FYI Resources zeigt überragende Wirtschaftlichkeit des HPA Projekts auf

Nachricht vom 31.03.2021 31.03.2021 (www.4investors.de) - Gut, besser, am besten, FYI Resources (WKN A0RDPF /ASX FYI). Beim Blick auf die neuen Wirtschaftlichkeitsdaten, die FYI für sein HPA-Projekt soeben vorgelegt hat, gehen einem bald die Superlative aus. Die Zahlen bedeuten gegenüber der bisher schon sehr guten Machbarkeitsstudie nochmals eine erhebliche Steigerung. Das Unternehmen hat das Kunststück geschafft, die relevanten Metriken in fast allen Punkten zu verbessern.

Es sind Zahlen zum Zungeschnalzen: Die geplante jährliche Produktion steigt von 8.000 auf 10.000 Tonnen, wobei neben 8.500 Tonnen 4 N nun auch planmäßig 1.500 Tonnen 5 N Material produziert werden soll; das jährliche EBITDA steigt von 133 Mio. USD auf 186 Mio. USD; der gesamte operative Netto-Cashflow des Projekts (über 25 Jahre gerechnet) steigt von 2,2 Mrd. USD auf 3,3 Mrd. USD. Dennoch erhöhen sich die Investitionsausgaben (CAPEX) nur marginal von 189 Mio. USD auf 202 Mio. USD, wobei sich der Zeitraum für die Rückzahlung der Investitionen sogar von 3,6 auf 3,2 Jahre verkürzt. Die Betriebskosten (OPEX) pro Tonne HPA steigen ebenfalls nur unwesentlich von 6.217 USD auf 6.661 USD pro Tonne. Sie dürften damit bei weniger als der Hälfte der Kosten von konventionellen HPA Produzenten liegen, sofern diese überhaupt 5 N Material produzieren können.

In Summe steigt der Kapitalwert des Projekts von 543 Mio. USD um 87 Prozent auf jetzt mehr als eine Milliarde USD (1.014 Mrd. USD), nach Steuern wohlgemerkt. Der interne Zinsfuß (IRR), der die durchschnittliche mittlere Jahresrendite einer Kapitalanlage beziffert, stieg von 46 Prozent auf jetzt 55 Prozent. Der den Berechnungen zugrunde gelegte Abzinsungssatz wurde von 10 Prozent moderat auf 8 Prozent gesenkt, was angesichts der aus den umfangreichen Pilottests gewonnenen Erkenntnissen nur konsequent erscheint. Auch eine 8prozentige Abzinsung ist immer noch vorsichtig.

Der eigentliche Adressat der neuen Daten ist Alcoa Ltd.

Als börsennotierte Firma macht FYI die neuen Wirtschaftlichkeitsberechnungen in erster Linie für seine Investoren, aber auch für die gesamte Konkurrenz zugänglich. Der eigentliche Adressat der heute veröffentlichen Daten dürfte jedoch Alcoa Ltd. (NYSE: AA) sein. Am 8. September vergangenen Jahren hatten FYI und Alcoa eine Absichtserklärung (MOU) für ein mögliches Joint Venture unterzeichnet. Zu den aufschiebenden Bedingungen der anschließenden Due Diligence gehörte erstens, dass weitere Versuche zur Variabilität der HPA-Pilotanlage erfolgreich verlaufen. Diese Bedingung dürfte inzwischen erfüllt sein.

Zweitens sollte ganz allgemein ermittelt werden, ob die Zusammenarbeit für beide Parteien kommerzielle Vorteile bringt. In diesem Punkt liefern die neuen Wirtschaftlichkeitsdaten wohl die einschlägige Antwort. Es ist schwer vorstellbar, dass man angesichts der glänzenden Zahlen in der Vorstandsetage von Alcoa noch zweifelt, ob eine Zusammenarbeit „gemeinsame Vorteile“ bringt. Alcoa dürfte vielmehr die Chance sehen, die in der Verbindung mit FYI liegt: Alcoa wäre auf Anhieb Marktführer und Qualitätsführer in der schnell wachsenden HPA-Industrie. Besonders Gewicht dürfte die Bedeutung von HPA für den Batteriesektor haben. Denn der Haupttreiber für die HPA Nachfrage wird die Batterieindustrie sein, wo Alcoa bis dato nur wenig präsent ist.

Als weltweit führendes Unternehmen in der Produktion von Bauxit, Tonerde und Aluminium sowie von Guss- und Walzprodukten kann es sich Alcoa nicht leisten, wichtige Innovationen zu verpassen. Alcoa ist zudem stolz auf seine Unternehmenskultur: Seit der Entwicklung der Aluminiumindustrie vor mehr als 130 Jahren hat Alcoa ein Vermächtnis von bahnbrechenden Innovationen und Best Practices aufgebaut. Alcoa of Australia Limited befindet sich zu 60 Prozent im Besitz der Alcoa Corporation und zu 40 Prozent im Besitz von Alumina Limited. Die australischen Betriebe stellen eines der größten integrierten Bauxitabbau-, Aluminiumoxidveredelungs- und Aluminiumschmelzsysteme der Welt dar und tragen auf allen Ebenen zur Wertschöpfung der lokalen, staatlichen und nationalen Wirtschaft Australiens bei.

Immaterielle Verbesserungen des HPA-Projekts von FYI

Für Alcoa dürften nicht zuletzt auch die „immateriellen Verbesserungen“ rund um das Projekt zählen, die FYI inzwischen vorweisen kann. Dazu gehören fortgeschrittene Gespräche mit wichtigen Industrieteilnehmern und potenziellen Abnehmern ebenso wie die Anerkennung des HPA-Projektstatus durch die Regierung von West-Australien und die daraus folgende Unterstützung der öffentlichen Hand. Wohlwollend dürfte Alcoa auch die Bemühungen von FYI hinsichtlich der Einhaltung von Umwelt-, Sozial- und Corporate-Governance-Aspekten (ESG) betrachten. Der ESG Aspekt wird immer wichtiger, denn schließlich reduziert das aus Kaolin gewonnene HPA die CO2-Emissionen gegenüber dem auf Basis von Bauxit erzeugten HPA deutlich.


Abbildung 1: Nach Berechnungen der CRU Group wird die HPA Nachfrage zwischen 2021 und 2028 jährlich um 18,7 Prozent steigen.

Fazit:

Die aktualisierte DFS bestätigt die Robustheit und Qualität des HPA-Projekts von FYI. Es gibt eine Reihe von weiteren Katalysatoren, die für das Unternehmen anstehen und ggf. zu einer Neubewertung führen könnten. Dazu gehört in erster Linie der mögliche Abschluss eines Joint-Venture-Abkommens mit Alcoa, ebenso der Abschluss der Detailplanung des HPA-Projekts sowie die endgültige Investitionsentscheidung. Darüber hinaus warten Investoren auf Absichtserklärungen von Kunden sowie auf konkrete Finanzierungsvereinbarungen. FYI deutet in seiner heutigen Meldung an, dass es möglicherweise überraschende neue Wachstumssektoren geben könnte, für die HPA-Nachfrage relevant werden könnten. Der Strom an Nachrichten wird also nicht abreißen. Es macht Freude, bei der Geburt einer neuen Industrie dabei zu sein. Goldinvest wird die weitere Entwicklung aufmerksam verfolgen.

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/gi-newsletter
Folgen Sie uns auf Youtube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern ausdrücklich um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH, Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der FYI Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen.

Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu FYI Resources nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.


Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Pacifico Renewables: Keine Kompromisse bei der Profitabilität
Pacificos Co-CEO Christoph Strasser im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de.

sdm: „Sicherheitsdienste haben Zukunft, dafür reicht der Blick in die Medien“
Oliver Reisinger, Vorstand der sdm SE, im IPO-Interview.

Weitere Beiträge der Goldinvest-Redaktion

Granite Creek: Erste metallurgische Tests erfolgreich abgeschlossen
Goldplay schließt erste Untersuchung neuer Gold- und Kupferprojekte ab
Lucapa Diamond hebt Prognose für 2021 um 45 Prozent an!
Neue Marketmaker-Strategie für mehr Wachstum
Portofino: Lithiumprojekt Yergo nach Übernahme von Neo Lithium im Fokus
P2 Gold stößt erneut auf starke Gold- und Kupfervererzung
ION Energy: Mongolei bietet unbegrenztes Potenzial für Lithium
Matador Mining: Stapelweise Gold nahe der Oberfläche
HPA-Vorreiter FYI Resources startet planmäßig neue Pilottests mit Alcoa
American Rare Earths: Rohstofflieferungen für Pentagon-Forscher
470 Mio. Euro: Rock Tech will Lithium-Konverter in Brandenburg errichten
Grüne Revolution treibt Graphitnachfrage in ungeahnte Höhen
Dundee Precious Metals mit gutem dritten Quartal
Nova Minerals: Bonanza-Grade und Kurssprung von 72,7%
Chinesen schlagen zu: Mega-Deal im Lithiumsektor
Kursexplosion: Silver Hammer Mining verdoppelt Nevada-Landpaket
Sitka Gold: Jetzt alle fünf Bohrkerne von Alpha im Labor
Lithium: Die Rallye geht weiter
Fosters-Research gibt FYI Resources Kursziel von 1,19 AUD
Nova Minerals: Infill-Bohrungen bestätigen Kontinuität der Ressource