Excellon Resources meldet starke Performance der Silbermine Platosa

Nachricht vom 15.10.2020 15.10.2020 (www.4investors.de) - Silberproduzent Excellon Resources (TSX EXN / NYSE EXN / FRAU E4X2) wartet mit hervorragenden Neuigkeiten von seiner Platosa-Mine in Mexiko auf. Die Produktionsergebnisse des dritten Quartals nämlich können sich mehr als sehen lassen!

So stieg die Silberäquivalentproduktion des Septemberquartals, des ersten Quartals nach den Corona bedingten Produktionsaussetzungen in Mexio, im Vergleich zum Vorjahresresultat deutlich. Wie Excellon mitteilte, erreichte der Ausstoß 524.312 Unzen Silberäquivalent und lag damit um 23% über dem Ergebnis des Vergleichsquartals 2019 (427.131 Unzen).

Dabei verzeichnete das Unternehmen mit 326.909 Unzen Silber (plus 27%) die höchste Silberproduktion auf Quartalsbasis seit dem zweiten Quartal 2014! Wie Excellon zudem bekannt gab, legten auch die Bleiproduktion (+71% auf 2,2 Mio. Pfund) und der Zinkausstoß (+66% auf 2,7 Mio. Pfund) stark zu. Zudem meldete die Gesellschaft, dass mit der Zahl der auf Platosa abgebauten Tonnen Erz (21.877 Tonnen) im dritten Quartal ein Rekord aufgestellt wurde.

Und, last but not least, schloss Excellon einen neuen Vertrag über die Elektrizitätslieferung für die Platosa-Mine ab. Davon erhofft man sich Einsparungen an diesem größten, operativen Kostenblock.

Kein Wunder also, dass Excellon-CEO Brendan Cahill, die Performance des Betriebsteams als in allen Bereichen „herausragend“ bezeichnet – insbesondere, da die Mine erst wieder in Produktion gebracht und gleichzeitig die Mitarbeiter vor COVID19 geschützt werden mussten. In Bezug auf den neuen Elektrizitätsvertrag, der an den Erdgaspreis gebunden ist, rechnet der Excellon-Chef mit in Zukunft „viel niedrigeren“ Preisen in diesem wichtigen Kostenbereich. Das, so Herr Cahill, werde auch auf die Kosten insgesamt durchschlagen.

Verbesserungen erzielte Excellon auf Platosa im dritten Quartal auch bei den Kosten für Verbrauchsgüter und Personal sowie der Effizienz in Abbau und Extraktion sowie in Bezug auf die Verlässlichkeit des Equipments. Unter anderem konnte man zudem den Betrieb der Verarbeitungsanlage stabilisieren und die Gewinnungsraten steigern – ein sehr wichtiger Faktor –, was dem Unternehmen nach zu niedrigeren Kosten pro Produktionseinheit führte. Wie es von Excellon hieß, werde man sich auch in Zukunft auf die Optimierung des Betriebs konzentrieren, was im Zusammenspiel mit zu erwartend niedrigeren Energiepreisen auf Platosa die Wirtschaftlichkeit der Mine fortlaufend verbessern solle. Einen Hinweis darauf, wie Excellon dabei vorankommt, wird das Unternehmen am 13. November liefern, wenn die Quartalszahlen präsentiert werden.

Verspätete Bohrergebnisse aus Sachsen

Noch nicht so richtig ging es mit den Bohrergebnissen aus Sachsen voran, wo Excellon wie geplant seit Juli auf dem Silver City-Projekt bei Freiberg bohrt. Es kam leider zu massiven Verzögerungen beim Erhalt der Ergebnisse dieser Aktivitäten, was aktuell für die ganze Branche ein Problem darstellt. Die Bohrkernproben wurden aus Freiberg zur Vorbereitung zur externen Einrichtung des Labors in Polen geliefert und dann zum zentralen Labor in Kanada geflogen. Dies, zusammen mit COVID19 bedingten Problemen und der aktuell starken Nachfrage nach Bohrkernanalysen, hat zu den Verzögerungen geführt. Excellon wird die Bohrergebnisse aus Sachsen so schnell wie möglich vorlegen, sobald man sie erhalten hat.

Während diese Verzögerungen angesichts des Potenzials von Silver City (wir berichteten) bedauerlich sind, bewerten wir die Neuigkeiten von Platosa als durchweg positiv. Wenn Excellon auch in Zukunft die Produktivität steigern und die Kosten senken kann – und der Silberpreis auf hohem Niveau bleibt –, könnte nämlich die Wirtschaftlichkeit der Mine erheblich steigen.

Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Excellon Resources halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen, was den Kurs der Aktien von Excellon Resources beeinflussen könnte. Zudem besteht ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag zwischen Excellon Resources und der GOLDINVEST Consulting GmbH, womit ein weiterer Interessenkonflikt gegeben ist, da Excellon Resources die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Excellon Resources entlohnt.


Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Mutares: „Wir werden weitere Rekorde sehen“

Weitere Beiträge der Goldinvest-Redaktion

Group Ten Metals zeigt Weltklassepotenzial für Batteriemetalle auf
Barrick Gold: Die Erwartungen ans erste Quartal wurden erfüllt
Prospect Resources Anteil an Lithiumprojekt Arcadia soll auf 87% steigen
Excellon Resources: Höhere Produktion und Erlöse auf der Platosa Mine
First Graphene: Erfahrener Manager soll Zementgeschäft ankurbeln
First Graphene: Erfahrener Manager soll Zementgeschäft ankurbeln
De Grey Mining: Entwicklungssprung auf der Hemi-Goldentdeckung?
Neubewertung: Analysten setzen Euro Sun-Kursziel auf 2 CAD fest!
Goldplay Mining - Nur das Beste
Group Ten beruft Fortescue-Mitbegründer Gordon Toll ins Board of Directors
Kalamazoo: Landvergabe nahe Fosterville-Mine rückt näher
Searchlight Resources kann auch hochgradige Seltene Erden
De Grey Mining: Mächtige Abschnitte mit starker Goldvererzung von Brolga
American Rare Earths: Analysten sehen Potenzial von über 100%
Kernenergie boomt wieder: Uranpreis auf dem Sprung?
Kalamazoo Resources: Neues Bohrprogramm weckt große Hoffnungen
De Grey Mining: Goldzone Falcon deutet großes, zusätzliches Potenzial an
Metallic Minerals erbohrt hochgradiges Silber im Stil von Alexco!
Nova Minerals: Goldressource steigt auf 4,7 Mio. Unzen!
Lucapa Diamond stellt Rekordumsätze in Angola in Aussicht