TriStar Gold: Erfolgreiches Jahr 2018 ist erst der Anfang

Nachricht vom 13.12.2018 13.12.2018 (www.4investors.de) - Das beste Rezept gegen Depression angesichts von schlechten Märkten ist es, wenn Firmen unbeirrt weitermachen und liefern, was sie angekündigt haben. Genau das hat TriStar Gold (TSXV: TSG; FRA: 7TG) im zurückliegenden Jahr getan und will 2019 so weitermachen.

Wie versprochen hat Tristar auf seinem fortgeschrittenen brasilianischen Goldprojekt Castelo de Sonhos im abgelaufenen Jahr 5.000 Meter gebohrt und die Gesamtressource auf 2 Mio. Unzen gesteigert. Das entspricht einer Vergrößerung der Ressourcen um 35 Prozent. 17,7 Mio. Tonnen mit 1,2 g/t bzw. 0,7 Mio. Unzen Gold firmieren jetzt unter der Kategorie „indicated“, weitere 39,8 Mio. Tonnen mit 1,0 g/t bzw. 1,3 Mio. Unzen Gold stehen als „inferred“ Ressource zu Buche.

Vor kurzem hat das Unternehmen darüber hinaus eine äußerst positive wirtschaftliche Erstbewertung für die Lagerstätte Castelo de Sonhos veröffentlicht. Danach kann das Projekt die geplanten Investitionen innerhalb von nur 1,9 Jahren zurückerwirtschaften. Die Gesamtproduktionskosten pro Unze (All in Sustaining Cost, AISC) liegen voraussichtlich bei lediglich 687 USD pro Unze, womit das Projekt weltweit zur Gruppe der Goldprojekten mit den attraktivsten Kosten zählt. Institutionelle Investoren erkennen die Qualität der Arbeit an. Daher ist es TriStar trotz der schwierigen Bedingungen auf den Märkten gelungen, in Summe 4,9 Mio. CAD an frischem Kapital aufzunehmen.

Noch wartet man auf den Lohn für das eingegangene Risiko, denn der Aktienpreis hat sich seit Jahresbeginn fast halbiert. Aus unserer Sicht ist das mehr ein Indiz für den Allgemeinzustand des Marktes für Explorationsunternehmen als ein Urteil über TriStar selbst. Man kann es auch so sehen: heute können Investoren billiger kaufen als vor einem Jahr – bei gleichzeitig deutlich verringerten Risiken.

Tristar möchte möglichst an die Ergebnisse der unabhängigen PEA anknüpfen und noch mehr Ressourcen nachweisen. Damit soll das Risiko des Projekts noch weiter verringert werden. Bis heute wurden erst rund 60% des Tagebau-Ziels erbohrt, was noch viel Raum für weitere Entdeckungen lässt.

CEO Nick Appleyard ist überzeugt, dass nicht zuletzt die jüngste Präsidentenwahl in Brasilien sich positiv auf das Investitionsklima in Brasilien auswirken wird. Die neue Regierung fahre offenbar eine harte Linie gegen Korruption.

Sofern die Finanzierung steht, möchte das Unternehmen 2019 mit den Bohrungen fortfahren, um Ressourcen zu erweitern und eine Höherstufung der Ressourcenklassifizierung zu erzielen. Die geplanten sozialen und Umweltarbeiten, die für eine mögliche Abbaugenehmigung in der Zukunft erforderlich sind, werden ebenso beginnen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien von Tristar Gold halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen TriStar Gold und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



22.01.2019 - Barrick Gold erfüllt Prognose knapp
22.01.2019 - Mawson Resources drückt in Finnland auf das Tempo
22.01.2019 - Calima Energy: Chance auf großen Gasfund steigt nach erstem Bohrerfolg
22.01.2019 - Chemesis: Neue Marketing-Kooperation erreicht 100 Mio. Interessenten
21.01.2019 - Saracen Mineral erhöht nach Produktionsrekord Prognose
21.01.2019 - Hat Goldexplorer Ximen Mining den Jackpot geknackt?
21.01.2019 - Smarter Neueinsteiger in den Boom-Markt medizinisches Cannabis
18.01.2019 - Calima Energy: Flusstests werden zu einer Neubewertung führen
18.01.2019 - Video-Interview Mawson Resources: Nach wie vor gewaltiges Potenzial
17.01.2019 - Chemesis steigt auch in den Markt für Cannabis-Lebensmittel ein!
17.01.2019 - Sonoro Metals: Erfolg auf dem Goldprojekt Cerro Caliche
16.01.2019 - Für Nicola Mining soll 2019 endlich die Wende bringen
16.01.2019 - Geophysik verdoppelt South-Palokas-Ziel auf Mawsons Rajapalot-Projekt
16.01.2019 - Produktionsrückgang könnte Uranmarkt wiederbeleben
16.01.2019 - Yamanas Goldproduktion steigt auf über 1 Mio. Unzen
15.01.2019 - Newmont Goldcorp wird für den Erfolg des Mega-Deals hart arbeiten müssen
15.01.2019 - Calima Energy: Öl- und Gasexplorer zur richtigen Zeit am richtigen Ort
14.01.2019 - Goldman Sachs: Gold könnte bis Ende 2019 auf 1.425 USD steigen
14.01.2019 - Mega-Fusion im Goldsektor: Newmont übernimmt Goldcorp für $10 Mrd.
14.01.2019 - Treasury Metals: Der nächste Goldproduzent Ontarios?


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2019 - Biofrontera: Verlust für 2018 deutlich kleiner als erwartet
22.01.2019 - Datagroup hebt Dividende an - weiteres Wachstum auch durch Zukäufe
22.01.2019 - SBF stellt Umsatzplus und Gewinnzuwachs in Aussicht
22.01.2019 - FinLab: Neue Millionen für Beteiligung Iconiq
22.01.2019 - DEAG kauft Axel Springer bei myticket heraus
22.01.2019 - Nordex: innogy-Partnerschaft nimmt Fahrt auf
22.01.2019 - Francotyp-Postalia geht neue IoT-Beteiligung ein
22.01.2019 - PNE AG: Operativ „sehr erfreulich entwickelt”
22.01.2019 - Steinhoff International: Neuigkeiten zur Sanierung - Tochtergesellschaft verkauft
22.01.2019 - Shop Apotheke Europe steigert Umsatz deutlich


4investors Chartanalysen

22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Aumann Aktie: Ein wichtiges Kaufsignal
21.01.2019 - Steinhoff Aktie: Neue Woche, neue Signale!
21.01.2019 - Evotec Aktie: Hier liegt was in der Luft…
21.01.2019 - Medigene Aktie: Starke Zeichen zum Wochenstart
21.01.2019 - RIB Software Aktie: Nächste Kaufsignale voraus?


4investors Analystenmeinungen

22.01.2019 - Wirecard: Vorschau auf die Zahlen – Starker Wachstumstrend
22.01.2019 - K+S: Klares Kaufvotum für die Kali-Aktie
22.01.2019 - Aixtron: Aktie im Minus
22.01.2019 - Carl Zeiss Meditec: Gute Kursentwicklung sorgt für Abstufung der Aktie
22.01.2019 - E.On: Innogy als Impulsgeber
22.01.2019 - Lufthansa:Aktie wird hochgestuft
22.01.2019 - Henkel: Zweifache Abstufung der Aktie
22.01.2019 - Siemens: Vor den Quartalszahlen
21.01.2019 - Henkel: Druck hält an
21.01.2019 - Deutsche Bank. Ein weiteres Minus


4investors Kolumnen

22.01.2019 - DAX-Studie auf KI-Basis zeigt Zusammenhang zwischen CEO-Vorwörtern und Analystenprognosen auf
22.01.2019 - Gold: Abprall am Widerstand, trotz Golden Cross - Donner & Reuschel Kolumne
22.01.2019 - ZEW-Umfrage - Brexit-Chaos und Chinas Konjunkturflaute lasten auf Stimmung - Nord LB Kolumne
22.01.2019 - S&P 500: Bullen konnten überzeugen - UBS Kolumne
22.01.2019 - DAX: Bullen am Drücker - UBS Kolumne
22.01.2019 - Osram, VW & Co.: Autokonjunktur noch relativ robust, aber „Dunkle Wolken” - Commerzbank Kolumne
22.01.2019 - Brexit: Plan B! … Was für ein Plan B? - VP Bank Kolumne
22.01.2019 - DAX: Januar-Rally schon wieder beendet? - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - China: Talsohle noch nicht erreicht! - Nord LB Kolumne
21.01.2019 - DAX: Nix is fix (!) - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR