Classic Minerals: Erfolgsserie auf Kat Gap setzt sich fort

Nachricht vom 28.01.2020 28.01.2020 (www.4investors.de) - Nachdem Classic Minerals (WKN A0NA2L / ASX CLZ) mit den letzten Bohrprogrammen auf dem Kat Gap-Projekt schon sehr erfolgreich war und unter anderem zahlreiche Abschnitte mit hochgradiger Goldvererzung nahe der Oberfläche nachweisen konnte, konzentrierte man sich auch mit den nächsten Bohrungen auf den sogenannten Granit-Grünstein-Kontakt – und zwar sehr erfolgreich!

Wie Classic nämlich heute bekannt gab, konnte man entlang des wichtigsten Granit-Grünsteinkontakts auf der nördlichen Seite des so genannten Proterozoic Dyke signifikante Goldmineralisierung nachweisen. Das System ist laut Classic weit offen, auch da im Verlauf der Neigung noch nicht einmal historische Bohrungen niedergebracht wurden.

Darüber hinaus traf das Unternehmen auch südlich des Proterozoic Dyke auf signifikante, hochgradige Goldvererzung. Dort allerdings hat Classic erst eine Handvoll Bohrungen niedergebracht, sodass der Streichen Richtung Süden weit offenbleibt.

Die Highlights dieser jüngsten Bohrungen auf Kat Gap waren dabei 6 Meter mit 11,54 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au) ab nur 20 Meter Tiefe, 3 Meter mit 13,18 g/t Au ab 143 Meter, 6 Meter mit 7,53 g/t Au ab 100 Meter und 5 Meter mit 6,53 g/t Au ab 108 Meter!

Hinzu kamen noch einmal 3 Meter mit 8,31 g/t Au ab 26 Meter, 10 Meter mit 5,13 g/t Au ab 87 Meter, 5 Meter mit 5,89 g/t Au sowie jeweils 1 Meter mit 16,00 bzw. 26,10 g/t Au!

Das sind unserer Ansicht nach nicht nur hervorragende Gehalte, die Vererzung liegt auch noch in sehr geringer Tiefe unter der Oberfläche. Das würde für die Zukunft relativ geringe Kosten bei hohen Erträgen bedeuten und somit die Wirtschaftlichkeit eines potenziellen Tagebaus steigern.

Im nächsten Schritt will sich Classic laut CEO Dean Goodwin nun darauf konzentrieren, die bekannte Vererzungszone mit weiteren Rückspülbohrungen sowohl nach Norden als auch nach Süden auszudehnen. Dabei will man mindestens 100 bis 200 Meter Streichpotenzial südlich des Proterozoic Dyke erkunden, da dieser Bereich laut Goodwin bislang vernachlässigt wurde.

Sollte man dort ähnliche Bohrergebnisse erzielen wie bislang und nördlich des Dyke, so Goodwin weiter, könnte man Streichlängen von insgesamt mehr als 900 Metern vorliegen haben. Und das sei außergewöhnlich, erklärte der Classic-CEO. Die nächsten Bohrungen sollen dem Unternehmen zufolge bereits Anfang Februar beginnen, sodass mit einem anhaltenden Newsflow zu rechnen ist.

Wir bleiben am Ball, weisen aber darauf hin, dass es sich hier um eine riskante Spekulation handelt, was Anleger immer im Hinterkopf haben sollten.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Classic Minerals halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Classic Minerals) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Classic Minerals entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Classic Minerals profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



(Werbung)

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Eyemaxx-Vorstand Michael Müller spricht im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion über die laufende Kapitalerhöhung, Dividenden und vieles mehr.Eyemaxx Real Estate: „Wir wollen höhere Renditen erzielen”

Weitere Beiträge der Goldinvest-Redaktion

Analysten senken Barrick-Rating auf „halten“
Classic Minerals: Absolut großartig!
Sonoro Metals: Die nächste Phase beginnt
Portofino versilbert Lithiumprojekt zugunsten von Gold
News: De Grey Mining nimmt rasanten Kursanstieg wieder auf
Valens GroWorks mit starkem vierten Quartal
Torex Gold liefert starke Performance ab
Coronavirus: Die Börsen brechen ein, Gold glänzt
MegumaGold springt auf Palladiumrallye auf!
Osino Resources entwickelt erstes 3D Modell für Twin Hills-Lagerstätte
Mineral Mountain meldet 60 Meter Erzintervall im Homestake-Stil
Sixth Wave: Pilottests zur Nanotech-CBD-Extraktion erfolgreich!
MegumaGold mit spannender Entdeckung auf Goldprojekt Killag
Nova Minerals: Das Potenzial steigt
Gold über 1.600 USD: Profitieren jetzt auch kleinere Goldgesellschaften?
Sixth Wave: Disruptive Nanotechnologie für Gold und Cannabis
BHP kündigt zweithöchste Dividende der Unternehmensgeschichte an
Aktie von FYI Resources im Vorfeld der Feasibility-Studie stark
Trend zu farbigen Edelsteinen erreicht die Londoner Börse
Nova Minerals: Großes Bohrprogramm auf Estelle angelaufen