4investors verwendet Cookies. Wenn Sie auf 4investors weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu -

Analysten

Amazon Aktie: Zu großer Optimismus

Bild und Copyright: Jonathan Weiss / shutterstock.com.


26.10.2018 13:42 - Autor: Michael Barck auf twitter


Man darf gespannt sein auf den heutigen Handel an der NASDAQ mit der Amazon Aktie. Der US-Titel hatte sich nach der starken Konsolidierung eine Trendwendechance erarbeitet, gestern aber enttäuschten die Zahlen und der Ausblick des Konzerns und schickten den Aktienkurs nachbörslich wieder auf Talfahrt. Nun kommt der nach Quartalsberichten übliche Reigen von Analystenstimmen hinzu - und gleich reihenweise senken die Experten ihre Kursziele für die Amazon Aktie.

Den größten Optimismus strahlt unter den neun Kommentaren noch Goldman Sachs für die Amazon Aktie aus: Man sieht das Kursziel bei 2.200 Dollar, das sind 50 Dollar weniger als zuvor. Trotz der als enttäuschend bezeichneten Ziele für das saisonal starke Schlussquartal belässt Goldman Sachs den Anteilschein von Amazon auf der „Conviction Buy List”. Unter den Internettiteln sieht man hier unverändert das beste Verhältnis von Chancen und Risiken für Anleger. Das neue Kursziel basiert auf überarbeiteten Prognosen.

Das niedrigste Kursziel für die Amazon Aktie bei den bisher vorliegenden Stimmen kommt mit 1.950 Dollar von Barclays. Gleich um 150 Dollar wird die Zielmarke gekürzt, angesichts des weiter vorhandenen Aufwärtspotenzials bleiben die Analysten aber beim „Overweight” für den Internet-Shoppingtitel. Für dieses und das kommende Jahr senken die Experten ihre Ergebnisschätzungen, nachdem Amazons Umsatz unter den Erwartungen liege.

JP Morgan und die UBS sind sich mit ihren neuen Kurszielen für die Amazon Aktie einig: 2.100 Dollar. Während JPM 100 Dollar von der vorherigen Marke abzieht, reduziert UBS die Zielmarke um 50 Dollar. Beide Analystenhäuser haben ebenfalls ihre Prognosen für Amazon gesenkt.

Amazon Aktie: Die Bären in der Falle?

Nach der Hausse der Amazon Aktie auf 2050,50 Dollar ging es zuletzt zur Sache. Nach der Doppelspitze bei 2.033,19/2.050,50 Dollar hat der Titel deutlich an Boden verloren. Noch aber hat die Abwärtsbewegung des Status einer Konsolidierung - und nun gibt es für Amazons Aktienkurs bereits wieder Chancen auf die Wende nach oben. Aber der Reihe nach: Eine erste Konsolidierungswelle führte die Amazon Aktie auf 1.685,10 Dollar, die am 11. Oktober erreicht wurden. Es folgte eine Zwischenerholung auf 1.845 Dollar, bevor in den letzten Tagen die Bären wieder Regie führten. Amazons Anteilschein rauschte auf ein neues Konsolidierungstief, das bei 1.656,56 Dollar notiert wurde. Der damit einher gehende Einbruch unter das vorherige Konsolidierungstief wurde im gestrigen Handel an der US-Börse aber wieder wett gemacht - und das deutlich. Mit 1.782,17 Dollar ging die Amazon Aktie aus dem Handel, das Tageshoch wurde bei 1,794,81 Dollar notiert.Damit könnte eine ... Amazon.com News weiterlesen!

Zur Übersicht der Amazon.com - Aktie


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

4investors Exklusiv:

VERIANOS Real Estate: Immobilien mit überdurchschnittlich attraktiven Renditen
VERIANOS-Vorstand Tobias Bodamer spricht im Interview mit der 4investors-Redaktion über Immobilien in Spanien und Deutschland, das Geschäftsmodell, Fonds und eine mögliche Anleihe-Emission.

4investors-News - Amazon.com

29.07.2019 - Amazon: Gewinnprognosen werden reduziert ...
26.04.2019 - Amazon Aktie: Einige neue Kursziele nach den Quartalszahlen ...
04.02.2019 - Amazon: Auf der Kaufliste ...
07.12.2018 - Amazon und Wirecard dominieren die Bilanz ...
29.11.2018 - Amazon Aktie: Dickes Kaufsignal ...
30.10.2018 - Amazon Aktie: Die Trendwende ist kein Tabuthema ...
26.10.2018 - Amazon Aktie: Die Bären in der Falle? ...
30.07.2018 - Amazon: Höhere Gewinnprognose ...
11.07.2018 - Amazon.com: Sinnvolle Übernahme ...
13.04.2018 - Amazon Aktie: Achtung, Kaufsignale im Anmarsch? ...
06.03.2018 - Amazon schlägt alle DAX-Titel ...
13.02.2018 - Amazon Aktie: Entscheidende Phase! ...
30.10.2017 - Amazon: Eine starke Entwicklung ...
03.12.2014 - Amazon.com: Thanksgiving und Weihnachten als Wachstumstreiber ...
09.10.2014 - Amazon: Umsatzkonsens kann übertroffen werden ...
26.08.2014 - Amazon.com: Twitch stützt das Kaufrating ...
25.07.2014 - Amazon: Verlust schockiert den Markt ...

DGAP-News dieses Unternehmens