Gold trotz kurzfristiger Einbußen vor nächstem Anstieg

Nachricht vom 16.10.2019 16.10.2019 (www.4investors.de) - Der nächste Aufschwung im Goldpreis wird von den Privatanlegern kommen, glauben die Experten der Standard Chartered Bank.

Auch nach der Rallye auf den höchsten Stand seit mehr als sechs Jahren dürfte Gold den Analysten zufolge vom Status des gelben Metalls als Sicherer Hafen profitieren. Standard Chartered geht davon aus, dass Gold im vierten Quartal dieses Jahres im Durchschnitt 1.510 USD pro Unze kosten wird. Im vierten Quartal 2020 sollen es dann durchschnittlich 1.570 USD pro Unze sein.

Der Goldpreis hat dieses Jahr bereits zweistellige Gewinne verbucht, da die Notenbanken die Zinsen gesenkt haben und sich die Aussichten für das Weltwirtschaftswachstum angesichts des anhaltenden Handelsstreits zwischen den USA und China eigetrübt haben. Das hat die Nachfrage nach sicheren Anlageklassen steigen lassen, so die Experten. Zwar sei wieder eine etwas höhere Risikobereitschaft an den Märkten zu beobachten, nachdem die beiden Wirtschaftsmächte vergangene Woche einen Teilerfolg in den Verhandlungen meldeten, doch stiegen die Mittelzuflüsse in mit Gold hinterlegten ETFs weiter und nähern sich dem Rekordniveau von 2012.

Auch wenn die ETF-Bestände und taktische Investments bereits ein hohes Niveau erreicht hätten, so die Bank weiter, sei man der Ansicht, dass die Nachfrage von Privatanlegern die nächste Phase des Goldpreisaufschwungs befeuern werde. Die Privatanleger würden auf die Bestätigung weiterer Zinssenkungen und eine gewissen Schwäche der Aktienmärkte warten, bevor sie in Gold umschwenken. Deshalb werde der nächste Goldpreisaufschwung von der privaten Seite angeführt werden, hieß es.

Ein ähnlicher Trend sei bereits 2011, als Gold sein bisheriges Hoch verzeichnete, zu beobachten gewesen. Der ursprüngliche Anstieg sei auf die ETF-Zuflüsse und taktische Investoren zurückzuführen gewesen, während die Nachfrage von den Privatanlegern erst 12 bis 18 Monate später angezogen habe. Zwar hätten die jüngsten Fortschritte in den Handelsgesprächen zwischen China und den USA zu kurzfristigen Gewinnmitnahmen bei Gold geführt, was sich auch fortsetzen könne, sollte die Risikobereitschaft der Anleger wieder steigen. Langfristig aber, so die Standard Chartered-Analysten, sehe man größere Chancen auf einen weiter steigenden Goldpreis.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

DFV-Vorstandschef und Gründer Stefan Knoll im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.DFV: „Wahre Stärke des Unternehmens wird noch nicht erkannt“

Weitere Beiträge der Goldinvest-Redaktion

Victoria Gold: Mehrjahreshoch für die Aktie, Meilenstein für die Company
EcoGraf: Materialtests in Deutschland deuten auf gute Eignung für Li-Ionen-Batterien
Goldpreis: Das nächste Kaufsignal, aber das Risiko steigt!
Portofino Resources vergrößert seinen Fußabdruck in Red Lake (Ontario)
Aston Bay beendet COVID-Pause und setzt Bohrungen in Virginia fort
Barrick Gold: Rückschlagsrisiken contra Chancen, das Mehrjahreshoch zu testen
Auch Goldman Sachs rechnet jetzt mit 2.000 USD pro Unze Gold
Portofino mit erstem Explorationserfolg auf South of Otter bei Red Lake
Video: Kalamazoo Resources mit sensationeller Akquisition!
Osino Resources: Frische Millionen für die Goldexploration
Golden Goliath entdeckt die richtige Wirtsgeologie auf dem Kwai-Projekt
De Grey: Spektakuläre Goldfunde steigern Potenzial von Hemi erneut!
Gold: Steht der Ausbruch kurz bevor?
Goldbranche muss bis 2025 Milliarden Dollar investieren!
Kodiak Copper springt nach Ankündigung des neuen Bohrprogramms stark an
Schweizer Fernsehen berichtet über Graphitgesellschaft EcoGraf!
Sächsisches Bergamt erteilt Excellon Bohrgenehmigung für Silver City
Treasury Metals will sich 10 Millionen CAD frisches Kapital sichern
BofA: Durchschnittlicher Silberpreis 2021 bei 23 USD!
Gehört die zweite Jahreshälfte Kupfer?