Graphit – Die Zukunftsaussichten sind geradezu überwältigend

Nachricht vom 13.09.2018 13.09.2018 (www.4investors.de) - Der Elektrifizierungsboom hält an. Immer schneller gelangen Elektromobile auf die Straßen der Welt, in Europa, aber vor allem auch China. Im Fokus der Rohstoffanleger standen dabei zuletzt vor allem Lithium und Kobalt, während eine andere wichtige Komponente der so dringend benötigten Lithium-Ionen-Batterien, nämlich Graphit, zuletzt etwas in den Hintergrund geriet. Zu Unrecht, wenn man das Potenzial sieht, dass Robert Pett, Chairman der australischen Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL), auf der Bergbaukonferenz Africa Down Under vor Kurzem aufzeigte.

In einer Pressemitteilung dazu, die interessanterweise vom Ministerium für Mineralien der Republik Tansania veröffentlicht wurde, (dort entwickelt Kibaran das Graphitprojekt Epanko und wird über die kommenden 20 Jahre wohl einen Beitrag von mehr als 1 Mrd. USD zur Wirtschaft Tansanias leisten) wurde Herr Pett mit der Aussage zitiert, dass die globale Chance für batteriefähiges Graphit „unverkennbar“ sei.

Und nach Ansicht von Herrn Pett besteht diese Chance genau jetzt, trotz der zahlreichen, unterschiedlichen Aussagen zur Lieferkette von Batteriematerialien sowie Prognosen zu Angebot und Nachfrage. Eine ganze Reihe hochrangiger Branchen- und Regierungsstellen habe substanzielle Modelle zum Thema Graphit erstellt und die Gelegenheit, die sich hier biete, so Herr Pett weiter, sei eindeutig.

Nachvollziehbare Ergebnisse verschiedener Untersuchungen würden auf die Zahl von einer Milliarde Elektromobilen auf den Straßen der Welt schon im Jahr 2025 hindeuten, wodurch der Markt für Lithium-Ionen-Batterien bis dahin ein Volumen von 290 Mrd. USD erreichen solle.

Und rund 47% dieses Marktes würden als Komponente Kugelgraphit benötigen, sodass die Nachfrage nach natürlichem Flockengraphit allein in den kommenden sieben Jahren um 700% steigen dürfte, so der Kibaran-Chairman. Damit werde der Verbrauch von Kugelgraphit aus natürlichem Flockengraphit von 127.000 Tonnen pro Jahr aktuell auf dann 800.000 Tonnen pro Jahr anziehen.

Herr Pett wies zudem auf die immer schneller steigende Nachfrage aus dem privaten Sektor sowie der Industrie nach auf Lithium-Ionen-Batterien basierenden Speicherlösungen hin. Und diese Zahlen seien geradezu „irrsinnig“ hoch. Bis Ende 2050 würden Investitionen in Erneuerbare Energien (Wind und Solar) in Höhe von 8 Billionen USD erwartet und von 500 Mrd. Dollar in neue Batteriespeicherlösungen!

Laut Herrn Pett gehört Kibarans bereits weit fortgeschrittenes Graphitprojekt Epanko in Tansania zu den Projekten weltweit, die über die nötige Skalierbarkeit, ein langfristiges Angebotsprofil und die Möglichkeit sowohl ein Graphitkonzentrat als auch das Mehrwert generierende Kugelgraphit herzustellen, verfügen.

Epanko weist einen Nettobarwert von 211 Mio. USD auf, basierend auf einer Kapazität von 60.000 Tonnen Graphitkonzentrat pro Jahr. Kibaran hat bereits Abnahmevereinbarungen mit Kunden in Europa und Japan unterzeichnet sowie sich Unterstützung bei der Kreditfinanzierung für die geschätzten 89 Mio. USD an Investitionskosten (bis zur Produktion) von deutschen (Kfw-IPEX) und australischen Kapitalgebern gesichert. Das Projekt bietet weitere 145 Mio. USD an Nettobarwert, wenn eine Anlage zur Herstellung von Kugelgraphit hinzukommt, die auf eine Kapazität von bis zu 20.000 Tonnen pro Jahr ausgelegt ist.

Entsprechende Tests werden bereits in einer Pilotanlage in Deutschland durchgeführt, um Testmaterial für die Hersteller von Batterieanoden zu produzieren. Diese Anlage kann dann leicht auf kommerzielle Kapazität erweitert werden.

Laut Herrn Pett wird der Beitrag, den Kibaran zur Wirtschaft Tansanias Wirtschaft leisten wird, wenn diese Pläne umgesetzt werden, substanziell sein. Dies würde Tansania dabei behilflich sein, zu einem wichtigen „Player“ in dieser gewaltigen, globalen Branche zu werden, da so sowohl Graphitproduktion und eine neue, Mehrwerte schaffende Produktionsindustrie geboten und die Handelsverbindungen nach Deutschland, Südkorea, Japan und Nordamerika ausgeweitet würden.

Es wird geschätzt, dass Kibarans Präsenz in Tansania 300 direkte Jobs und bis zu 4.500 indirekte Arbeitsstellen schaffen könnte.

Die Regierung Tansanias hat Kibaran vor Kurzem eine Garantieerklärung gegeben, wonach die bestehende Bergbaulizenz für Epanko um zehn Jahre, bis zum Jahr 2035 verlängert werden wird, sofern das Projekt weiter die Anforderungen des Bergbaugesetzes von 2010 erfüllt. Das könnte ein Wendepunkt für das Unternehmen sein, nachdem in dieser Hinsicht auf Grund von Änderungen am Bergbaugesetz Tansanias in der gesamten Branche lange große Unsicherheit geherrscht hatte. Vor allem für die potenziellen Kreditgeber Kibarans könnte dies nun die letzten Bedenken ausgeräumt haben.

Sollten nun in absehbarer Zeit die Finanzmittel für den Bau der Mine auf Epanko freigegeben werden, dürfte das unserer Ansicht nach der Startschuss für eine substanzielle Erholung / Neubewertung der Kibaran-Aktie sein. Wir werden die Leser von GOLDINVEST.de natürlich auf dem Laufenden halten!

Wir weisen darauf hin, dass dem unserer Ansicht nach großen Potenzial des Unternehmens auch erhebliche Risiken gegenüberstehen. Interessierte Anleger sollten sich dessen stets bewusst sein.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren dieser Art birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Kibaran Resources halten oder halten können und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und Kibaran Resources ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, der beinhaltet, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH über die Kibaran Resources berichtet, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News


(Werbung)

19.06.2019 - Ist das DER Profiteur der Eisenerzrallye?
18.06.2019 - Empower Clinics führt neue Marke Sun Valley Health ein
18.06.2019 - Mackie Research: Harvest One weiterhin ein Kauf
18.06.2019 - Nicht kaufen: Gold könnte bis auf 1.400 USD steigen
17.06.2019 - Sonoro Metals will frisches Geld für Goldprojekt in Mexiko aufnehmen
17.06.2019 - Auch Vale kann Eisenerzrallye nicht stoppen
17.06.2019 - Texas weitet Medizinalcannabis-Programm erheblich aus
17.06.2019 - First Graphene-Produkt steigert Feuerfestigkeit von Polyurethan!
13.06.2019 - Empower Clinics nimmt CBD-Extraktionsanlage in Besitz
13.06.2019 - Mawson Resources mit 3,9 g/t Goldäquivalent über 32 Meter
13.06.2019 - Pacific Rim Cobalt dehnt Nickel-Kobaltvererzung weiter aus
13.06.2019 - Wird die Goldlagerstätte Toweranna zum Gamechanger für De Grey Mining?
13.06.2019 - Chemesis bringt QuickStrip mit CBD und THC auf den Markt
12.06.2019 - De Grey Mining: Erfolgreicher Abschluss vielversprechender Bohrungen
12.06.2019 - Nabis Holdings steigt in kalifornischen Cannabismarkt ein!
12.06.2019 - Analysten erwarten keinen großen Rücksetzer im Gold
11.06.2019 - Cannabis-Legalisierung: Kanada hat es verbockt
11.06.2019 - Chemistree Technology will 10%-Anteil an Partner ACS in New Jersey erwerben
11.06.2019 - Kibaran: Positive Ergebnisse zu Batteriegraphitanlage in Australien
07.06.2019 - Nur Aussicht auf US-Markt rechtfertig Börsenwert von Canopy Growth


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Gelingt das, was wohl kaum einer für möglich hält?
19.06.2019 - Nel Aktie: Erneuter Absturz auf 44 Cent voraus?
19.06.2019 - BASF Aktie: Achtung, Bodenbildung möglich
19.06.2019 - Steinhoff Aktie stürzt - Milliarden-Minus für 2018
19.06.2019 - DEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen
18.06.2019 - R. Stahl startet Rückrufaktion
18.06.2019 - CTS Eventim und die Auto-Maut
18.06.2019 - Nanogate startet Kapitalerhöhung
18.06.2019 - Bastei Lübbe verkauft Teile der Aktivitäten an Keesing
18.06.2019 - YOC erwartet positives Quartals-EBITDA


4investors Chartanalysen

19.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Gelingt das, was wohl kaum einer für möglich hält?
19.06.2019 - Nel Aktie: Erneuter Absturz auf 44 Cent voraus?
19.06.2019 - BASF Aktie: Achtung, Bodenbildung möglich
18.06.2019 - E.On Aktie: Eine ganz, ganz wichtige Marke
18.06.2019 - Wirecard Aktie: Hauptversammlung? Das ist das eigentliche Highlight des Tages!
18.06.2019 - Steinhoff Aktie: Der Tag der Tage?
17.06.2019 - Nordex Aktie: Eine Entwicklung, die Sorgen macht
17.06.2019 - Medigene Aktie: Hier passiert jetzt was
17.06.2019 - Nel Aktie: Es gibt News! Was macht die Aktie?
17.06.2019 - Nel Aktie: Katastrophen-News bestimmen Trend - Erholung vorbei?


4investors Analystenmeinungen

18.06.2019 - 1&1 Drillisch: Coverage startet mit Kaufrating
18.06.2019 - Allianz: Aktie ist der Favorit
18.06.2019 - Gerry Weber: Beobachtung wird beendet
18.06.2019 - United Internet: Analysten kürzen Dividenden-Schätzung
18.06.2019 - Telefonica Deutschland: Nach der Versteigerung steigt das Risiko
18.06.2019 - Lufthansa: Zweifache Abstufung der Aktie
18.06.2019 - Volkswagen: Neue Prognose für 2020
18.06.2019 - Puma: Nach dem Aktiensplit
18.06.2019 - Aareal Bank Aktie: Hohes Kurspotenzial - trotz Kurszielsenkung
18.06.2019 - zooplus: Ein US-Börsengang sorgt für Phantasie


4investors Kolumnen

18.06.2019 - S&P 500: Die Hürde bei 2.900 Punkten schreckt die Anleger ab - UBS Kolumne
18.06.2019 - DAX: Der Kampf um ein neues Kaufsignal hält an - UBS Kolumne
18.06.2019 - Drohende Streiks im Platinbergbau Südafrikas - Commerzbank Kolumne
18.06.2019 - DAX 30 „wartet ab“: Rückläufige Konjunktur und mögliche Zinssenkung - Donner & Reuschel Kolumne
17.06.2019 - Goldpreis: Come-Back oder Calm-Down ? - Donner & Reuschel Kolumne
17.06.2019 - Visa Aktie: Weiter auf der Überholspur - UBS Kolumne
17.06.2019 - DAX: Käuferseite braucht Geduld - UBS Kolumne
17.06.2019 - DAX zwischen Hoffen und Bangen: Zinssenkung „möglich“ - Donner & Reuschel Kolumne
13.06.2019 - Apple Aktie: Zurück im Aufwärtstrend? - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Rücklauf an Abwärtstrendlinie - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR