Mineral Mountain: Horizontalbohrung liefert typische Homestake-Vererzung

Nachricht vom 14.11.2019 14.11.2019 (www.4investors.de) - Die laufende Horizontalbohrung (ST19-011) auf dem Standard Mine Goldprojekt von Mineral Mountain Resources Ltd. (TSXV: MMV, FRA: M8M) in South Dakota hat in einer Tiefe von 374 Metern bis 383 Meter einen Typ von Mineralisierung durchteuft, wie er für goldhaltige Zonen im Homestake Distrikt charakteristisch ist. Insbesondere der hohe Gehalt an Arsenpyrit (>50%) ist für die Geologen aufschlussreich. Die Analyse des Bohrkerns steht allerdings noch aus, das teilt die Gesellschaft heute in einem Projektupdate mit.

Insgesamt ist die von der Öl- und Gasexploration inspirierte Horizontalbohrung bis zum 10. November bis zu einer Tiefe von 655 Metern vorangeschritten. Das Ziel dieser innovativen Bohrung ist es, das Potenzial einer gebänderten Eisenformation (Banded Iron, BIF) zu testen, die sich von der historischen Standby Mine über mehrere Kilometer in südwestlicher Richtung erstreckt. Bereits Homestake Mining hatte diese Struktur erkannt und 1986 und 1987 mit konventionellen Bohrungen von der Oberfläche getestet. An zwei, je 750 Meter voneinander entfernte Stellen wurde seinerzeit bereits Goldmineralisierung gefunden. Die moderne Technik der Horizontalbohrung ermöglicht gegenüber der konventionellen Exploration durch vertikale Bohrungen erhebliche Einsparungen. Mineral Mountain schätzt die Ersparnis auf 90 Prozent. Außerdem stehen Mineral Mountain moderne geophysikalische Messmethoden zur Verfügung, die der Homestake Konzern noch nicht nutzen konnte. Eine 3D-Längsansicht mit Blick in Richtung West-Südwest zeigt die Bohrfortschritte. (https://mineralmtn.com/projects/rochford/maps-images/) (Abbildungen 1 und 2)


Abbildung 1: Fortschritt der Horizontalbohrung (ST19-011) zum Stand 9. November 2019.


Abbildung 2: Die aktuelle Bohrung aus der Vogelperspektive. Links oben die historische Standby Mine.

Die Bohrung erfolgte vorwiegend im stratigraphischen Gestein des Hängenden („Poverty Gulch“-Phyllit) in Richtung der Eisenformation Rochford. In einer Lochtiefe zwischen 374 und 608 Metern stieß man im Trunk Hole ST19-011 auf unterschiedlich mineralisierte, verworfene und hydrothermal alterierte Zonen, bei denen es sich dem Anschein nach um eine Reihe von Verzweigungen handelt, die von der regionalen Scherungszone ausgehen. Die mineralisierten Abschnitte beschreibt Mineral Mountain im Detail wie folgt: Zwischen 374 - 383 Metern wurde eine verworfene, brekzierte und von Grauquarz geflutete Alterierungszone (60 % Erzgangmaterial/40 % alterierter Phyllit) durchörtert. Die gesamte Zone ist von mittelgrob bis grob gekörntem Arsenpyrit durchzogen. Stellenweise besitzt der Arsenpyrit eine halbmassive bis massive Struktur (> 50 %); er macht 3-7 % des gesamten Abschnitts aus. Ein geringerer Anteil (1-3 %) entfällt auf Pyrrhotin. Zwischen 449 und 457 Meter wurde ein Erzgang aus weißem bis rauchigem Grauquarz mit mehreren Prozentanteilen von Pyrrhotin, Spuren von Arsenpyrit und hydrothermalem Chlorit durchörtert.

Das Unternehmen möchte außerdem bekannt geben, dass seine Aktien nun auch an der Wertpapierbörse in Frankfurt unter der WKN A2AGY2gehandelt werden.

Über Mineral Mountain
Mineral Mountain Resources Ltd. hat sich über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Mineral Mountain Resources (SD) Inc. auf die Exploration und die Erschließung des Goldprojekts Rochford spezialisiert. Das Projekt, das zu 100 % in Besitz des Unternehmens ist, befindet sich im aussichtsreichen Goldgürtel Homestake in den Black Hills von South Dakota (USA). Das Projekt Rochford erstreckt sich über eine Fläche von 7.500 Acres und deckt fünf große Trends ab, die eine strukturell verdichtete, goldführende Eisenformation beherbergen. Diese weist ähnliche geologische Eigenschaften auf wie die Goldmineralisierung vom Ledge-Typ, die im Bereich der Mine Homestake erschlossen wird.
Anhand der magnetischen 3D-Modellierung, die vom Unternehmen basierend auf der im Jahr 2013 durchgeführten Flugmessung angefertigt wurde, in Kombination mit obertätigen geologischen Kartierungsarbeiten sowie der Sammlung von historischen Bohrdaten, konnten drei vorrangige Explorationszieltrends ermittelt werden, darunter auch das Ziel der Mine Standby, das mit einer strukturell verdichteten, verworfenen, goldführenden Eisenformation innerhalb der von Mineral Mountain gehaltenen Liegenschaft zusammenfällt.

Seit 2013 erweitert das Unternehmen seinen Grundbesitz in der Goldregion Rochford kontinuierlich durch das professionelle Abstecken von Claims und den Kauf von strategisch günstig gelegenen Privatgrundstücken, die entlang von zwei der großen annähernd parallel verlaufenden Strukturtrends angesiedelt sind. In diese ist auch die Goldmineralisierung vom Ledge-Typ eingebettet. Das Unternehmen hält derzeit den größten Grundbesitz im Grünsteingürtel Rochford und verfügt über die weitaus größte und umfangreichste Datenbank für die Region in der Geschichte der modernen Exploration; zudem werden hier erstmals alle verfügbaren Daten erfasst und in moderner GIS- und 3D-Bildgebungs-Software synthetisiert! Das Projekt Rochford ist weitgehend unterexploriert und hat das Potenzial für die Entdeckung mehrerer Goldvorkommen von regionaler Bedeutung.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34 WpHG weisen wir darauf hin, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Mineral Mountain halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Mineral Mountain) steht, direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Berichterstattung zu Mineral Mountain entgeltlich entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Mineral Mountain profitieren.

Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



Weitere Beiträge der Goldinvest-Redaktion

Prospect Resources: Wirtschaftlichkeit von Arcadia steigt drastisch!
FYI Resources schafft bei Pilotproduktion im Schnitt 99,995% reines HPA
Steigt der Palladiumpreis 2020 auf 2.500 USD pro Unze?
Classic Minerals erbohrt bis zu 39,2 Gramm Gold pro Tonne auf Kat Gap
Euro Manganese: GMP Securities sieht Kurspotenzial von mehr als 500%!
Ist Pretium Resources der nächste Übernahmekandidat im Goldsektor?
Edelmetallpreise werden 2020 steigen
MegumaGold will mehr vielversprechendes Land bei Touquoy West erwerben
Prospect Resources: Arcadia-Projekt wird von der Exportsteuer befreit!
Merger-Mania im Goldsektor: Das Ende ist noch nicht erreicht
Isracann Biosciences macht den nächsten Schritt
Nova Minerals: Kursanstieg nach Ergebnissen vom Newmont-Joint Venture
Batteriegraphit: Kann die Abhängigkeit von China verringert werden?
FYI Resources sichert sich Areal für HPA-Anlage im Industriepark Kwinana
Rekordgoldpreis in australischen Dollar Segen und Fluch zugleich
Wieder große Übernahme im Goldsektor
Kalamazoo Resources: Goldnugget-Funde treiben den Kurs
MegumaGold: Goldanomalien auf Touquoy-West erheblich ausgeweitet
Analysten: Palladium steigt 2020 auf 2.000 USD pro Unze
Volcan verkauft Silber-Zink-Großprojekt Cerro de Pasco in Peru