Sonoro Gold: Auf der Überholspur zur Goldproduktion

Nachricht vom 19.11.2020 19.11.2020 (www.4investors.de) - Sonoro Gold (TSX-V SGO / FRA 23SP) will schon Ende 2021 das erste Gold auf dem Cerro Caliche-Projekt in Mexiko produzieren. Auf diesem Weg hat man jetzt einen wichtigen Schritt unternommen!

Das Unternehmen hat sich nämlich die Dienste der McClelland Laboratories aus Nevada gesichert, die im Ruf stehen, zu den besten Laboren Nordamerikas zu gehören. Die Experten sollen unabhängige Tests in Bezug auf die Metallurgie der Goldvererzung von Cerro Caliche und das dort geplante Haufenlaugungsverfahren durchzuführen. Dies ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung jedes Goldprojekts, der mit darüber entscheidet, ob eine Produktion wirtschaftlich durchgeführt werden kann!

Sonoro hat bereits mehr als 5.500 Kilogramm an vererztem Material an das Labor geschickt, damit die Tests sobald wie möglich beginnen können. Sehr interessant ist dabei, dass Sonoro in seinen Entwicklungsplänen mittlerweile auch die Wirtschaftlichkeit eines Betriebs mit einer Kapazität von 8.000 Tonnen pro Tag untersuchen will, was deutlich über das Ausmaß eines bislang geplanten Pilotbetriebs hinausgehen würde! Wir interpretieren das dahingehend, dass die jüngsten Bohrergebnisse andeuten, dass die bestehende Ressource von 200.000 Unzen Gold substanziell ausgeweitet werden könnte. Was eine mögliche, deutliche Kapazitätsausweitung rechtfertigen würde.

Die Metallurgietests sind darauf ausgerichtet, die Haufenlaugungseigenschaften der Oxidmineralisierung auf Cerro Caliche zu bestimmen und werden unter anderem quantifizierte Schätzungen zu den Gold- und Silberausbringungsraten von den verschiedenen Vererzungszonen liefern. Die Untersuchungen sollen auch Empfehlungen für die Mahlgrößen sowie die Entwicklung des Verfahrensflussschemas erlauben, was darauf hindeutet, dass der Umfang der Tests über das für eine PEA (Preliminary Economic Assessment, wirtschaftliche Erstbewertung) hinausgeht.

Schon 2019 hatte Sonoro erste metallurgische Untersuchungen an Oberflächenmaterial von der Janoneses-Zone in einer Anlage in der Nähe von Cerro Caliche vorgenommen. Bereits diese Tests zeigten dem Unternehmen zufolge, dass das Erz für eine Zyanid-Laugung geeignet sein dürfte, was die unabhängigen Untersuchungen nun bestätigen sollen.

Die bisherigen Bohrungen auf Cerro Caliche haben zudem gezeigt, dass die Mineralisierung in den unterschiedlichen Zonen im ganzen Ausmaß aller Bohrungen oxidiert ist. Was wiederum bedeuten könnte, dass keine Vermahlung benötigt wird und eine einfache Haufenlaugung möglich sein könnte! Bei Betrachtung der Bohrkernschnitte, so Sonoro, deute sich zudem an, dass die Eigenschaften der oxidierten Mineralisierung nahe der Oberfläche jenen der tiefergelegenen oxidierten Vererzung ähnelt.

FAZIT:

Sonoro Gold (TSX-V SGO / FRA 23SP) fährt derzeit eine unserer Ansicht nach vielversprechende zweigleisige Strategie. Zum einen testet man mit Tiefenbohrungen die Möglichkeit, dass auf Cerro Caliche auch hochgradigere Goldvererzung vorhanden ist, während man zum anderen gleichzeitig die oberflächennahe aber niedrigere Gehalte aufweisende Vererzung in Richtung Produktionsbeginn Ende des nächsten Jahres vorantreibt. Die heutigen News, die wie berichtet verschiedene Hinweise darauf enthält, dass das Unternehmen dabei auf einem sehr guten Weg ist, bestärkt uns in unserer Ansicht, dass der ehrgeizige Zeitplan gute Chancen hat, eingehalten zu werden. Zumal Sonoro auf die Dienste von Jorge Diaz (VP Operations) zurückgreifen kann, der über langjährige Erfahrung mit dem Entwurf, der Errichtung und dem Betrieb von Minen im Norden Mexikos verfügt.

Für interessierte Anleger bedeutet das, dass vereinfacht gesagt zwei Chancen auf eine Neubewertung der Sonoro-Aktien bestehen: die mögliche Entdeckung hochgradiger Goldvererzung auf Cerro Caliche sowie Fortschritte auf dem Weg zur Produktion sowie Ende 2021 die Aufnahme der Goldproduktion auf dem Projekt!

Natürlich gibt es dafür keine Garantie und Sonoro muss auch noch mehrere Bedingungen erfüllen, um seine Ziele erreichen zu können, darunter u.a. erfolgreiche Metallurgietests, die Erlangung der nötigen Umweltgenehmigungen, eine positive PEA und die Verfügbarkeit der Projektfinanzierung. Wie sooft stehen eben großen Chancen auch hohe Risiken gegenüber. Wir bleiben auf jeden Fall dran.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH veröffentlicht auf https://goldinvest.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Sonoro Metals halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die GOLDINVEST Consulting GmbH von Sonoro Metals für die Berichterstattung zum Unternehmen entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.


Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



(Werbung)

Weitere Beiträge der Goldinvest-Redaktion

De Grey: Sichtbares Gold und starke Bohrergebnisse von Falcon
FYI Resources holt sich 6 Mio. frisches Kapital von Tier-1-Institutionen
Analysten erwarten drastischen Goldpreisanstieg für 2021
Nova Minerals: Neue Bohrergebnisse weiten Vererzungszone deutlich aus!
Nova Minerals: Die Ausgangslage war noch nie besser
Sonoro Gold: 100% Trefferquote, Goldgehalte steigen
Barrick Gold-Joint Venture trägt Früchte für Loncor Resources
Sitka Gold bestätigt Company Maker-Goldentdeckung auf RC-Projekt
Nova Minerals: Analysten verdoppeln Kursziel!
Classic Minerals: Großes Interesse an neuen Aktien!
Platinmarkt 2020 zum zweiten Mal in Folge mit hohem Defizit
Sonoro Gold: Auf der Überholspur zur Goldproduktion
Blue Lagoon: Erhebliches Erweiterungspotenzial identifiziert!
Amex Exploration-Geologe stößt zu BMEX Gold!
SKRR Exploration beendet 18 Bohrungen auf Olson-Goldprojekt
Portofino: Zahlreiche Proben mit mehr als 5 g/t Gold!
Kupferproduzent Antofagasta setzt verstärkt auf Nachhaltigkeit
Endeavour Mining zahlt 2,44 Mrd. CAD für Teranga Gold
Excellon Resources: Eines der besten Quartale seit Jahren!
Victoria Gold muss erste Produktionsprognose senken