FYI Resources schafft bei Pilotproduktion im Schnitt 99,995% reines HPA

Nachricht vom 11.12.2019 11.12.2019 (www.4investors.de) - In Abwandlung eines berühmten Werbespruchs könnte man formulieren: FYI Resources Ltd. (ASX: FYI, FRA: SDL) liefert, liefert und liefert. Auf seiner HPA-Pilotanlage in West-Australien ist es dem Unternehmen jetzt gelungen, durch Verbesserungen im Prozessablauf die Reinheit des gewonnenen HPA-Endprodukts auf durchschnittlich 99,995 % zu steigern. Dieses Ergebnis wurde von einem unabhängigen Speziallabor in den USA bestätigt.

Börse reagiert positiv

Endlich hat auch die Börse Notiz von dem Erfolg genommen. Die Aktie von FYI stieg im Tagesverlauf in Australien um 18,3 Prozent, bei für FYI respektablen 1,4 Mio. Aktien Umsatz. Dennoch liegt die Bewertung von FYI Resources mit 15,1 Mio. AUD noch immer deutlich unterhalb der von Wettbewerbern wie Altech Chemicals (ASX: ATC) 76 Mio. AUD (in der Bauphase) und Alpha HPA (ASX: A4N) im Stadium von Pilottests mit einem Börsenwert von 116 Mio. AUD. Alpha HPA hat vor wenigen Tagen ebenfalls erfolgreiche Pilottests mit durchschnittlich 99,995 % Reinheit bekannt gegeben. Erste Proben dieses Materials sind offenbar auf dem Weg zu potenziellen Kunden. FYI Resources dürfte in Kürze ebenfalls HPA-Proben an ausgewählte Interessenten liefern. Mit dem Feedback aus der Erprobung dieses Materials dürfte im ersten Quartal kommenden Jahres gerechnet.

Erzielte HPA-Werte stammen aus wiederholbarem Standardverfahren

Die Implikationen der erfolgreichen Pilottests reichen weit. FYI deutet an, dass es in der Lage sein könnte, auf Kundenwunsch auch 5N-HPA-Material (99,999 %) herzustellen. Die Herstellung dieses Reinheitsgrads ist bei den so genannten Lock-Cycle Tests im März dieses Jahres bereits gelungen, allerdings noch nicht im Maßstab der Pilotproduktion. Managing Director Roland Hill betonte im Gespräch erneut, dass die Pilotanlage der Verfeinerung des Prozessablaufs dient. Die erzielten Werte beruhten auf dem gleichen, wiederholbaren Verfahren, das FYI standardmäßig auch im Großmaßstab einsetzen wolle, so Hill.

Für den Test wurden vier Testläufe absolviert, bei denen die Ergebnisse alle in der Spanne zwischen 99,993 % und 99,997 % Reinheit lagen. Noch höhere Reinheitsgrade sind offenbar möglich, die Prozessgeschwindigkeit und die Ausbringungsrate verringert werden. Der genaue Einfluss dieser Parameter soll bei künftigen Testläufen untersucht werden. Der Zweck der Pilotanlage sei es, die Abläufe der Großanlage möglichst realistisch in allen Einzelheiten planen zu können, so Hill. Alle Ergebnisse fließen deshalb in die Machbarkeitsstudie ein, deren Veröffentlichung in Kürze erwartet wird.

Finanzierung & Off-Take sind die Herausforderungen für 2020

FYI Resources steht vor der Herausforderung, dass im Moment offenbar nur wenige Investoren glauben (können), dass das kleine Unternehmen in der Lage sein wird, die rund 200 Mio. USD aufzubringen, die für die Produktion erforderlich sind. Insofern dürfte die Machbarkeitsstudie zwar Klarheit über die erforderliche Investition bringen, aber erst Nachrichten zur Finanzierung bzw. zu Off-Take-Vereinbarungen werden die Aktie wohl richtig bewegen.

Anleger sollten sich aber für einen Moment fragen, was wäre, wenn FYI gar nicht börsennotiert wäre. Statt in Sorge auf einen Kurschart zu blicken, würden die Aktionäre wohl sehr zuversichtlich auf das kommende Jahr blicken. FYI wird in den kommenden Gesprächen mit Finanziers und großen Abnehmern von HPA einen robusten, nachvollziehbaren Businessplan auf dem Silbertablett präsentieren. Wenn die Nachfrage nach HPA tatsächlich so stark steigt, wie die Experten voraussagen, dann stehen eher die Abnehmer untereinander im Wettbewerb, weil sie ein Beschaffungsproblem lösen müssen. Die Chancen für FYI Resources Teil dieser Lösung zu sein, waren wohl noch nie besser.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern ausdrücklich um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH, Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der FYI Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen.

Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu FYI Resources nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



Weitere Beiträge der Goldinvest-Redaktion

First Majestic meldet für 2019 Rekordproduktion
Barrick Gold: Produktion des vierten Quartals übertrifft die Erwartungen
De Grey Mining mit weiterer Goldentdeckung
Yamana Gold übertrifft Produktionsprognosen
Nach Produktnews: Aurora Solar setzt den Ausbruch fort
Nova Minerals: Gefüllte Kassen sollen Ressourcenausweitung beschleunigen
Sonoro Metals: Analysten sehen Kurspotenzial von 167%
Großinvestor Eric Sprott zahlt Prämie für Anteil an diesem Goldexplorer
Batteriemetalle: Indonesien stellt Weichen auf Wachstum
Treasury Metals: Starke Goldgehalte vom Goliath-Projekt!
Ecograf: 20.000 Tonnen-Raffinerie für Batteriegraphit geplant
AVZ Minerals: Gespräche über verbindliche Abnahmevereinbarung begonnen
Pacific Rim: Spannendes Nickel-Play im „perfekten“ Umfeld
Harte Gold: Auf dem Weg der Besserung?
Osino Resources startet in Namibia besser als B2Gold
Kirkland Lake Gold glänzt mit Produktionsrekord
Isracann Biosciences: Der Weg voran wird nochmal klarer
Hecla Mining: Goldproduktion auf Rekordhoch
Gold: Neue Hochs in US-Dollar nur eine Frage der Zeit
EcoGraf arbeitet mit Konsortium Future Battery Industries zusammen