Gold braucht vor wirklicher Erholung erstmal eine Pause

Nachricht vom 12.12.2018 12.12.2018 (www.4investors.de) - Nach einem enttäuschenden Jahr 2018 wird es dauern, bis sich der Goldpreis erholen kann, glauben die Analysten der größten Bank der Welt. Die Industrial and Commercial Bank of China (ICBC) sagt voraus, dass ein wirklicher Rebound im Gold erst im dritten Quartal 2019 erfolgen wird.

Die Experten erwarten für 2019 nun einen durchschnittlichen Goldpreis von 1.293 und für 2020 von 1,300 USD pro Unze. Im Detail wird mit durchschnittlich 1.260 USD pro Unze im ersten Quartal, mit 1.290 USD im zweiten und mit 1.320 USD im dritten Quartal gerechnet, bevor der Goldpreis im vierten Quartal 2019 wieder auf 1.300 USD je Unze zurückfallen soll.

Die ICBC erklärte zudem, dass die schwache Goldperformance des laufenden Jahres nicht überraschend gekommen sei. Der Goldpreis habe damit den breiteren Marktbedingungen entsprochen, hieß es im Bericht der Experten.

Gold habe den größten Teil des Jahres seine Korrelation mit dem US-Dollar-Index (DXY) beibehalten und zwar im Allgemeinen besser performt als die Emerging Markets (EM FX), sei aber schlechter gelaufen als die entwickelten Märkte. Das passe dazu, dass der Druck 2018 eher auf den Emerging Markets als auf den entwickelten Märkten gelastet habe, so die Analysten.

Jetzt, da sich das Neue Jahr nähert, hat die ICBC einen positiveren Ausblick auf den Goldpreis, da der US-Dollar dieses Jahr wahrscheinlich sein Hoch gesehen habe. Angesichts dessen bestehe Raum für Gold, im kommenden Jahr Gewinne zu verbuchen.

Teil der Begründung für eine Abschwächung der US-Währung 2019 ist, dass die ICBC davon ausgeht, dass die US-Notenbank die Zinsen langsamer anheben wird.

Damit der Goldpreis allerdings die Marke von 1.300 USD pro Unze wirklich hinter sich lassen kann, müsse die Risikoaversion der Anleger steigen, sich das Wachstum der US-Wirtschaft verlangsamen und eine längerfristige Pause in der restriktiveren Geldpolitik der Fed absehbar sein, so die Analysten.

Da es nach Ansicht der ICBC unwahrscheinlich ist, dass alle diese Faktoren gleichzeitig zum Tragen kommen, sollte das Aufwärtspotenzial des Goldpreises begrenzt sein, hieß es.

Die makroökonomische Unsicherheit sollte dafür sorgen, dass die Fed den Leitzins erst einmal langsamer anhebt, während gleichzeitig die steigende Volatilität der Aktienmärkte dazu führen werde, dass Gold als Sicherer Hafen wieder gefragter sein wird. Das bedeute kurzfristig Aufwärtspotenzial für Gold, so die Experten. Sie gehen davon aus, dass die US-Notenbank die Zinsen im Dezember noch einmal anhebt, gefolgt von nur zwei Zinserhöhungen im kommenden Jahr. Das wiederum sollte den US-Dollar leicht schwächen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann

Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



15.01.2019 - Newmont Goldcorp wird für den Erfolg des Mega-Deals hart arbeiten müssen
15.01.2019 - Calima Energy: Öl- und Gasexplorer zur richtigen Zeit am richtigen Ort
14.01.2019 - Goldman Sachs: Gold könnte bis Ende 2019 auf 1.425 USD steigen
14.01.2019 - Mega-Fusion im Goldsektor: Newmont übernimmt Goldcorp für $10 Mrd.
14.01.2019 - Treasury Metals: Der nächste Goldproduzent Ontarios?
14.01.2019 - Ximen Mining: 129 g/t Gold und 1.155 g/t Silber vom Gold Drop-Projekt!
11.01.2019 - Nova Minerals: Exzellente Bohrergebnisse vom Newmont-Joint Venture
11.01.2019 - Chemesis International: Neues Jahr, neuer Schwung
10.01.2019 - Kirkland Lake Gold eilt von Rekord zu Rekord
10.01.2019 - Lithiumnachfrage wird exponentiell steigen – Trend unumkehrbar
09.01.2019 - Next Green Wave mit Kurssprung zu Jahresbeginn
09.01.2019 - Advantage Lithium: Hervorragende Neuigkeiten von allen Fronten
09.01.2019 - Spezialbericht Graphen: Rückblick und Ausblick
08.01.2019 - Harte Gold erreicht kommerzielle Goldproduktion!
08.01.2019 - Canaccord kürt Khiron Life Sciences zum Top-Pick für 2019
07.01.2019 - FYI Resources Aufsichtsrat kauft 1 Mio. Aktien über die Feiertage
07.01.2019 - Cannabis: Khiron Life steigt in Marijuana Life Sciences Index ETF auf
19.12.2018 - Gold 2019 mit weiterem Anstieg und verstärkte M&A-Aktivitäten erwartet
18.12.2018 - Das Marktumfeld für diese Graphit-Gesellschaft scheint nahezu perfekt
18.12.2018 - Treasury Metals sichert sich 2 Millionen CAD-Dollar vor Jahresschluss


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.01.2019 - ABO Wind: Erfolg in Tunesien
15.01.2019 - Deutsche Post: Enttäuschende Nachrichten
15.01.2019 - Heidelberger Druck Aktie: Wichtige Signale voraus!
15.01.2019 - Evotec Aktie: Das sind eigentlich gute News!
15.01.2019 - Deutsche Rohstoff Aktie: Das wird jetzt spannend!
15.01.2019 - VIB Vermögen: Nächster Mieter für Flaggschiff-Projekt
15.01.2019 - IBU-tec erschließt neue Stoffgruppe bei Batteriewerkstoffen
15.01.2019 - Deutsche Post will kurzfristig zu Preisregulierung Stellung nehmen
15.01.2019 - USU Software meldet neue Valuemation-Auftrag
15.01.2019 - euromicron: telent und Colt arbeiten weiter zusammen


4investors Chartanalysen

15.01.2019 - Heidelberger Druck Aktie: Wichtige Signale voraus!
15.01.2019 - Evotec Aktie: Das sind eigentlich gute News!
15.01.2019 - Deutsche Rohstoff Aktie: Das wird jetzt spannend!
15.01.2019 - Steinhoff Aktie: Achtung, Kaufsignal im frühen Börsenhandel!
15.01.2019 - Geely Aktie: Nicht von der „Ruhe” täuschen lassen!
15.01.2019 - BYD Aktie: Stecken die Bären in der Falle?
15.01.2019 - Wirecard Aktie: Das Blatt könnte sich erneut wenden!
15.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Steht die Neubewertung an?
15.01.2019 - Daimler Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
14.01.2019 - Medigene Aktie: Jetzt Gewinne mitnehmen?


4investors Analystenmeinungen

15.01.2019 - SGL Carbon: Neues Kaufvotum für die Aktie
15.01.2019 - zooplus: Kaufempfehlung für die Aktie entfällt
15.01.2019 - Deutsche Post: Porto beeinflusst Kursziel
15.01.2019 - RWE: Ein Spitzentreffen in Berlin
15.01.2019 - CTS Eventim: Beobachtung läuft aus
15.01.2019 - Continental: Unruhige Zeiten halten an
15.01.2019 - Deutsche Beteiligungs AG: Aktie wird abgestuft – Kurs unter Druck
15.01.2019 - Daimler: Volkswagen bekommt den Vorzug
15.01.2019 - Volkswagen: Erwartungen sinken trotz Rekordjahr
15.01.2019 - Uniper: Was will Fortum?


4investors Kolumnen

15.01.2019 - „America first“ ist Börsen-Unwort des Jahres 2018 - Börse Düsseldorf
15.01.2019 - Deutsches BIP-Wachstum fällt 2018 auf 1,5%, keine technische Rezession - Nord LB Kolumne
15.01.2019 - Deutschland: BIP 2018 - nochmal Glück gehabt - VP Bank Kolumne
15.01.2019 - S&P 500: Erholung trifft auf markante Widerstandszone - UBS Kolumne
15.01.2019 - DAX: Chancen nach oben sind weiter vorhanden - UBS Kolumne
15.01.2019 - Erneuerbare Energien in Deutschland auf dem Vormarsch - Commerzbank Kolumne
15.01.2019 - DAX: Freundlich in die Brexit-Abstimmung - Donner & Reuschel Kolumne
15.01.2019 - Brexit: Abstimmung im britischen Unterhaus über das EU-Austrittsabkommen - VP Bank Kolumne
14.01.2019 - Brexit-Chaos und Verkaufssignal - Donner & Reuschel Kolumne
14.01.2019 - Facebook Aktie: Doppelboden deutet sich an - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR