DGAP-Adhoc: aap Implantate AG: aap aktualisiert Prognose für Geschäftsjahr 2016 aufgrund von Verzögerungen bei Umsatzentwicklung in verschiedenen Märkten

Nachricht vom 15.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: aap Implantate AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Gewinnwarnung

aap Implantate AG: aap aktualisiert Prognose für Geschäftsjahr 2016 aufgrund von Verzögerungen bei Umsatzentwicklung in verschiedenen Märkten
15.12.2016 / 10:38 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Die aap Implantate AG ("aap") gibt bekannt, dass die bisherige Umsatz- und
EBITDA-Prognose für das Geschäftsjahr 2016 für den fortzuführenden
Geschäftsbereich nicht erreicht wird. Hintergrund für die Anpassung sind
Verzögerungen bei der Umsatzentwicklung in verschiedenen Märkten, die zu
einer Verschiebung der Umsätze in das Geschäftsjahr 2017 führen.
Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen passt aap die Prognose für das
Geschäftsjahr 2016 für den fortzuführenden Geschäftsbereich an und erwartet
nunmehr einen Umsatz im Bereich zwischen 11,0 Mio. EUR und 12,1 Mio. EUR
sowie ein EBITDA von -7,5 Mio. EUR bis -7,0 Mio. EUR. Für das EBITDA des
Gesamtkonzerns (fortzuführender und aufgegebener Geschäftsbereich inkl.
Entkonsolidierungserfolg aus der Veräußerung der aap Biomaterials GmbH)
antizipiert die Gesellschaft einen Wert zwischen 16,5 Mio. EUR und 17,0
Mio. EUR.
Wie bereits berichtet, wurde das EBITDA im Geschäftsjahr 2016 zudem durch
Einmaleffekte aus verschiedenen Maßnahmen in Höhe von insgesamt 0,6 Mio.
EUR belastet. Im Einzelnen handelt es sich dabei um einen Sondereffekt aus
der vorzeitigen Beendigung eines langfristigen LOQTEQ(R) Lizenzvertrags
(0,3 Mio. EUR) sowie Einmalkosten aus umgesetzten Personalmaßnahmen (0,3
Mio. EUR). Beide Maßnahmen werden in den Folgejahren zu spürbaren
Kostenentlastungen und somit Ergebnisverbesserungen der Gesellschaft
führen.
Mit Blick auf die Umsatzentwicklung im Geschäftsjahr 2016 ergibt sich ein
ambivalentes Bild, das durch zwei gegenläufige Effekte wesentlich geprägt
wurde. Auf der einen Seite konnte China, das in 2015 trotz gebremsten
Wachstums einen der Hauptabsatzmärkte darstellte, im Geschäftsjahr 2016
keinen Umsatzbeitrag leisten (Umsatz GJ/2015: ca. 3,3 Mio. EUR). Die
Verhandlungen über die Fortführung des Distributionsgeschäfts wurden vor
kurzem abgeschlossen und die Zusammenarbeit wird in 2017 fortgesetzt. In
der Folge wird es im nächsten Jahr zu einer Wiederbelebung des Geschäfts in
China kommen. Auf der anderen Seite konnte aap im Rahmen der angestrebten
Fokussierung auf etablierte Märkte wie Nordamerika und Europa im bisherigen
Jahresverlauf bereits substantielle Fortschritte erzielen. So hat sich der
auf Nordamerika und Europa entfallende Umsatzanteil im Neunmonatszeitraum
2016 gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode um rund 50 % auf 5,1
Mio. EUR (9M/2015: 3,4 Mio. EUR) erhöht. Insgesamt können die im
Geschäftsjahr 2016 realisierten erfreulichen Umsatzzuwächse in Nordamerika
und Europa jedoch die fehlenden Umsatzbeiträge aus China nicht
kompensieren. In beiden Märkten sieht der Vorstand aktuell eine dynamische
Entwicklung, die sich in den kommenden Monaten fortsetzen sollte.
Nordamerika und Europa werden auch im Geschäftsjahr 2017
Hauptwachstumstreiber der geplanten Umsatzentwicklung bleiben.
Im Bereich Silberbeschichtungstechnologie hat aap im Rahmen des laufenden
CE-Konformitätsbewertungsverfahrens im Geschäftsjahr 2016 ebenfalls
Fortschritte erzielt und steht weiterhin in einem intensiven und
konstruktiven Dialog mit der benannten Stelle. Gleichzeitig bereitet die
Gesellschaft die erforderlichen Unterlagen für eine Zulassung durch die USamerikanische
Food and Drug Administration (FDA) vor. Ausgehend von den
bisherigen Erkenntnissen und den antizipierten künftigen Entwicklungen
strebt der Vorstand für das Geschäftsjahr 2017 die CE-Zulassung und den
Abschluss eines Lizenzdeals an, der sichtbar Einfluss auf die Finanzzahlen
haben wird.

Kontakt:
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
aap Implantate AG; Fabian Franke; Investor Relations; Lorenzweg 5; D-12099
Berlin
Tel.: ++49/30/750 19 - 134; Fax.: ++49/30/750 19 - 290; f.franke@aap.de







15.12.2016 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
aap Implantate AG

Lorenzweg 5

12099 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 30 75 01 90
Fax:
+49 (0) 30 75 01 91 11
E-Mail:
info@aap.de
Internet:
www.aap.de
ISIN:
DE0005066609
WKN:
506660
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service


529981  15.12.2016 CET/CEST







PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

12.12.2017 - Steinhoff kurz vor Anteilsverkäufen? Spekulationen um PSG Group und KAP Industrial
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Steinhoff Aktie: Nur wilde Zockerei oder steckt mehr dahinter?
12.12.2017 - Bechtle: Millionenvertrag wird verlängert
12.12.2017 - Volkswagen: „In allen Regionen ein positives Momentum”
12.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Alles nur eine große Bärenfalle?
12.12.2017 - Sporttotal und WHU kooperieren
12.12.2017 - Softing: Rekordauftrag aus den USA
12.12.2017 - Delignit: Neuer Auftrag aus der Autobranche
12.12.2017 - wallstreet:online legt Prognose für 2018 vor


Chartanalysen

12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!
12.12.2017 - Staramba Aktie: Kaufsignale winken!
12.12.2017 - Viscom Aktie: Ausbruch in Richtung Allzeithoch voraus?
11.12.2017 - Commerzbank Aktie: Das sieht sehr gut aus, aber…
11.12.2017 - Steinhoff Aktie: Ein paar Daten für Trader
11.12.2017 - Evotec Aktie: Steht der Ausbruch bevor? Aktuelle News!
11.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Crash vorbei?
08.12.2017 - Zeal Network Aktie: Trendwende nach der Baisse in Sicht?
08.12.2017 - Evotec Aktie: Jetzt kommt Schwung in die Sache!


Analystenschätzungen

12.12.2017 - ProSiebenSat.1 Aktie: besonders attraktives Profil
11.12.2017 - Unicredit Aktie fair bewertet? Das sagen Analysten!
11.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Vorsicht, Bullenfalle?
11.12.2017 - Wacker Chemie: Deutsche Bank schiebt die Aktie an
11.12.2017 - Bayer Aktie: Zwei neue Expertenstimmen
11.12.2017 - Medigene: 19 Euro sind das Ziel
11.12.2017 - Wirecard: Kaufen nach der Ankündigung
11.12.2017 - Aurubis: Steigendes Kursziel
11.12.2017 - Siemens: IPO sorgt für Hochstufung
11.12.2017 - Allianz: Doppelte Hochstufung der Aktie


Kolumnen

12.12.2017 - Finanzmarktexperten blicken optimistisch ins Jahr 2018 - Nord LB Kolumne
12.12.2017 - Platin zu Gold – eine Preislücke, die geschlossen wird? - Commerzbank Kolumne
12.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Jahreshoch noch möglich - UBS Kolumne
12.12.2017 - DAX: Rückfall in die Trading-Range - UBS Kolumne
11.12.2017 - ICO – Das smartere Crowdfunding oder nur ein vorübergehender Hype?
11.12.2017 - Apple Aktie: Abwärtstrend angesteuert - UBS Kolumne
11.12.2017 - DAX: Ausbruch über 13.000 Punkte in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
08.12.2017 - Bitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
08.12.2017 - USA: Starker Beschäftigungsaufbau, nur schwacher Lohndruck! - Nord LB Kolumne
08.12.2017 - China Außenhandel: Binnendynamik (noch) robust; Made in China gefragt - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR