Monument Mining: Versuchsproduktion mit Oxiderz von Peranggih im Oktober

Nachricht vom 18.09.2019 18.09.2019 (www.4investors.de) - Während der kanadische Goldproduzent Monument Mining (WKN A0MSJR / TSX-V MMY) daran arbeitet, die bestehende Produktionsanlage Selinsing in Malaysia auf die Verarbeitung von Sulfiderz umzurüsten, versucht man zwischenzeitlich, neue Quellen von Oxidgolderz zu erschließen, das genutzt werden kann, bis die Umstellung erfolgt ist. Dabei meldet Monument nun weitere Fortschritte.

Schon im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen nämlich Bohrungen auf einem Gebiet namens Peranggih niedergebracht, das ca. 10 Kilometer nördlich der Selinsing-Mine liegt. Dabei erzielte man signifikante Goldgehalte von unter anderem:

- 9,8 Meter mit 10,29 g/t Au
- 2,6 Meter mit 4,86 g/t Au
- 8,6 Meter mit 4,29 g/t Au
- 2,3 Meter mit 3,37 g/t Au
- 4,7 Meter mit 2,42 g/t Au
(wahre Mächtigkeit)

Das Edelmetall tritt in dem abgegrenzten Gebiet von 150 Meter Streichlänge, 80 Meter Breite und 20 Meter Tiefe in erheblichen Mengen auf, allerdings in Form von grobkörnigem Gold, was eine genaue Bestimmung der Durchschnittsgehalte erschwert. Die will Monument nun erreichen, indem man bereits im kommenden Monat einen einmonatigen Versuchsabbau mit Erz von Peranggih vornimmt, der beinhaltet, dass 15.000 Tonnen Material aus zu entnehmenden Großproben von dort im bestehenden Oxiderzkreislauf von Selinsing verarbeitet werden. Wie gesagt erhofft sich das Unternehmen davon eine zuverlässigere Schätzung der Goldgehalte in Peranggih und die Möglichkeit, einen Vergleich mit den Bohrungen zur Gehaltskontrolle sowie mit den Explorationsbohrungen auf dem Gebiet vorzunehmen.

Je nachdem wie das Versuchsabbau-/Großprobenprogramm ausfällt, könnte Monument dann ein Explorationsprogramm entwerfen, um angrenzende Gebiete (z. B. den so genannten North Pond) und Gebiete innerhalb des Bezirks mit ähnlichen Vorkommen von Brekzienmaterial zu untersuchen.

Im laufenden Jahr hatte Monument in der Region Peranggih bereits strukturelle Zielgebiete entwickelt, die mit Scherstrukturen im Zusammenhang stehen. Im dritten Quartal wurde ein weiträumiges Probenentnahmeprogramm (Abstände 100 m x 50 m) durchgeführt, um die Ausdehnung der nach Nordwesten streichenden Struktur zu überprüfen, die die Peranggih-Vererzung beherbergt. Diese Proben wurden bereits an ein Labor in Perth geschickt und das Unternehmen geht davon aus, dass die Ergebnisse bis Ende dieses Monats vorliegen.

Monument hatte die Absicht, mit Peranggih-Erz eine Versuchsproduktion durchzuführen bereits vor einiger Zeit angekündigt und seitdem die nötigen Genehmigungen eingeholt (z.B. für die Nutzung öffentlicher Straßen) und unter anderem die Errichtung der benötigten Zufahrtsstraße mit den „Anliegern“ besprochen. Wie das Unternehmen mitteilte, sollen die Arbeiten an der Zufahrtsstraße zum Peranggih-Gebiet bis Ende September abgeschlossen sein.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Monument Mining halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Monument Mining) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Monument Mining entlohnt. Diese sritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Monument Mining profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



Weitere Beiträge der Goldinvest-Redaktion

Goldexplorer Osino Resources trumpft mit starken Bohrergebnissen auf
Nach Finanzierung: Nova Minerals intensiviert Bohrprogramm auf Estelle
Gold: Weitere US-Bank erwartet neues Allzeithoch
Mittel- und langfristig sollte Silber weiter steigen
De Grey Mining dehnt Goldentdeckung Hemi weiter aus
First Graphene schließt Liefervertrag für Graphen in Schutzmasken ab!
Nova Minerals: Vererzung auf Goldprojekt Korbel reicht bis in große Tiefe
Haywood Analysten geben Treasury Metals Kursziel von 0,85 CAD
Gold: Ausbruch über 2.000 USD nicht mehr in diesem Jahr?
Goldminen so rentabel wie lange nicht mehr
Goldgigant Newmont warnt vor steigenden Kosten
ViraxClear meldet Vertriebsvereinbarung für COVID-Schnelltest in Asien
Top-Goldminen verlieren in Q1 rund 1 Mio. Unzen Produktion
Treasury Metals erbohrt bis zu 40,6 Gramm Gold pro Tonne!
Palladium wieder über 2.000 USD pro Unze
Gute Aussichten auf weiter steigende Silberpreise
Euro Sun Mining stockt Bought Deal mit Sprott auf 20 Mio. CAD auf
Goldexplorer Portofino findet drei geophysikalische Leiter auf South of Otter
Group Ten bestätigt erhebliches Goldpotenzial auf Stillwater-West
Endeavour Mining: Starke Rückkehr zu schwarzen Zahlen