4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

Expertenmeinung

EUR/USD: Trendwechsel mit dem Bruch des 200er-EMA? - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: isak55 / shutterstock.com.


29.05.2020 08:55 - Autor: Kolumnist auf twitter


Rückblick: Das Währungspaar EUR/USD befindet sich seit Mitte Februar 2018 in einem Abwärtstrend. In den vergangenen Wochen bewegte sich der EUR/USD aber seitwärts und konnte die Unterstützung im Bereich von USD 1.077 seit Anfang April weitgehend verteidigen. Am 18. Mai konnte das Währungspaar den 50er-EMA bei USD 1.089 erobern und damit ein kurzfristiges Stärkesignal setzen. Am Vortag gelang dem EUR/USD auch der Anstieg über den wichtigen 200er-EMA bei USD 1.102. Am 200er-EMA war der EUR/USD in den vergangenen 2 Jahren immer wieder mit einem nachhaltigen Ausbruch nach oben gescheitert. Solange der EUR/USD nun über dem 200er-EMA notiert ist auch langfristig mit einem weiter steigenden EUR/USD zu rechnen.

Ausblick: Das Währungspaar EUR/USD könnte mit dem Bruch des 200er-EMA vor einem langfristigen Richtungswechsel stehen. Die lange Seitwärtsbewegung seit Anfang April dient dabei als Sprungbrett für einen weiteren Anstieg und als solide Unterstützung bei einem erneuten möglichen Rücklauf.

Die Long-Szenarien: Der EUR/USDkonnte am Vortag kräftig über den 200er-EMA ich oben ausbrechen und zeigt sich auch am heutigen Freitag im frühen Handel stark. Die nächste Anlaufmarke wäre bei USD 1.114 zu sehen. Geht es höher, dürften die Bullen den Widerstand bei USD 1.123 ansteuern. Ein weiteres Stärkesignal würde sich ergeben, sobald das Verlaufshoch vom 09. März bei USD 1.149 überschritten werden würde.

Die Short-Szenarien: Der EUR/USD kann sich nicht lange über dem 200er-EMA halten und dreht wie bereits oft in der Vergangenheit schnell wieder nach unten ab. Die erste Auffangmarke wäre dann an der oberen Begrenzung des Trendkanals bei USD 1.097 zu sehen. Geht es tiefer würde direkt bei USD 1.092 mit dem 50er-EMA die nächste Anlaufmarke folgen. Darunter dürfte es zu einem erneuten Rücklauf zur Unterstützung bei USD 1.072 kommen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Zur Übersicht der Dollar - Währung - Aktie

4investors Exklusiv:

DFV: „Wahre Stärke des Unternehmens wird noch nicht erkannt“
Im Interview mit unserer Redaktion erläutert Vorstandschef Stefan Knoll, dass man trotz Corona an den Wachstumszielen festhält und gut im Plan liegt.

-->


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

4investors-News - Dollar - Währung

DGAP-News dieses Unternehmens