Go Cobalt vergrößert nach Explorationserfolg Monster-Liegenschaft

Nachricht vom 18.10.2018 18.10.2018 (www.4investors.de) - Vanadium-Projekte im Visier

Go Cobalt Mining (WKN A2JN3N / CSE GOCO) hat auf seinem Monster-Projekt im Yukon bereits schöne, anfängliche Explorationserfolge erzielt (wir berichteten). Das hat nun dazu geführt, dass man die Liegenschaft um weitere, vielversprechende Gebiete vergrößerte.

Wie das Unternehmen brandaktuell mitteilte, erweiterte man die Liegenschaft durch das Abstecken von 21 zusätzlichen Claims um 430 Hektar auf jetzt 63,5 Quadratkilometer. Damit werden nun auch neu identifizierte Ziele abgedeckt, die sich über die bisherigen Grundstücksgrenzen hinaus ausdehnten.

So erstrecken sich die neuen Claims des südlichen Zentralbereichs jetzt vollständig über die großen, magnetischen Körper, die Go Cobalt erst vor Kurzem entdeckt hatte. Die neuen Claims im Osten des Projektgebiets decken nun eine große Alterationszone ab, die Go Cobalt durch die Nutzung spektraler Satellitendaten identifiziert hatte.

Damit, wie CEO Scott Sheldon erklärte, kontrolliert das Unternehmen jetzt einen Großteil der Wernecke-Brekzie, der noch zum Abstecken zur Verfügung stand. Dabei handelt es sich um ein System, von dem bekannt ist, dass es über IOCG-Vererzung (Iron Ore Copper Gold) in einem Bereich verfügt, indem Go Cobalt bereits sichtbares Kupfer und Kobalt entdeckt hatte.

Das spannende an dieser Art der Vererzung ist, dass sie der gigantischen, australischen Lagerstätte Olympic Dam ähnelt, die zu den größten Minen der Welt gehört. Potenzial ist also auf jeden Fall vorhanden und Go Cobalt hat dies durch die jüngsten Explorationserfolge auch bereits angedeutet.

Übernimmt Go Cobalt demnächst ein Vanadium-Projekt?

Eine interessante Wendung ist, dass Go Cobalt plant, sich neben Kobalt einem weiteren Batteriemetall zu widmen – Vanadium, dem zurzeit vielleicht „heißesten“ Batterierohstoff überhaupt. Das Energiemetall ist vor allem ein wichtiger Bestandteil der so genannten Redox-Durchflussbatterien, die aber weniger als Lösung im Bereich der Elektromobilität angewendet werden können (daran wird noch geforscht), sondern eher als stationäre Speicherlösungen z.B. als Reservequelle für Mobilfunkbasisstationen oder als Pufferbatterie im Bereich der Erneuerbaren Energien dienen.

Das Unternehmen bewertet zurzeit verschiedene Vanadiumprojekte zur Ergänzung des Projektportfolios. Bislang hat man drei kanadische und 2 chilenische Projekte mit erhöhten Vanadiumgehalten geprüft. Go Cobalt ist dabei auf der Suche nach einem Projekt, das sich noch in der Anfangsphase der Entwicklung befindet und bei dem hohe Wertsteigerungen durch die Erkundung möglich sind. Bevorzugt werden dabei Standorte in bergbaufreundlichen Regionen.

Noch ist nicht abzusehen, wie dieses zukünftige Projekt aussehen wird, welche Möglichkeiten sich Go Cobalt dort bieten. Ein Einstieg in den derzeit von vielen Anlegern genau beobachteten Vanadiumsektor könnte Go Cobalt aber unserer Ansicht nach weiteres Fantasie verschaffen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Go Cobalt Mining halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Go Cobalt Mining) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Go Cobalt Mining profitieren. GOLDINVEST Consulting wird von dieser dritten Partei für die Erstellung von Artikeln zu Go Cobalt Mining entgeltlich entlohnt, was einen weiteren Interessenkonflikt darstellt.

Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

CO.DON-Chef Ralf Jakobs spricht Im Exklusiv-Interview mit der Redaktion von www.4investors.de unter anderem über die anstehenden Lizenzdeals und KapitalmaßnahmenCO.DON: Lizenz-Gespräche „auch um den nordamerikanischen Wirtschaftsraum“

Weitere Beiträge der Goldinvest-Redaktion

Barrick Gold kann Analystenerwartungen nicht ganz erfüllen
Fura Gems erwirbt Lizenz im Herzen der Rubinproduktion von Mosambique
Zinkrecyclinganlage von Global Atomic fährt Produktion wieder hoch
Aphria mit zweitem rentablen Quartal in Folge
Goldpreis in den nächsten zwei Jahre bei 1.600 USD
Namhafte Neuzugänge im Board von Harte Gold
Gold trotz kurzfristiger Einbußen vor nächstem Anstieg
Starke Zahlen voraus: Canaccord hebt Barrick-Kursziel deutlich an
CannTrust wird illegale Cannabis-Produkte vernichten – Aktie steigt
Outperformer: CIBC hebt Kursziel für Kirkland Lake Gold an
Osino Resources will Erfolg im Twin Hills Cluster ausbauen
Investoren zahlen Prämie: Fura Gems schließt Kapitalrunde über 26,8 Mio. CAD ab
M3 Metals: Historische Daten liefern Ziele für aggressive Bohrungen
AVZ Minerals: Tansania sichert Unterstützung für Manono-Projekt zu
Kirkland Lake Gold mit Rekordproduktion im dritten Quartal
Angesichst schwacher Märkte: MedMen sagt PharmaCann Fusion ab
AVZ Minerals: Metallurgietest für Machbarkeitsstudie abgeschlossen
FYI Resources schließt HPA-Pilottests erfolgreich ab
Explosives Potenzial: Ist das die Goldaktie für 2020?
Mexiko: Marihuana-Legalisierung noch im Oktober?