Euro Sun Mining legt starke Machbarkeitsstudie für Rovina Valley vor!

Nachricht vom 01.03.2021 01.03.2021 (www.4investors.de) - Nun ist sie also da, die mit Spannung erwartete, neue Machbarkeitsstudie von Euro Sun Mining (WKN A2ARP6 / TSX ESM) zum Gold- und Kupferprojekt Rovina Valley in Rumänien. Und die Zahlen lesen sich gut!

Während das Rovina Valley-Projekt drei Lagerstätten umfasst, bezieht sich die jetzt veröffentlichte Machbarkeitsstudie auf nur die beiden dieser Vorkommen (Rovina und Colnic), die im Tagebau ausgebeutet werden sollen. Die dritte Lagerstätte Ciresata mit noch einmal 3,8 Mio. Unzen Gold in den Kategorien gemessen und angezeigt sowie 515 Mio. Pfund Kupfer bietet längerfristig zusätzliches Potenzial.

Jetzt und hier zeigt unserer Ansicht nach aber die Machbarkeitsstudie auf, dass es sich bei Rovina Valley um ein sehr rentables Projekt für Euro Sun Mining handeln dürfte. Denn schon bei konservativen Zahlen (1.550 USD pro Unze Gold und 3,30 USD pro Pfund Kupfer) ergibt sich nach Steuern ein Nettobarwert (mit einer Abzinsung von 5%) von 359 Mio. USD bei einer internen Rendite (IRR, Internal Rate of Return) von 19,2%!

Die Studie geht dabei von einem Minenleben von 16,8 Jahren mit einer Gesamtproduktion von 1,25 Mio. Unzen Gold und 400 Mio. Pfund Kupfer aus. Über die gesamte Lebensdauer der Mine sollen so 1,1 Mio. Tonnen sauberes, 22%iges Kupferkonzentrat mit hohen Goldgehalten (100 g/t) produziert werden. In den ersten zehn Jahren des Minenbetriebs, so Euro Sun, werde dabei die Produktion bei 106.000 Unzen Gold und 19 Mio. Pfund Kupfer pro Jahr liegen (146.000 Unzen Goldäquivalent), während man die so genannten „all-in sustaining costs“ (AISC) in diesem Zeitraum auf 790 USD pro Unze Goldäquivalent schätzt. Den Bruttoumsatz wiederum schätzt die Studie auf rund 3,3 Mrd. Dollar bei einem freien Cashflow von mehr als 700. Mio Dollar!

Aktuelle Metallpreise deuten noch einmal stärkere Zahlen an

Natürlich sehen diese Zahlen noch einmal wesentlich besser aus, wenn man den aktuellen Gold- bzw. Kupferpreis zugrunde legt! Bei 1.735 USD pro Unze Gold und 4,20 USD pro Pfund Kupfer würde der Nettobarwert laut dem Unternehmen nämlich auf 661 Mio. Dollar nach Steuern und die interne Rendite auf 26,9% steigen. Gleichzeitig läge der freie Cashflow mit insgesamt 1,2 Mrd. Dollar deutlich über dem Wert des Basisszenarios genau wie der Umsatz mit 3,9 Mrd. Dollar!

Die gesamten, anfänglichen Investitionskosten sollen laut der heute von Euro Sun präsentierten Machbarkeitsstudie bei 399,2 Mio. Dollar liegen, was unserer Ansicht nach im derzeitigen Umfeld für Rohstoffe und vor allem Kupfer ein durchaus machbarer Betrag sein sollte.

Diesen muss das Unternehmen natürlich in absehbarer Zeit finanziert bekommen, soll es mit dem für 2024 geplanten Produktionsstart etwas werden. Auf dem Weg dahin stehen allerdings noch einige Hürden im Weg, namentlich der Genehmigungsprozess. Den hat Euro Sun schon vor Längerem angestoßen und hofft, den nächsten Schritt noch in diesem Quartal machen zu können, jetzt da die Machbarkeitsstudie vorliegt. Natürlich dürfte die COVID19-Pandemie die Arbeiten in dieser Hinsicht nicht erleichtern und zu Verzögerungen führen / geführt haben.

Fazit: Euro Sun hat mit der neuen Machbarkeitsstudie, die sich auf die geplanten Tagebaugruben Rovina und Colnic bezieht, unserer Ansicht nach schon im – konservativen – Basisszenario robuste Zahlen vorgelegt. Legt man aber die heutigen Metallpreise zu Grunde – und viele Experten gehen davon aus, dass der Kupferpreis noch weiter steigen wird – verbessert sich das Ergebnis der Studie noch einmal deutlich! Wir sehen in der neuen Kalkulation einen sehr positiven Fortschritt für Euro Sun und den Weg nun frei für die nächsten Meilensteine. Hier, insbesondere in Bezug auf den Genehmigungsprozess, muss das Management jetzt unserer Ansicht nach liefern, um Euro Sun auf das nächste Level heben zu können. Wir bleiben am Ball!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Euro Sun Mining halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Euro Sun Mining steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Erstellung von Berichten zu Euro Sun Mining entgeltlich entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Euro Sun Mining profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.


Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



Weitere Beiträge der Goldinvest-Redaktion

Neubewertung: Analysten setzen Euro Sun-Kursziel auf 2 CAD fest!
Goldplay Mining - Nur das Beste
Group Ten beruft Fortescue-Mitbegründer Gordon Toll ins Board of Directors
Kalamazoo: Landvergabe nahe Fosterville-Mine rückt näher
Searchlight Resources kann auch hochgradige Seltene Erden
De Grey Mining: Mächtige Abschnitte mit starker Goldvererzung von Brolga
American Rare Earths: Analysten sehen Potenzial von über 100%
Kernenergie boomt wieder: Uranpreis auf dem Sprung?
Kalamazoo Resources: Neues Bohrprogramm weckt große Hoffnungen
De Grey Mining: Goldzone Falcon deutet großes, zusätzliches Potenzial an
Metallic Minerals erbohrt hochgradiges Silber im Stil von Alexco!
Nova Minerals: Goldressource steigt auf 4,7 Mio. Unzen!
Lucapa Diamond stellt Rekordumsätze in Angola in Aussicht
Euro Sun Mining leitet die nächste Entwicklungsstufe ein
Ready Set Gold findet passenden Schlüssel für sein Northshore Projekt
Brigadier Gold: Neue Bohrergebnisse in der Pipeline
FYI Resources zeigt überragende Wirtschaftlichkeit des HPA Projekts auf
Darum profitiert Granite Creek Copper vom Kupfer-Bullenmarkt
Nova Minerals: Lithiumbeteiligung Snow Lake vor IPO
Prospect Resources: Auf dem Weg zum beschleunigten Produktionsbeginn