Erster Deutscher Hanf Aktienfonds


Rio Tinto will das Diamantgeschäft ausweiten

Nachricht vom 12.12.2016 12.12.2016 (www.4investors.de) - Selbst für die Unternehmen mit den vollsten Taschen ist es schwierig, neue Diamantvorkommen zu finden. Jean-Sebastien Jacques, CEO des Bergbaukonzerns Rio Tinto (WKN 852147) erklärte vergangene Woche, sein Unternehmen sei auf der Suche nach neue Diamantminen. Doch da die Hälfte des Marktes von nur zwei Gesellschaften kontrolliert werde und Neuentdeckungen selten seien, werde dies eine große Herausforderung.

Und um sich in Rio Tintos Bilanz überhaupt bemerkbar zu machen, müsste die neue Mine schon sehr groß sein – und davon gibt es nicht mehr viele. Jacques hatte in einem Interview mit Bloomberg vor Kurzem Diamanten zur Priorität für Rio ausgerufen. Das ist eine eindeutige Kehrtwende für ein Unternehmen, das vor nur drei Jahren noch darüber nachdachte, ganz aus dem Geschäft mit den Edelsteinen auszusteigen.

Rio, einer der größten Rohdiamantproduzenten weltweit, betreibt die gewaltige Argyle-Mine in Australien, die allerdings eher Diamanten von geringer Qualität fördert und verfügt über eine Kontrollmehrheit an einer kanadischen Mine. Die Frage ist, wo der Konzern neues Angebot hernehmen soll.

Eine Möglichkeit könnte De Beers sein, der größte Diamantproduzent weltweit und eine Tochter von Anglo American (WKN A0MUKL). De Beers kontrolliert einige der besten Minen weltweit. Allerdings hätte Anglo wohl kein großes Interesse daran die Gesellschaft abzustoßen, da der Konzern Diamanten – mit Kupfer und Platin – zum Kerngeschäft für die Zukunft erklärt hat.

Eine Alternative könnte sein, Anglo insgesamt zu übernehmen, doch damit würde Rio auch eine Menge Minen erhalten, die man eher nicht haben will. Und De Beers hat eine Klausel in der Vereinbarung mit Botswana, wo drei Viertel seiner Karat herstammen, dass das Land den Vertrag neu aushandeln kann, wenn sich die Besitzverhältnisse von De Beers ändern.

Noch stellen Rios Gewinne aus dem Diamantgeschäft im Vergleich zu Aluminium und Kupfer nur einen geringen Anteil am Gesamtgewinn des Konzerns dar. Es würde aber Sinn machen, dieses Geschäft auszubauen, da Rio Tinto wie die meisten Minengesellschaften stark in Bereichen engagiert ist, die besonders in einem frühen Zeitpunkt der Industrialisierung relevant sind und weniger in Sektoren, die auf einen fortgeschritten Punkt im Zyklus der Vermögensbildung weiter entwickelter Volkswirtschaften abzielen.

Eine andere Möglichkeit für Rio, sich einen größeren Teil der Diamantbranche zu sichern, wäre eine Investition in Kanada, wo man bereit 60% an der Diavik-Mine hält. Hier könnte man die restlichen Anteile von Partner Dominion Diamond (WKN A1T7NY) übernehmen, oder das Unternehmen, das auch die in der Nähe gelegene Ekati-Mine betreibt, komplett erwerben. Angeblich hatte Rio bereits vergangenes Jahr ein Angebot, die restlichen Anteile an Diavik zu übernehmen, das allerdings nie öffentlich gemacht wurde, wie Medien berichteten.

Eine weitere Option wäre es, den 49%-Anteil von Mountain Province Diamond an der Gahcho Kue-Mine zu übernehmen. Oder es blieben kleinere Produzenten wie Petra Diamonds (WKN 908093), Lucara Diamond (WKN A0MYR8) und Gem Diamonds (WKN A0MK5R). Deren Minen dürften aber keinen substanziellen Beitrag zum Geschäft von Rio Tinto machen. Petra Diamonds größte Mine brachte vergangenes Jahr 186 Mio. Dollar Umsatz, während der Umsatz von Gem Diamonds bei 250 Mio. Dollar lag.

Und sollte Rio Tinto auf die Exploration setzen, ist das ebenfalls kein einfacher Weg. Denn neue Vorkommen sind so schwer zu finden, dass der größte Teil der Branche, die seit dem Jahr 2000 mehr als 7 Mrd. USD in die Suche nach neuen Diamantminen gesteckt hat, mehr oder weniger aufgegeben hat. Laut De Beers waren es von den über 6.000 Kimberlitschloten, die in den letzten 140 Jahren untersucht wurden, nur 60 Wert, auch tatsächlich abgebaut zu werden.

Der größte Bergbaukonzern der Welt BHP Billiton (WKN 908101), ist so bereits ganz aus dem Diamantgeschäft ausgestiegen und Unternehmen wie De Beers, Petra und Gem Diamonds haben ihre Explorationsausgaben massiv gesenkt.


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein könnte.

Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



18.12.2018 - Das Marktumfeld für diese Graphit-Gesellschaft scheint nahezu perfekt
18.12.2018 - Treasury Metals sichert sich 2 Millionen CAD-Dollar vor Jahresschluss
17.12.2018 - Mawson Resources: Ein sehr guter Anfang!
17.12.2018 - Managing Director Roland Hill bei FYI Resources auf der Käuferseite
13.12.2018 - Vielversprechender Deal: Khiron Life schließt ILANS-Übernahme ab
13.12.2018 - TriStar Gold: Erfolgreiches Jahr 2018 ist erst der Anfang
13.12.2018 - Kommt die Jahresendrallye im Gold?
12.12.2018 - Gold braucht vor wirklicher Erholung erstmal eine Pause
12.12.2018 - Kirkland Lake: 2021 soll die Goldproduktion 1 Million Unzen erreichen
12.12.2018 - Harte Gold: Kommerzielle Goldproduktion in Reichweite!
11.12.2018 - Analysten erwarten guten Dezember für Gold und Silber
11.12.2018 - First Graphene: Forschungszentrum in Manchester offiziell eröffnet
11.12.2018 - Chemesis International: Beeindruckende Umsatzzahlen aus Puerto Rico
10.12.2018 - Orinoco Gold: Potenzial für Konglomeratgoldproduktion in Brasilien
06.12.2018 - Steigende Nachfrage und schwacher Dollar sollen Gold 2019 beflügeln
06.12.2018 - Sonoro Metals weist zahlreiche Goldtrends auf Cerro Caliche nach
05.12.2018 - Metallic Minerals weist mehrere, große Anomalien auf Silberprojekt nach
05.12.2018 - Lucapa Diamond: Zweite Diamantmine nimmt kommerzielle Produktion auf
04.12.2018 - Goldpreis zunächst weiter im Aufwind
04.12.2018 - Mexiko: Khiron Life erhält Genehmigung für Vertrieb von CBD-Produkten


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.12.2018 - Volkswagen übernimmt WirelessCar von Volvo
19.12.2018 - Mologen will sich 3,2 Millionen Euro per Wandelanleihe holen
19.12.2018 - Mountain Alliance übernimmt Mountain Technology AG
19.12.2018 - Symrise verlängert mit zwei Vorständen
19.12.2018 - Defama: Vertrag von Schrade wird verlängert
19.12.2018 - Ceconomy kappt die Dividende nach Ergebniseinbruch
19.12.2018 - Pantaflix: Übernahme - tief gefallene Aktie kaum beeindruckt
19.12.2018 - BYD Aktie: Das könnte knapp werden
19.12.2018 - Evotec: Rettet ein Interview die Aktie vor dem Verkaufssignal?
19.12.2018 - RIB Software Aktie: War das der Start der Aufholjagd?


4investors Chartanalysen

19.12.2018 - BYD Aktie: Das könnte knapp werden
19.12.2018 - RIB Software Aktie: War das der Start der Aufholjagd?
19.12.2018 - Gazprom Aktie: Die Lage steht auf der Kippe
19.12.2018 - Steinhoff Aktie: Was war denn hier los?
18.12.2018 - Aurelius Aktie: Raus aus dem Keller…
18.12.2018 - BASF Aktie: Realisieren sich die Breakchancen noch?
18.12.2018 - Osram Aktie: Wichtige Signale aus der technischen Analyse
18.12.2018 - SGL Carbon Aktie: Hohe Potenziale im Breakfall!
18.12.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Geht die Talfahrt weiter, oder passiert hier was?
18.12.2018 - ISRA Vision Aktie im Crashmodus: Ausverkauf beendet?


4investors Analystenmeinungen

19.12.2018 - Vonovia: Weiter auf Wachstumskurs
19.12.2018 - Ceconomy: Aktie gerät stark unter Druck
19.12.2018 - All for one Steeb: Kaufen nach dem Analystenmeeting
19.12.2018 - K+S: Gewinnprognose klar unter dem Konsens
19.12.2018 - Zalando: Übertriebene Reaktion des Marktes
19.12.2018 - Fresenius: Neue Kaufempfehlung für die Aktie
19.12.2018 - Lufthansa: Mehr als 35 Prozent
18.12.2018 - E.On Aktie: Probleme durch geplatzten innogy-Deal?
18.12.2018 - RIB Software Aktie: Drastische Reaktion
18.12.2018 - Lufthansa: Nach der Pleite von Air Berlin


4investors Kolumnen

19.12.2018 - USA: Baugenehmigungen steigen infolge von Wiederaufbaumaßnahmen - Commerzbank Kolumne
19.12.2018 - EuroStoxx50: Bullen wieder mächtig unter Druck - UBS Kolumne
19.12.2018 - DAX: Keine neuen Impulse - UBS Kolumne
18.12.2018 - ifo-Geschäftsklimaindex fällt: Deutsche Wirtschaft ohne Rückenwind - VP Bank Kolumne
18.12.2018 - Gewerbliche Immobilien bleiben interessant - Commerzbank Kolumne
18.12.2018 - China 2019 mit niedrigster Wachstumsrate seit der globalen Finanzkrise - AXA IM Kolumne
18.12.2018 - DAX: Eisige Stimmung - Donner & Reuschel Kolumne
18.12.2018 - S&P 500: Wichtige Unterstützung erreicht - UBS Kolumne
18.12.2018 - DAX: Ein negativer Wochenauftakt - UBS Kolumne
17.12.2018 - Facebook Aktie: Reicht der Schwung? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR