GGX Gold: Ist das der nächste Ausbruchskandidat?

Nachricht vom 04.09.2018 04.09.2018 (www.4investors.de) - Der Goldpreis hält nur mit Mühe die Marke von 1.200 USD und auch insgesamt ist die Stimmung im Edelmetall- und Rohstoffsektor derzeit eher gedrückt. Und trotzdem gibt es sie immer wieder, jene Unternehmen, die innerhalb kurzer Zeit gewaltige Kursgewinne erzielen. Beispiel gefällig?

Da ist zum Beispiel Great Bear Resources (WKN A2AK0W). Der im Red Lake-Distrikt aktive Goldexplorer schoss von 0,50 CAD Mitte August auf zuletzt 1,90 CAD nach oben! Oder nehmen wir Aben Resources (WKN A14YFB): Die Aktie notierte Anfang August noch bei 0,18 CAD und explodierte dann innerhalb weniger Tage auf ein Hoch von 0,45 CAD. Ganz zu schweigen von Golden Ridge Resources (WKN A2H6QS), die von 0,13 CAD Anfang August auf zuletzt 0,52 CAD raste!

Selbst in einem schwierigen Marktumfeld können risikobereite Anleger also immer noch exorbitante Gewinne mit ausgewählten Explorer-Aktien erzielen. Sollte der Markt drehen und Gold, Silber sowie Rohstoffe insgesamt wieder mehr in den Fokus rücken – was wir über kurz oder lang erwarten –, dürften die Chancen und möglichen Gewinne weiter steigen.

GGX Gold – Der nächste Gewinner?

Wir stellen den Lesern von GOLDINVEST.de deshalb heute ein Unternehmen vor, von dem wir glauben, dass es über das Potenzial verfügt, eine ähnlich positive Kursentwicklung zu erzielen – die kanadische GGX Gold (TSX-V GGX / WKN A2AS7U)!

Das in Deutschland quasi völlig unbekannte Unternehmen konzentriert sich mit seinen Explorationsaktivitäten auf das Gold Drop-Projekt in British Columbia. Die Liegenschaft, die sich über eine Fläche von mehr als 5.600 Hektar erstreckt, liegt in 40 Kilometer Entfernung zur Stadt Grand Forks im vielfältig mineralisierten Bergbaudistrikt Greenwood.

Entdeckung von zwei Goldadern auf Gold Drop

Schon 2017 war für GGX ein sehr erfolgreiches Jahr, als man mit Schurfgräben und Bohrungen die Entdeckung signifikanter, goldhaltiger Strukturen nachweisen konnte. Dabei handelt es sich um die Golderzadern COD und Everest, die auf der gesamten Liegenschaft nachgewiesen werden konnten. Und seit dieser Entdeckung hat GGX fortlaufenden hochgradige Bohrergebnisse abgeliefert.

Insbesondere die Ergebnisse von COD, die im Südwesten von Gold Drop liegt, konnten dabei überzeugen. So legte GGX kürzlich eine Bohrung vor, die starke 54,9 Gramm Gold pro Tonne (g/t) sowie 379 Gramm Silber pro Tonne über 1,47 Meter aufwies, darunter 223 g/t Gold, 1.535 g/t Silber und >500 g/t Tellur über 0,30 Meter! Und das in nur 25 Metern vertikaler Tiefe.

Immer wieder hohe Goldgehalte nachgewiesen

Und dieser Vererzungsabschnitt tritt nur rund fünf Meter unterhalb eines weiteren, hochgradigen Abschnitts auf, den GGX Mitte August gemeldet hatte. Schon damals hatte das Unternehmen 50,1 g/t Gold und 375 g/t Silber über 2,05 Meter nachgewiesen. Beide Bohrungen liegen übrigens rund 160 Meter südwestlich des Gebiets, in dem man 2017 Schurfgräben auf der COD-Ader gezogen hatte und rund 220 Meter südwestlich einer 2017 durchgeführten Bohrung, die 4,59 g/t Gold über 16,03 Meter einschließlich 10,96 g/t Gold über 5,97 Meter erbracht hatte. (Die Ergebnisse aller bislang durchgeführten Bohrungen finden sich in den Pressemitteilungen des Unternehmens, die in deutscher Sprache HIER https://www.irw-press.com/de/newsliste/txt/GGX%2520Gold.html zu finden sind.)

Das Bohrprogramm 2018 konzentriert sich auf die Untersuchung und Definition der nach Südwesten streichenden COD-Ader, die schon 2017 mit Schurfgraben-Programmen über eine Länge von 160 Metern bestätigt wurde. GGX Gold widmete sich dieses Jahr aber auch der Erkundung der Everest-Ader, die rund 600 Meter südwestlich von COD gelegen ist.

Die Everest-Ader hatte das Unternehmen 2017 mit der Entnahme von Pickproben auf einem rund 0,4 Meter breiten Aufschluss entdeckt und dabei bis zu 52,8 g/t Gold und 377 g/t Silber nachgewiesen, während die Stichprobe eines Gesteinsbrockens, der aus dem Aufschluss gebrochen wurde 81,8 g/t Gold und 630 g/t Silber erbrachte. 2018 dann hatte GGX eine Testverarbeitung an einer Großprobe von der Everest-Ader vorgenommen und daraus mit Hilfe eines Goldrütteltischs einen vorläufigen durchschnittlichen Goldgehalt des getesteten Everest-Materials (18,05 Kilogramm) von 20,51 Gramm pro Tonne bestimmt.

Mittlerweile hat GGX auch auf Everest erste Bohrungen niedergebracht und dabei unter anderem Mitte Juli 10,55 g/t Gold, 98 g/t Silber und 82 g/t Tellur über 0,45 Meter nachgewiesen!

Bohrprogram wird fortgesetzt

Noch steht GGX Gold am Anfang der Erkundung seiner Gold Drop-Liegenschaft doch sind die fortlaufend hochgradigen Goldgehalte, die das Unternehmen bisher melden konnte, ein unserer Ansicht nach starkes Indiz dafür, dass das kleine Unternehmen, das es beim aktuellen Kurs von 0,115 CAD und nur rund 45,4 Mio. ausstehenden Aktien (nicht verwässert) gerade einmal auf eine Marktkapitalisierung von ca. 5,2 Mio. CAD bringt, hier einem vielversprechenden Goldvorkommen auf der Spur sein könnte!

GGX wird jedenfalls seine Bohrungen fortsetzen und wie uns das Management mitteilte, stehen auch noch Ergebnisse bereits getätigter Bohrungen aus, sodass mit einem anhaltenden Newsflow zu rechnen ist, der glauben wir, noch die eine oder andere Überraschung liefern könnte.

Laut GGX ist das laufende Bohrprogramm zudem mit der Anfang Juli durchgeführten Flow Through-Finanzierung in Höhe von 362.000 CAD (Bruttoerlös), die zu 0,15 CAD je ausgegebener Aktie erfolgte, durchfinanziert.

Angesichts der Aussicht auf weitere, hochgradige Bohrergebnisse und/oder Neuentdeckungen sowie der immer noch sehr niedrigen Börsenbewertung von nur knapp über 5 Mio. CAD bei einer vergleichsweise engen Aktienstruktur – voll verwässert stehen auch nur rund 72 Mio. Aktien aus und der Ausübungskurs der Warrants und Optionen liegt deutlich über dem aktuellen Kurs – bietet sich bei GGX Gold (TSX-V GGX / WKN A2AS7U) für Anleger, die das hohe Risiko einer reinen Explorationsgesellschaft nicht scheuen, unserer Ansicht nach eine gute Gelegenheit auf signifikante Kursgewinne.

Und es besteht immer die Chance, dass das Unternehmen einen oder mehrere Volltreffer landet, die zu einem Kursausbruch führen könnten, wie wir ihn oben skizziert haben. Interessierten Rohstoffinvestoren sollte aber bewusst sein, dass GGX hier ein Adersystem verfolgt. Das bedeutet, die Mächtigkeiten der Erzabschnitte werden in der Regel nur einige Meter betragen.

Das ist aber der Art der Vererzung geschuldet und unserer Ansicht nach keineswegs ein negativer Faktor. Zumal das Unternehmen ja vor Kurzem hochgradige Bohrergebnisse unterhalb eines früheren Vererzungsabschnitts meldete (s.o), was darauf hindeutet, dass sich die Vererzung in die Tiefe fortsetzt.

Der sicher auch auf Grund des derzeit schwachen Marktumfelds vergleichsweise niedrige Kurs bzw. die geringe Börsenbewertung stellen also unserer Ansicht nach insgesamt eine sehr gute Gelegenheit für erfahrene Anleger dar, erste Positionen aufzubauen und sich bei diesem spannenden Goldexplorer zu engagieren. Interessierte Investoren sollten aber eventuell darüber nachdenken, wenn dann am Heimatmarkt zuzuschlagen, da der Spread an der Frankfurter Börse derzeit noch sehr groß ist.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der GGX Gold Corp. halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen GGX Gold Corp. im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen GGX Gold Corp. und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, da die GOLDINVEST Consulting GmbH u.a. für die Berichterstattung zu GGX Gold Corp. entgeltlich entlohnt wird.

Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



15.02.2019 - Newcrest Mining verdoppelt Halbjahresgewinn
15.02.2019 - Pasinex sieht 2019 als Übergangsjahr
15.02.2019 - Agnico Eagle erwartet 2019 Rekordgoldproduktion
15.02.2019 - Yamana Gold: Anleger feiern Produktionsergebnisse
14.02.2019 - Goldcorp: Heftige Abschreibungen wegen Newmont-Deal
14.02.2019 - Nova Minerals: Es wird alles – nur nicht langweilig!
14.02.2019 - FYI Resources nutzt Steuerrabatt für Bau einer Pilotanlage
13.02.2019 - Calima Energy: Bohrungen abgeschlossen - Jetzt gilt es!
13.02.2019 - Metallic Minerals: Weltklasse Silberprojekte im Yukon
12.02.2019 - Sonoro Metals holt Finanzierungsspezialisten an Bord
12.02.2019 - De Grey Mining: Metallurgische Tests liefern „bahnbrechende“ Ergebnisse
11.02.2019 - First Graphene: Vorreiterrolle im australischen Graphengeschäft
11.02.2019 - Pasinex Resources: Zinkproduzent mit großem Explorationspotenzial
11.02.2019 - Cannabis-Gesellschaft Chemesis weitet Produktionskapazität deutlich aus
08.02.2019 - Global Atomic: Weltweit zweitbestes Bohrergebnis im Jahr 2019!
08.02.2019 - Interview Sonoro Metals: Niedrige Bewertung, hohes Potenzial
07.02.2019 - Bestände von Gold-ETFs auf höchstem Stand seit fast sechs Jahren
06.02.2019 - Ximen Mining: Wichtige Hürde genommen
06.02.2019 - Cannabis-Highflyer setzt rasante Einkaufstour fort
05.02.2019 - VR Resources vermutet neuen Golddistrikt nahe Round Mountain Nevada


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.02.2019 - Commerzbank Aktie: Gleich zwei gute News!
15.02.2019 - MPC Capital bestätigt vorläufige Zahlen für 2018
15.02.2019 - Lang & Schwarz: Dividende sinkt - Rückstellung belastet Ergebnis
15.02.2019 - Scout24 Aktie stark im Plus - Übernahmeofferte stößt auf Zustimmung
15.02.2019 - R-Logitech vor Übernahme
15.02.2019 - BASF: Ist die Dividenden-Aktie reif für den Ausbruch nach oben?
15.02.2019 - Steinhoff Aktie: Kleines Kaufsignal voraus?
15.02.2019 - Lufthansa Aktie: Wer setzt sich durch?
15.02.2019 - KPS Aktie mit Kursrallye - Kaufsignale und Zahlen
15.02.2019 - Mensch und Maschine erhöht Dividende - „gesundes organisches Wachstum”


4investors Chartanalysen

15.02.2019 - BASF: Ist die Dividenden-Aktie reif für den Ausbruch nach oben?
15.02.2019 - Steinhoff Aktie: Kleines Kaufsignal voraus?
15.02.2019 - Lufthansa Aktie: Wer setzt sich durch?
15.02.2019 - RIB Software Aktie: Hat diese Entwicklung den Bullen den Stecker gezogen?
15.02.2019 - BYD Aktie: Gewinnmitnahmen - oder droht Schlimmeres?
15.02.2019 - Geely Aktie: Was ist denn hier los?
15.02.2019 - Wirecard Aktie: Die Ruhe trügt!
14.02.2019 - Wirecard Aktie: Steilvorlage für die Bullen, aber…
14.02.2019 - Voltabox Aktie: Bodenbildung im zweiten Anlauf?
14.02.2019 - Qiagen Aktie: Jetzt wird es interessant!


4investors Analystenmeinungen

15.02.2019 - Zalando Aktie: Eine bemerkenswerte Expertenstimme
15.02.2019 - RIB Software Aktie: Optimismus für Cloud-Sparte
15.02.2019 - Leoni Aktie: Zahlreiche Probleme - Aufsichtsrat kauft
15.02.2019 - Freenet Aktie: Weitere Kaufempfehlung
15.02.2019 - Tele Columbus Aktie stürzt ab: Wegen 1&1 Drillisch keine Chance auf Übernahme?
14.02.2019 - Commerzbank Aktie: Was sagen eigentlich Analysten zu den Zahlen
14.02.2019 - RIB Software Aktie: Es bleibt bei der Kaufempfehlung
14.02.2019 - Infineon Aktie: Experte ist skeptisch
14.02.2019 - Daimler Aktie: 60 Prozent Gewinnpotenzial
14.02.2019 - Telefonica Deutschland: Neue Analystenstimmen zur Aktie


4investors Kolumnen

15.02.2019 - Silber: Reicht das bereits aus? - UBS Kolumne
15.02.2019 - DAX: Die Verkäufer sind noch da - UBS Kolumne
15.02.2019 - Deutschland schrammt nur knapp an einer Rezession vorbei - Commerzbank Kolumne
15.02.2019 - DAX: „Shutdown“ or „Shut-Up“? Kleiner Verfallstag! - Donner & Reuschel Kolumne
14.02.2019 - SAP Aktie: Richtungsweisend für den DAX - UBS Kolumne
14.02.2019 - Deutsches BIP im vierten Quartal: Das war verdammt knapp! - Nord LB Kolumne
14.02.2019 - US-Verbraucherpreisanstieg geht zurück - Commerzbank Kolumne
14.02.2019 - DAX: Trüber Politik-Nebel mit wenig charttechnischer Bewegung - Donner & Reuschel Kolumne
13.02.2019 - USA: Kerninflationsrate bleibt auf relativ hohem Niveau - VP Bank Kolumne
13.02.2019 - Dammbruch in Brasilien - Steigende Eisenerzpreise - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR