Metallic Minerals: Gute Chancen auf Lizenzeinnahmen aus Klondike Alluvialgold

Nachricht vom 28.07.2021 28.07.2021 (www.4investors.de) - Metallic Minerals Corp. (TSX-V: MMG; FRA: A2ARTX) unterscheidet sich von anderen Explorationsgesellschaften dadurch, dass CEO Greg Johnson schon seit der Gründung die Vision verfolgt, so früh wie möglich Cashflow in die Gesellschaft zu bringen. Damit hat der Geologe und Unternehmer Johnson schon zu seiner Zeit bei Nova Gold Resources (TSX: NG) und später bei Alexco (TSX: AXU) gute Erfahrungen gemacht.

Bei Nova Gold lieferte das „langweilige“ Schottergeschäft anfangs ein Zubrot; Alexco hat sich durch die Rehabilitierung von alten Bergbaustätten etwas dazuverdient. Bei Metallic soll der Cashflow von alluvialen Goldbetrieben im produktiven Klondike-Goldgebiet im kanadischen Yukon-Territorium kommen. Derzeit werden auf einem der Projekte bereits Großproben entnommen, weshalb Johnson gute Chancen sieht, dass schon in diesem Jahr erstmals Lizenzeinnahmen generiert werden. Metallic Minerals erhält eine Lizenzgebühr von 10-15 % aus der Produktion.

Metallic hat aktive Pachtverträge für vier alluviale Claim-Blöcke am Australia und Dominion Creeks mit drei Betreibern abgeschlossen. Alle vier Grundstücke werden derzeit erschlossen und die Vorbereitungen für eine kommerzielle Goldproduktion laufen. Insbesondere die Erprobung von Massenproben ist ein wichtiger Schritt im Erschließungsprozess, der dazu dient, den in den Bohrungen angezeigten Goldgehalt zu bestätigen. Es wird davon ausgegangen, dass die Verarbeitung der Sammelprobe im August beginnen und bis in den Herbst hinein andauern wird, wobei zusätzliche Standortvorbereitungen und Bohrungen voraussichtlich im September beginnen werden.

Greg Johnson, Chairman & CEO von Metallic Minerals, kommentierte: "Wir freuen uns über die bedeutenden Fortschritte, die unsere qualifizierten Alluvial-Gold-Partner in diesem Jahr im berühmten und produktiven Klondike-Goldgebiet erzielt haben. Zu den Arbeiten in diesem Jahr gehörten umfangreiche Bohrkampagnen auf den Blöcken, die zur Definition von bedeutenden Zielgebieten für Großprobentests geführt haben. Diese Großprobenuntersuchungen sollten dem Unternehmen im Jahr 2021 zusätzliche Lizenzgebühren einbringen. Wir sind besonders erfreut über die Effektivität der Schallbohrungen, die Proben von hervorragender Qualität lieferten, die zur Entwicklung von 3D-Modellen der Verteilung der Goldmineralisierung verwendet werden, um die Großprobenuntersuchungen anzuleiten. Wir freuen uns darauf, weitere Updates zu diesen Projekten zu geben, sobald sie im Laufe der Saison vorankommen.“

Über das alluviale Goldgrundstück Australia Creek

Metallic Minerals besitzt eine 100%ige Beteiligung an 36,4 Quadratkilometern Schürfrechten entlang des Australia Creek, einem Nebenfluss des Indian River, im Klondike-Goldgebiet in der Nähe von Dawson City, Yukon. Australia Creek ist Teil des historischen Klondike-Goldreviers, das seit seiner Entdeckung im Jahr 1898 schätzungsweise über 20 Millionen Unzen Gold gefördert hat. Australia Creek und seine Bänke werden heute vom Yukon Geological Survey als östliche Fortsetzung des hochproduktiven Indian River Drainagegebietes anerkannt, das das größte Goldproduktionsgebiet im Yukon ist.

Trotz umfangreicher Bergbauaktivitäten in der Nähe wurde der Australia Creek selbst nie abgebaut, da er eine wichtige Wasser- und Wasserkraftquelle für die groß angelegten Baggerarbeiten der Yukon Consolidated Gold Company (YCGC) darstellte, die zwischen den 1920er und 1960er Jahren in der Klondike-Region tätig war. Die Dämme am Australia Creek wurden entfernt, und es sind nur noch die historischen Umleitungskanäle vorhanden. Die YCGC führte begrenzte Explorationsbohrungen an der Mündung des Australia Creek durch, jedoch keine weiteren Explorationen im oberen Teil des Abflusses.

Fazit: Der Unternehmenszweck von Explorationsunternehmen ist es, so lange Geld zu verbrennen, bis eine neue Lagerstätte definiert ist. Research & Development ist teuer. Man erwartet ja auch nicht von einem Biotech-Unternehmen, dass es profitabel forscht. Es gibt nur eine Handvoll Explorer, die der unvermeidlichen der Verwässerung bei fortgesetzten Kapitalrunden durch eigenen Cashflow gegensteuern. Metallic ist solch eine Ausnahme. Wir werden sehen, wie sich die Lizenzeinnahmen in den kommenden Jahren entwickeln. Im Idealfall könnten sie die Gemeinkosten von Metallic decken. Dann würde noch mehr Geld ausschließlich in die F&E fließen. Das wünschen sich die Aktionäre.



Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Nova Minerals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Nova Minerals steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, da diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Nova Minerals entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien der Nova Minerals halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Nova Minerals profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



Weitere Beiträge der Goldinvest-Redaktion

Global Atomic: Bau der Uranmine DASA beginnt im Q1 2022!
Saskatchewan: Searchlight Resources beginnt mit Seltene Erden-Exploration
Nicola Mining verschifft zweite Ladung Gold- und Silberkonzentrat
American Rare Earths: Zur rechten Zeit am rechten Ort
Durchbruch: Sitka Gold gelingt entscheidender Erfolg in Nevada!
Australischer ESG Trust wird Großaktionär bei FYI Resources
Sonoro Gold legt positive PEA und Ressourcenschätzung vor
Granite Creek: Nach der Pflicht startet die Kür auf Kupfer-Gold-Projekt Carmacks
Der Lithiumpreis steigt exponentiell
Experten: Uran tritt in langfristigen Bullenmarkt ein
Bringt der Herbst die Wende für den Silbersektor und Metallic Minerals?
Goliath Resources: Vererzung der Surebet-Zone wächst kontinuierlich
Victoria Gold: Eagle-Mine im August mit Produktionsrekord
FYI Resources erwartet „starke und solide“ Partnerschaft mit Alcoa
Die Lithiumrallye geht weiter: Dreht der Markt ins Defizit?
Goldproduzent Ramelius meldet deutliches Ressourcenwachstum
Ist die Aluminiumrallye schon vorbei?
Lithiumgigant Albemarle erwartet starkes 2022
Searchlight Resources verhandelt über 100% von Bootleg Lake Gold
P2 Gold mit Bohrerfolg: 1,15 g/t Goldäquivalent auf 140 Metern bei Gabbs