigen Hauptversammlung wird der Vorstand eine Dividendenzahlung in
Höhe von EUR 0,14 je Aktie vorschlagen.
Das starke organische Wachstum der Wirecard Gruppe basierte im
Geschäftsjahr 2015 auf einer kraftvollen Entwicklung des
E-Commerce-Kerngeschäfts. Das liegt begründet im Marktwachstum mit den
daraus resultierenden ansteigenden Abwicklungsvolumina von mittlerweile
22.000 Bestandskunden und den Vertriebserfolgen mit neuen Kunden und
Partnern. Zum Erfolg beigetragen hat auch die Erweiterung des
Produktportfolios, beispielsweise um Lösungen für B2B-Onlineshops oder neue
Produktentwicklungen im Bereich Mobile Payment und damit verbundene
Mehrwertdienste.
Wirecard stellt Händlern die Zahlungsabwicklung für alle Vertriebskanäle
Online, Mobil und Point-of-Sale (POS) zur Verfügung. Zahlreiche neue
Produkte, wie mobile Wallets, die mPOS-Lösung Mobile Card Reader bzw.
mobile Payment-Applikationen sind über Distributionspartner in
verschiedenen internationalen Märkten sehr erfolgreich im Einsatz.
Ausblick
Der E-Commerce-Markt bietet weiterhin ein beträchtliches
Entwicklungspotenzial, nicht zuletzt dank der anhaltenden
Internationalisierung der Anbieter. Gleichzeitig dominieren
Internettechnologien zunehmend sämtliche Vertriebskanäle.
Wirecard CEO Dr. Markus Braun sagt: "Durch die geografische Ausweitung und
Vernetzung unseres Geschäfts sowie unserer Payment-Innovationen erzielen
wir nachhaltiges Wachstum."
Weltweit agierende Unternehmen benötigen einen Partner, der die Akzeptanz
von globalen und nationalen Zahlungsverfahren inklusive der Anbindung an
Bankennetzwerke vor Ort gewährleistet und gleichzeitig Betrug und Risiko
für den Händler minimiert. Wirecard ist mit lokal vernetzten Einheiten
international präsent und integriert in seiner globalen Plattform alle
relevanten Bezahlverfahren. Die geografische Wachstumsstrategie ist eng mit
den Zielen verknüpft, Kunden und Partner weltweit mit sicherer
Zahlungsabwicklung und -akzeptanz bestmöglich zu unterstützen und Wirecards
Expertise im Bereich Risikomanagement weiter zu mehren.
Die Wirecard Gruppe setzt unverändert auf vorwiegend organisches Wachstum
in ihren Zielmärkten. Akquisitionschancen werden auch weiterhin nach
konservativen M&A-Kriterien geprüft. Die Strategie sieht vor, den Kunden
der Wirecard AG durch Präsenz auf allen Kontinenten höchste Qualität und
Verfügbarkeit von Technologie und Service anzubieten.
Der Vorstand der Wirecard AG erwartet 2016 einen operativen Gewinn vor
Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zwischen EUR Mio. 290 und EUR
Mio. 310. Die Wachstumsprognose basiert auf dem Marktwachstum der
Online-Transaktionen in Europa, einer dynamischen Entwicklung des globalen
Geschäfts, insbesondere in Asien sowie den Aktivitäten im
Mobile-Service-Bereich sowie der Erschließung neuer Geschäftsfelder.
Der Geschäftsbericht 2015 steht auf der Unternehmenswebseite zur Verfügung:
ir.wirecard.de/finanzberichte

Wirecard-Medienkontakt:

Iris Stöckl
VP Corp.Com./IR
Tel.: +49 (0) 89-4424-1424
e-Mail: iris.stoeckl@wirecard.com
http://www.wirecard.de
ISIN DE0007472060
Reuters: WDI.GDE
Bloomberg: WDI GY
Über Wirecard:
Die Wirecard AG ist ein globaler Technologiekonzern, der Unternehmen dabei
unterstützt, Zahlungen aus allen Vertriebskanälen anzunehmen. Als ein
führender unabhängiger Anbieter bietet die Wirecard Gruppe Outsourcing- und
White-Label-Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr. Über eine
globale Plattform stehen internationale Zahlungsakzeptanzen und -verfahren
mit ergänzenden Lösungen zur Betrugsprävention zur Auswahl. Für die
Herausgabe eigener Zahlungsinstrumente in Form von Karten oder mobilen
Zahlungslösungen stellt die Wirecard Gruppe Unternehmen die komplette
Infrastruktur inklusive der notwendigen Lizenzen für Karten- und
Kontoprodukte bereit. Die Wirecard AG ist an der Frankfurter
Wertpapierbörse notiert (TecDAX, ISIN DE0007472060, WDI). Weitere
Informationen finden Sie im Internet auf www.wirecard.de oder folgen Sie
uns auf Twitter @wirecard.








07.04.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Wirecard AG



Einsteinring 35



85609 Aschheim b. München



Deutschland


Telefon:
+49 (0)89-4424 1400


Fax:
+49 (0)89-4424 1500


E-Mail:
ir@wirecard.com


Internet:
www.wirecard.com


ISIN:
DE0007472060


WKN:
747206


Indizes:
TecDAX, Prime All Share, Technology All Share


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

451931  07.04.2016 




(Ads)

PfeilbuttonBerentzen-CEO Frank Schübel: „Ein gesunder Blick von außen ist immer gut“
PfeilbuttonCLIQ Digital: „Wir sehen uns in unserer Strategie bestätigt“ - Interview mit CLIQ-Vorstand Ben Bos
PfeilbuttonNanoFocus: „Zeitenwende in der Messtechnik“ - Interview mit Vorstandssprecher Jü̈rgen Valentin




+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.01.2017 - Nabaltec bündelt Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in Schwandorf
20.01.2017 - DEMIRE: Großaktionär stockt auf, Wechsel im Aufsichtsrat
20.01.2017 - Commerzbank Aktie vor dem Durchbruch?
20.01.2017 - PNE Wind: Aktie bekommt weiterhin Kaufempfehlung
20.01.2017 - F24: Personalien in Vorstand und Aufsichtsrat
20.01.2017 - Lufthansa Aktie: Die Spekulationen gehen weiter
20.01.2017 - Evotec Aktie: Auf die Zeichen achten!
20.01.2017 - Aixtron: Vorstandschef Goetzeler geht
20.01.2017 - Nabaltec-Chef Heckmann kritisiert Deutsche Börse: „Eine Hauruck-Aktion“ - Interview
20.01.2017 - BB Biotech behält Dividendenpolitik bei


Chartanalysen

20.01.2017 - Commerzbank Aktie vor dem Durchbruch?
20.01.2017 - Evotec Aktie: Auf die Zeichen achten!
20.01.2017 - QSC Aktie: Risiken nicht übersehen!
20.01.2017 - Gazprom Aktie: Das ist noch einmal gut gegangen
20.01.2017 - Nordex Aktie: Das sieht gar nicht gut aus!
20.01.2017 - Wirecard Aktie: Das Gesamtbild wird immer besser
20.01.2017 - Ströer Aktie: Der entscheidende Tag?
20.01.2017 - Commerzbank Aktie hängt Deutsche Bank ab – und nun?
19.01.2017 - Commerzbank Aktie: Tut sich hier gerade etwas?
19.01.2017 - Gazprom Aktie: Droht der Absturz?


Analystenschätzungen

20.01.2017 - Capital Stage: Aktie bekommt neue Kaufempfehlung
20.01.2017 - Software AG Aktie: Eine optimistische Stimme
20.01.2017 - Volkswagen: Über dem Kursziel
20.01.2017 - Wirecard: Weiter auf Wachstumskurs
20.01.2017 - Daimler: Aktie unter Druck?
20.01.2017 - Aurubis: Experten rechnen mit mäßigem Auftakt
20.01.2017 - Infineon: Entwicklung nicht eingepreist
20.01.2017 - Commerzbank: Kleine Freude vor dem Wochenende
20.01.2017 - Cancom: Über dem Konsens
20.01.2017 - Bayer: Trump sorgt für Hochstimmung


Kolumnen

20.01.2017 - K+S: Werra-Standort Hattorf muss erneut Produktion unterbrechen
20.01.2017 - China BIP: 2016 mit starkem Jahresabschluss, aber … - Nord LB Kolumne
20.01.2017 - EZB traut der Nachhaltigkeit des Preisauftriebs nicht - Commerzbank-Kolumne
20.01.2017 - Trump: Was werden die ersten Maßnahmen des US-Präsidenten sein? - National-Bank Kolumne
20.01.2017 - China: BIP im 4. Quartal etwas stärker – VP Bank Kolumne
20.01.2017 - SAP Aktie: Ausbruch auf neues historisches Hoch zurückgenommen - UBS Kolumne
20.01.2017 - DAX: Ausbruchsversuch gescheitert - UBS Kolumne
19.01.2017 - Daytrading-Broker: Welche Anbieter gibt es?
19.01.2017 - EZB nur mit Detailänderungen beim Ankaufsprogramm - Nord LB Kolumne
19.01.2017 - US-Verbraucherpreise machen den Weg frei für weitere Zinserhöhungen - Commerzbank-Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR