4investors Exklusiv

News nach Regionen

News nach Kategorien

Specials

4investors Exklusiv

mVISE: „Wir sind stolz auf ein starkes Neukundengeschäft“

mVISE-Vorstände Manfred Götz (rechts) und Cedric Balzar im Interview mit der Redaktion von www.4investors.de. Bild und Copyright: mVISE.

18.08.2020 07:57 Uhr - Autor: Robin Lohwe  auf twitter

Das erste Halbjahr 2020 hat die Düsseldorfer mVISE AG mit einem Umsatzplus von 5 Prozent, einer verbesserten EBITDA-Marge und einem verdoppelten operativen Cashflow abgeschlossen. „mVISE hat die COVID-19- Pandemie bisher gut gemeistert – und darauf sind wir stolz“, sagt mVISE-Vorstand Manfred Götz im Interview mit der Redaktion von www.4investors.de. Während er bei der Tochter elastic.io „Licht und Schatten sieht“ und beim Produkt Salesphere ein neuer Geschäftsführer frischen Schwung bringen soll, sorgt das Neukundengeschäft für eine gute Auslastung der Consultingsparte. Die im Rahmen der Strategie 2018+ angepeilte Margensteigerung soll unter anderem durch höhere Produktumsätze gelingen, wie Vorstand Cedric Balzar im Vorfeld der heutigen Hauptversammlung erläutert.


www.4investors.de: Herr Götz, mVISE hat auf Umsatz- und Ergebnisseite weit weniger unter der CORONA-Pandemie gelitten als der Kursverlauf vermuten ließ. Wie fällt Ihr Fazit für das erste Halbjahr aus?

Götz:
Nach einem guten Start in das Jahr 2020 stellte COVID-19 die Welt auf den Kopf. Die Auswirkungen der Pandemie haben sich für die mVISE glücklicherweise bisher in Grenzen gehalten. Das erste Quartal 2020 war das stärkste Q1 der mVISE-Geschichte. Die Auslastung im Bereich Expert Services ist ebenfalls gut, mit Ausnahme des Standorts München aufgrund der dortigen Kundenstruktur. Zu den Kunden zählen hier zum Beispiel BMW oder Media Saturn. Der Schwerpunkt auf die Bereiche Telekommunikation und Finanzen ist hier weniger ausgeprägt. Unsere aktuellen Beauftragungen laufen wie gewohnt weiter, unser Auftragsbestand ist auf hohem Niveau mit 6,2 Millionen Euro zum 30.06.2020. Zum Vorjahresstichtag lag der Wert bei 5,2 Millionen Euro. Als Fazit kann man sagen: mVISE hat die COVID-19-Pandemie bisher gut gemeistert – und darauf sind wir stolz!

www.4investors.de: Sie berichten von einer steigenden Nachfrage nach Digitalisierungsthemen. Im IT-Markt gibt es viele Konkurrenten, was unterscheidet Sie von diesen?

Götz:
Hier gibt es zwei wesentliche Komponenten: zum einen unsere Fokussierung auf unsere sehr ausgeprägten Kernkompetenzen im Rahmen von Digitalisierungsprojekten: Data Management, Integration und IT-Infrastrukturen und zum anderen die effektive Kombination dieser Kompetenzen mit unseren innovativen Cloud-Produkten. Unsere Produkte sind eng mit unseren IT-Experten-Services verknüpft. Keines der Produkte wird ohne Expert Services erfolgreich sein – und genau in dieser Kombination können auch hohe Margen umgesetzt werden, besonders wenn wir unsere eigenen Produkte anbieten. In diesem Kontext liefern wir als mVISE unseren Kunden den höchsten Mehrwert.

www.4investors.de: Welchen Anteil hatte Ihre Tochter elastic.io an der Geschäftsentwicklung?

Götz:
Hier sehen wir Licht und Schatten: Licht sehen wir in den starken Verbesserungen bei unserem Produkt. Wir haben massiv weiter in unser Produkt investiert und dabei wichtige Meilensteine in der Entwicklung erreicht. Und Schatten, da wir zwar eine Gesamtleistung auf Vorjahresniveau erreichen konnten, jedoch mit elastic.io im Corona-Umfeld die ursprüngliche Umsatzplanung im ersten Halbjahr 2020 nicht erreicht haben. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie betreffen den Produktbereich deutlicher. Es kommt zu Projektverschiebungen und auch die Investitionsneigung unserer Kunden und Partner ist sehr verhalten. Der Vertrieb ist generell digital möglich, aber weniger effizient, so dass wir die vorhandene Sales-Pipeline nicht in der gewohnten Zeit in Umsätze monetarisieren können. Dennoch haben wir in den vergangenen Monaten namhafte Neukunden für elastic.io gewonnen, allen voran Mambu, Squiz und Riversand.

www.4investors.de: Sie sprechen von einer guten Auslastung Ihrer Berater. Wie sehr hat Sie die Corona-Pandemie im Consultingbereich getroffen und wie sehen Ihre weiteren Pläne dort aus?

Götz:
Auch wir mussten auf Grund der COVID-19-Pandemie mit vereinzelten Projektverschiebungen oder -kürzungen umgehen. Diese sind jedoch selten aufgetreten und wurden meist nach einigen Wochen bereits wieder aufgehoben. Die Auslastung war daher geringfügig reduziert – hier haben wir das vorgesehene Instrument der Kurzarbeit genutzt, um wirtschaftlich negative Auswirkungen auf die mVISE AG möglichst gering zu halten. Besonders stolz sind wir auf ein starkes Neukundengeschäft, so haben sich unter anderem mit Evonik, Quirion, der Allianz, der KfW sowie den Stadtwerken Düsseldorf weitere namhafte Neukunden für uns entschieden. Für das verbleibende Jahr heißt es, diese Neukunden nun weiter aufzubauen und Bestandskunden, insbesondere aus dem Telekommunikationsumfeld, auszubauen.

www.4investors.de: Im vergangenen Jahr haben Sie einige Strukturmaßnahmen durchgeführt, um Ihren in der Strategie 2018+ definierten Umsatz- und Margenzielen näher zu kommen. Was haben Sie konkret umgesetzt?

Götz:
Im Zuge unserer Strukturmaßnahmen haben wir Marketing und Sales konzernweit zentralisiert, um Synergieeffekte zu nutzen. Die neu gegründete Marketing-Abteilung verfolgt insbesondere eine deutlich bessere Außenwirkung der mVISE. Gemeinsam mit unseren IT-Experten hat unser Marketing in den vergangenen Monaten eine Vielzahl von Kundenreferenzen aufbereitet und Vertriebsmaterialien erstellt. Wir haben unseren Internet-Auftritt komplett überarbeitet und unser Ranking in Suchmaschinen erheblich verbessert.

Da in Zeiten der COVID-19-Pandemie Präsenztermine vergleichsweise schwierig sind, haben wir in den vergangenen Monaten sehr erfolgreich auf eine Vielzahl von Online-Webinaren gesetzt, die bei unseren Kunden und Interessenten immer mehr Anklang finden. Vertrieblich haben wir unsere Aktivitäten bei unseren Telekommunikationskunden konzernübergreifend gebündelt. Dies ermöglicht es uns, dass wir maximale Synergien zwischen den einzelnen Standorten und unseren Tochtergesellschaften in unserem wichtigsten Kundensegment nutzen können.

www.4investors.de: Zeigen diese Aktivitäten bereits Wirkung?

Götz:
Dass diese Aktivitäten bereits Wirkung zeigen, können Sie daran erkennen, dass wir seit Anfang 2019 bereits mehr als 40 neue Kunden gewinnen konnten.

www.4investors.de: Herr Balzar, die EBITDA-Marge hat sich im ersten Halbjahr auf 3,1 Prozent verbessert, ist aber noch weit von Ihren zweistelligen Zielrenditen entfernt. Wo sehen Sie den größten Hebel bei der geplanten Margensteigerung?

Balzar:
Die mVISE ist mit ihrem Portfolio auf die Wachstumsthemen im IT-Markt fokussiert. In den nächsten Jahren wird sich mVISE noch deutlicher und auch wahrnehmbarer als Partner für die Digitale Transformation und Integration am Markt positionieren. Im Vordergrund steht die Rentabilitätssteigerung im Bereich „Expert Services“ sowie ein stärkerer Umsatzmix aus Expert Services und Produktumsätzen. Die Steigerung der Produktumsätze ist der Hebel, um die Gesamtmarge zu steigern. Die Umsatzsteigerung mit unseren Produkten bleibt daher ein zentrales Thema für uns.

www.4investors.de: Ihr operativer Cashflow hat sich im ersten Halbjahr 2020 verdoppelt. Hat sich damit auch Ihre finanzielle Situation entspannt?

Balzar:
Der Zahlungsmittelzufluss aus operativer Tätigkeit erhöhte sich im Berichtszeitraum deutlich auf 2,5 Millionen Euro (H1 2019: 1,2 Millionen Euro). Getrieben ist diese Verbesserung insbesondere durch den Rückgang der Forderungen aus Lieferung und Leistungen, die zum Jahresende 2019 einen sehr hohen Bestand von 5,0 Millionen Euro aufwiesen und die wir nun auf 1,7 Millionen Euro senken konnten. Durch die hohen Einzahlungen konnte die finanzielle Situation wesentlich verbessert werden. Weiterhin positiv wirkt sich hierauf auch die Verlängerung der Wandelanleihe 17/20 im ersten Quartal aus, die nun im April 2022 fällig wird.

www.4investors.de: Wie steht es um ihr zweites Produkt SaleSphere? In ihrer Vorstandsrede zur heutigen Hauptversammlung erwähnen Sie einen Managementwechsel? Was hat dieser Schritt auf sich?

Balzar:
Die Neuausrichtung von SaleSphere ist seit Jahresbeginn in vollem Gange. Mit der Neubesetzung des Geschäftsführers haben wir dabei einen wesentlichen Schritt gemacht. Mit Herrn Dominic Multerer konnten wir einen namhaften Vertriebs- und Marketingexperten für uns gewinnen. Wir sind zuversichtlich, dass die Neuausrichtung von SaleSphere nun einen entscheidenden Schritt nach vorne machen wird. Der Fokus liegt aktuell klar auf dem Vertrieb und dem Marketing. Das Feedback der Kunden ist gut und die Nachfrage am Markt nach einem Tool wie SaleSphere gegeben. Nun heißt es, sich die Marktanteile des noch jungen Marktes für Sales Enablement Plattformen zu sichern.

Daten zum Wertpapier: mVISE AG
Zum Aktien-Snapshot - mVISE AG: hier klicken!
Ticker-Symbol: C1V
WKN: 620458
ISIN: DE0006204589

(Werbung)
Günstig Aktien handeln

4investors-News - mVISE AG

22.06.2021 - mVise: Gespräche laufen ...
16.06.2021 - mVise: Hohe Nachfrage nach den neuen Aktien ...
14.06.2021 - mVISE: Neue Aktien kommen zum Ausgabepreis von 2,10 Euro ...
08.06.2021 - mVISE kündigt Akquisition für zweite Jahreshälfte an - Kapitalerhöhung kommt ...
26.04.2021 - mVise: 2022 soll Gewinn bringen ...
07.04.2021 - mVise sieht Trendwende ...
01.03.2021 - mVISE holt neuen Vertriebsvorstand ...
15.12.2020 - mVise: Erwartungen werden angepasst ...
11.12.2020 - mVISE übernimmt elastic.io komplett - Vorstand soll erweitert werden ...
08.09.2020 - mVise: Neue Kooperation möglich ...
31.08.2020 - mVISE verringert Verlust - Ausblick wegen Pandemie-Folgen unklar ...
13.08.2020 - mVISE meldet Umsatz- und Gewinnanstieg ...
01.07.2020 - mVise stockt Anteil an elastic.io auf ...
27.04.2020 - mVISE: Corona-Krise soll Digitalisierungs-Impulse bringen ...
23.03.2020 - mVise: Einstimmiges Votum ...
05.03.2020 - mVise: Ausblick auf 2020 ...
26.02.2020 - mVISE sieht Trendwende im laufenden Jahr ...
23.12.2019 - mVise zieht die Prognose zurück ...
05.09.2019 - mVise Aktie: Story intakt, Kurssturz unangemessen ...
31.08.2019 - mVise setzt auf starkes zweites Halbjahr ...

DGAP-News dieses Unternehmens

08.09.2021 - DGAP-Adhoc: mVISE AG veräußert Tochtergesellschaft elastic.io GmbH an die ...
29.06.2021 - DGAP-News: mVISE AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2020 - Trendwende im ...
16.06.2021 - DGAP-News: mVISE AG: Kapitalerhöhung deutlich ...
14.06.2021 - DGAP-Adhoc: mVISE AG: Kapitalerhöhung erfolgt zum Ausgabepreis von 2,10 ...
08.06.2021 - DGAP-Adhoc: mVISE AG beschließt Strategie mVISE GROWTH 2021/22 und ...
07.04.2021 - DGAP-News: mVISE AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für 2020 - Trendwende ...
01.03.2021 - DGAP-Adhoc: mVISE AG verstärkt Vorstand - Arnaud Becuwe wird neuer ...
11.12.2020 - DGAP-News: mVISE AG: Geschäftsentwicklung im zweiten Halbjahr ...
31.08.2020 - DGAP-Adhoc: mVISE AG: Veröffentlichung Geschäftszahlen für das erste ...
13.08.2020 - DGAP-News: mVISE AG: Vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr 2020 zeigen ...