Sundance Resources wartet auf die Unterschrift

Nachricht vom 15.10.2012 15.10.2012 (www.4investors.de) - Seit mehr als einem Jahr laufen die Verhandlungen, schon längst hätte ein Verkauf besiegelt sein sollen. Langsam wachsen die Bedenken am Markt.

Die Aktien von Sundance Resources (WKN: A0BK6G) sind aktuell vom Handel ausgesetzt. Diese Aussetzung des australischen Papiers kann sich noch über Tage hinziehen, denn man befindet sich in einer entscheidenden Phase von Übernahmeverhandlungen. Vor rund einem Jahr hat die Hanlong Gruppe aus China ihr Interesse an dem Eisenerzexplorer Sundance bekundet. Doch bis jetzt ist noch keine Unterschrift unter einen Kaufvertrag gesetzt worden.

Der Markt wird unruhig, der vor der Aussetzung festgestellte Kurs von 0,34 Australischen Dollar macht deutlich, dass nicht jeder von einem Verhandlungserfolg ausgeht. Die Offerte der Chinesen liegt bei 0,45 AUD je Aktie. Zuvor hatten sie sogar ein um 20 Prozent höheres Angebot abgegeben. Aufgrund der Entwicklungen des Eisenerzpreises hat Hanlong diese Offerte jedoch im August reduziert. Seit dem Erzpreistief im September von 87 Dollar je Tonne, hat sich der Preis allerdings wieder um 32 Prozent erholt. Die Offerte ist dagegen identisch geblieben. Das Volumen liegt bei insgesamt 1,4 Milliarden Dollar.

Noch immer verhandeln Chinesen und Australier über Einzelheiten. An welchen Punkten man noch arbeiten muss, ist unklar. Bei Sundance glaubt man jedoch, dass eine Einigung noch in dieser Woche erzielt wird. Offenbar fehlt jedoch bisher ein entsprechendes Schreiben der China Development Bank, durch das die Finanzen geregelt werden. Dieses sollte am 1. Oktober vorliegen. Die lange Ferienwoche in China hat jedoch zu einer Verzögerung geführt. Andererseits war die Bank schon zuvor nicht immer auf der Seite von Hanlong, Verspätungen waren bereits früher an der Tagesordnung.

Die Chinesen sind stark an dem Hauptprojekt von Sundance Resources in Afrika interessiert. Dort arbeitet das in Perth beheimatete Unternehmen am Mbalam Eisenerzprojekt. Dieses liegt in der Grenzregion von Kamerun und der Republik Kongo. Mit dem afrikanischen Erz will Hanlong in China die Stahlproduktion unterstützen.

Auf dem Areal in Afrika sollen sich nach derzeitigen Erkenntnissen 775,4 Millionen Tonnen mineralisiertes Gestein befinden. Der Eisengehalt wird mit 57,2 Prozent angegeben. Dazu kommen Siliziumdioxid (9,4 Prozent), Aluminiumoxid (4,3 Prozent) und andere Rohstoffe. Die Mine soll eine Laufzeit von mindestens 25 Jahren haben. Weitere Explorationsarbeiten können die Schätzungen vermutlich noch nach oben bringen.

Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



22.02.2019 - Group Ten: Stillwater West liefert höhere Werte als Ivanhoes Platreef
22.02.2019 - Halbjahresgewinn von Lithiumproduzent Orocobre stark gestiegen
22.02.2019 - Mawson Resources: Große Spannung in Finnland
21.02.2019 - Große Zuversicht: De Grey prüft Verdopplung der geplanten Produktion
20.02.2019 - Harte Gold: Angezeigte Ressource steigt um 55% auf mehr als 1 Mio. Unzen
20.02.2019 - Steigender Goldpreis beflügelt Aktie von Treasury Metals
19.02.2019 - Nicola Mining kann Wirtschaftlichkeit von Craigmont deutlich verbessern
19.02.2019 - Stille Rallye: Graphitmarkt tritt in die Phase 2.0 ein
19.02.2019 - Palladium-Rallye beschleunigt sich
18.02.2019 - Goldproduzent Northern Star mit überzeugenden Zahlen
18.02.2019 - Goldexplorer Ximen holt wichtige Expertise an Bord
18.02.2019 - Trotz weiter starken Dollars: Edelmetalle im Aufschwung
15.02.2019 - Newcrest Mining verdoppelt Halbjahresgewinn
15.02.2019 - Pasinex sieht 2019 als Übergangsjahr
15.02.2019 - Agnico Eagle erwartet 2019 Rekordgoldproduktion
15.02.2019 - Yamana Gold: Anleger feiern Produktionsergebnisse
14.02.2019 - Goldcorp: Heftige Abschreibungen wegen Newmont-Deal
14.02.2019 - Nova Minerals: Es wird alles – nur nicht langweilig!
14.02.2019 - FYI Resources nutzt Steuerrabatt für Bau einer Pilotanlage
13.02.2019 - Calima Energy: Bohrungen abgeschlossen - Jetzt gilt es!


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2019 - Senvion: Die Alarmglocken schrillen
22.02.2019 - Volkswagen: Dividende soll klar ansteigen
22.02.2019 - Mutares: Vorstand kauft Aktien
22.02.2019 - eno energy verbessert die Margen
22.02.2019 - Heliad Equity Partners: Erwartungen werden verfehlt
22.02.2019 - Deutsche Rohstoff: Akquisitionen in Übersee
22.02.2019 - Deutsche Industrie REIT erhält neues Geld
22.02.2019 - United Labels: Klares Gewinnplus
22.02.2019 - Baader Bank: Vieles steht auf dem Prüfstand
22.02.2019 - Borussia Dortmund: Deutliches Plus bei den Fernsehgeldern


4investors Chartanalysen

22.02.2019 - Mologen Aktie: Traders Paradise!
22.02.2019 - Epigenomics Aktie: Kommt hier Kursphantasie auf?
22.02.2019 - Schaeffler Aktie: Die Hoffnungen schwinden
22.02.2019 - Adyen Aktie: War es das mit der Party?
21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Geely Aktie: Ein Grund zur Sorge
21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
21.02.2019 - Steinhoff Aktie: Noch mehr Stress mit Aktionären?


4investors Analystenmeinungen

22.02.2019 - Deutsche Telekom: Weitere Stimmen zu den Zahlen
22.02.2019 - Deutsche Telekom: Kursziel mit einem Minus
22.02.2019 - Henkel: Schwieriges Umfeld
22.02.2019 - NFON: Kaufen nach der Ankündigung
22.02.2019 - Fuchs Petrolub: Prognose kommt nicht gut an
22.02.2019 - Krones: Gewinnprognose wird gekürzt
22.02.2019 - Adyen: Hohe Ansprüche an den Wirecard-Konkurrenten
21.02.2019 - Deutsche Telekom: Klare Kaufempfehlungen
21.02.2019 - ElringKlinger: Kursziel steht klar unter Druck
21.02.2019 - Lufthansa: Positive Einstellung


4investors Kolumnen

22.02.2019 - DAX: Konsolidierung zum Wochenschluss - BIP & ifo im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
22.02.2019 - Keine Rezession im Euroraum erwartet - Commerzbank Kolumne
22.02.2019 - Die Details zum deutschen BIP - VP Bank Kolumne
22.02.2019 - EUR/USD: Bären weiter im Vorteil - UBS Kolumne
22.02.2019 - DAX: Die nächste Weichenstellung - UBS Kolumne
21.02.2019 - Adidas Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag? - UBS Kolumne
21.02.2019 - DAX: Die Bullen sind am Drücker - UBS Kolumne
21.02.2019 - Nikkei 225-Index gewinnt seit Jahresbeginn rund 7 Prozent - Commerzbank Kolumne
21.02.2019 - DAX: Fokus auf 11.570 - bis dahin ist es aber noch ein gutes Stück - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - Trend läuft weiter gegen den Euro - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR