Japan und China sichern sich Vormachtstellung im globalen Batterie-Separatoren-Geschäft

Nachricht vom 20.09.2021 20.09.2021 (www.4investors.de) - Wer erlöst High Purity Alumina (HPA) von seinem langweiligen Image? Die australische Börsenplattform Stockhead hat jüngst einen guten Anfang gemacht und die hochreine Keramik als „Hallelujah Material“ für Batterien und insbesondere Batterie-Separatoren bezeichnet. Zur Killerapplikation könnte die Beschichtung von Batterie-Separatoren mit HPA-Nano-Partikeln werden. Darauf setzen bekanntlich spezialisierte HPA-Unternehmen wie FYI Resources (ASX: FYI; FRA: SDL), Alpha HPA (ASX: A4N) oder Altech Chemicals (ASX: ATC).

Die wachsende Nachfrage nach Li-Ionen-Batterien und Energiespeichern wird die Herstellung von Batterie-Separatoren in einer völlig neuen Dimension erfordern. Um für diese Zukunft gerüstet zu sein, wollen sich jetzt der japanische Chemiehersteller Asahi Kasei und der chinesische Weltmarktführer für Separatoren, Shanghai Energy New Materials Technology, in einer neuen Partnerschaft miteinander verbinden.

Der Deal erlaubt tiefe Einblicke in die Batterieindustrie. Die beiden Firmen haben soeben ein Joint Venture angekündigt und wollen schon im nächsten Jahr eine Fabrik in der südöstlichen Provinz Jiangxi errichten. Das berichtet die japanische Medienplattform Nikkai Asia nach einem Briefing von Asahi Kasei Präsident Hideki Kobori am vergangenen Freitag. Der chinesische Partner wird einen Anteil von 51 % übernehmen.

Eine Fabrik: Jährliche Separatoren so groß wie 46mal die Fläche des Frankfurter Flughafens

Interessant sind die Dimensionen der geplanten Produktion. Sie geben einen erstaunlichen Eindruck von der Herausforderung, vor der die Batteriebranche steht. Die neue Fabrik soll ab der ersten Hälfte des Jahres 2022 kostengünstige Separatoren für große Speichersysteme herstellen. Geplant ist die jährliche Kapazität von anfänglich 100 Millionen Quadratmetern bis 2028 auf 1 Milliarde Quadratmeter zu erhöhen. Man beginnt also bei einer Fläche, die 4,6mal so groß ist wie der Frankfurter Flughafen und strebt an, in fünf Jahren die jährliche Produktion von Separatoren auf die 46fache Fläche des Frankfurter Flughafens auszuweiten.

Das japanische Yano Research Institute schätzt, dass der weltweite Absatz von Separatoren von 4 Milliarden Quadratmetern im Jahr 2020 – also der Fläche von Mallorca - auf 6,1 Milliarden Quadratmeter im Jahr 2026 ansteigen wird. Angetrieben wird der Markt durch die Nachfrage der Elektrofahrzeug- und Elektronikgeräteindustrie. Es wird erwartet, dass die zunehmende Nutzung von Solar- und Windenergie die weitere Expansion des Separatorenmarktes vorantreiben wird.

Exkurs: Separatoren trennen die Anode und die Kathode in einer Batterie, müssen aber zugleich durchlässig für das Lithium-Elektrolyt sein. Je leistungsfähiger die Batterien werden, desto größerem Hitzestress werden die Kunststoff-Separatoren ausgesetzt. Um die Batterien sicherer zu machen, werden Separatoren daher zunehmend mit HPA beschichtet. In der Industrie spricht man von „HPA coated separators“.

Shanghai Energy verfügt über Stärken in der kostenbewussten Produktion und im lokalen Marketing, während Asahi Kasei die Fertigungstechnologie der US-Tochter Celgard, einem Spezialisten für Separatoren für Speichersysteme, zur Verfügung stellen wird. Die Vereinbarung wird es dem japanischen Unternehmen ermöglichen, neue Trends in China, dem größten Markt der Welt, frühzeitig zu erkennen und dieses Wissen für die Produktentwicklung zu nutzen.

Fazit: Wir hatten erst kürzlich über die 500 Mio. Dollar teure Akquistion von LG Chem im Separatoren-Geschäft berichtet. Die jüngste Entscheidung des japanischen Technologieführers Ashai Kasai, sich mit dem Weltmarktführer für Separatoren aus China zusammenzutun spricht für die enorme Dynamik, die in diesem Geschäft herrscht. Das hohe Tempo, mit der sich diese Branche entwickelt, und die damit verbundenen gewaltigen Chancen für hochreines Alumina – HPA - dürften auch von Alcoa Ltd. sicher aufmerksam registriert werden. Bis Anfang Oktober wollen Alcoa und FYI Resources ein Joint-Venture eine endgültige Entscheidung über ein mögliches Joint-Venture bekannt geben. Angesichts der gewaltigen Dimensionen im Separatorengeschäft geht es wohl um nicht weniger als den Beginn einer neuen Industrie. Ist Alcoa dafür bereit? In zwei Wochen wissen wir mehr.

Jetzt den GOLDINVEST-Newsletter abonnieren https://goldinvest.de/gi-newsletter
Folgen Sie uns auf Youtube https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern ausdrücklich um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH, Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der FYI Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen.

Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu FYI Resources nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.


Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Pacifico Renewables: Keine Kompromisse bei der Profitabilität
Pacificos Co-CEO Christoph Strasser im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de.

sdm: „Sicherheitsdienste haben Zukunft, dafür reicht der Blick in die Medien“
Oliver Reisinger, Vorstand der sdm SE, im IPO-Interview.

Weitere Beiträge der Goldinvest-Redaktion

Granite Creek: Erste metallurgische Tests erfolgreich abgeschlossen
Goldplay schließt erste Untersuchung neuer Gold- und Kupferprojekte ab
Lucapa Diamond hebt Prognose für 2021 um 45 Prozent an!
Neue Marketmaker-Strategie für mehr Wachstum
Portofino: Lithiumprojekt Yergo nach Übernahme von Neo Lithium im Fokus
P2 Gold stößt erneut auf starke Gold- und Kupfervererzung
ION Energy: Mongolei bietet unbegrenztes Potenzial für Lithium
Matador Mining: Stapelweise Gold nahe der Oberfläche
HPA-Vorreiter FYI Resources startet planmäßig neue Pilottests mit Alcoa
American Rare Earths: Rohstofflieferungen für Pentagon-Forscher
470 Mio. Euro: Rock Tech will Lithium-Konverter in Brandenburg errichten
Grüne Revolution treibt Graphitnachfrage in ungeahnte Höhen
Dundee Precious Metals mit gutem dritten Quartal
Nova Minerals: Bonanza-Grade und Kurssprung von 72,7%
Chinesen schlagen zu: Mega-Deal im Lithiumsektor
Kursexplosion: Silver Hammer Mining verdoppelt Nevada-Landpaket
Sitka Gold: Jetzt alle fünf Bohrkerne von Alpha im Labor
Lithium: Die Rallye geht weiter
Fosters-Research gibt FYI Resources Kursziel von 1,19 AUD
Nova Minerals: Infill-Bohrungen bestätigen Kontinuität der Ressource