4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

Expertenmeinung

S&P 500: Das große Zittern - UBS Kolumne

Bild und Copyright: gary yim / shutterstock.com.


20.08.2019 08:19 - Autor: Kolumnist auf twitter


Rückblick: Mit dem Ausbruch über das im April ausgebildete Rekordhoch bei 2.954 Punkten setzte sich der mittelfristige Aufwärtstrend beim S&P 500 Index im Juli zunächst fort und führte bereits deutlich über die 3.000 Punkte-Marke. Allerdings stoppte die Hausse Ende Juli bei 3.027 Punkten und ging in einen steilen Ausverkauf über. Nach dem Bruch der übergeordneten Aufwärtstrendlinie fiel der Index bis an die Unterstützung bei 2.816 Punkten zurück. Dort starteten die Bullen eine Erholung, die an der Hürde bei 2.940 Punkten trotz zweier Ausbruchsversuche scheiterte. Anschließend drehte der Wert wieder nach Süden. Dabei konnte die Haltemarke bei 2.816 Punkten erneut verteidigt und wiederum eine Erholung gestartet werden. Diese trifft jetzt auf die mittelfristige Aufwärtstrendlinie, die den Anstieg einbremsen könnte.

Ausblick: Der Abwärtstrend beim S&P 500 ist weiter intakt. Auf dem jetzigen Niveau entscheidet sich, ob er bereits in eine neue Runde geht.

Die Short–Szenarien: Mit dem Erreichen der Aufwärtstrendlinie könnten die Bullen ihr Pulver verschossen haben und der Index wieder bis 2.872 Punkte und die Unterstützung bei 2.864 Punkten zurücksetzen. Sollte die Marke direkt unterschritten werden, stünde eine Verkaufswelle bis 2.816 Punkte an. Hier könnte eine Bodenbildung gelingen. Wird die Unterstützungszone dagegen unterschritten, käme es zu weiteren Kursverlusten bis 2.750 und 2.722 Punkte.

Die Long-Szenarien: Unterhalb von 2.954 Punkten ist der Abwärtstrend intakt. Erst ein Anstieg über die Hürde könnte als Befreiungsschlag gewertet werden. In diesem Fall dürfte der S&P 500 zügig bis 2.980 Punkte und darüber bereits wieder an sein Allzeithoch bei 3.027 Punkten klettern.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Zur Übersicht der S&P 500 - Aktie

4investors Exklusiv:

Baumot: Optimismus für 2020 steigt klar an
Baumot-Vorstand Stefan Beinkämpen im Exklusivinterview mit der 4investors-Redaktion über die anlaufende Diesel-Nachrüstung, die Folgen der Corona-Krise und die langfristigen Pläne in der Nach-Diesel-Zeit.


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

4investors-News - S&P 500

DGAP-News dieses Unternehmens