TD Securities - Goldpreis schwächer erwartet, Platin und Palladium die Favoriten

Nachricht vom 02.04.2014 02.04.2014 (www.4investors.de) - Die Analysten von TD Securities haben ihre Goldpreisprognose für 2014 angehoben. Allerdings gehen sie weiterhin davon aus, dass das gelbe Metall sich im Vergleich zum aktuellen Niveau verbilligen wird. Im Gegensatz dazu rechnen die Experten mit zumindest etwas besseren Zeiten für Industriemetalle, während Platin und Palladium die Favoriten von TD Securities sind.

TDS prognostiziert für Gold jetzt im laufenden Jahr einen durchschnittlichen Preis von1.223 USD pro Unze, was über der bisherigen Vorhersage liegt. Allerdings weisen die Analysten darauf hin, dass die abflauenden geopolitischen Spannungen um die Ukraine, eine stärkere US-Wirtschaft, höherer Erträge von US-Schatzbriefen, sinkenden Aufschläge auf den Goldpreis in China und spekulative Short-Positionierungen mögliche Faktoren seien, die den Goldpreis drücken könnten.

Die Experten rechnen damit, dass die chinesische Wirtschaft 2014 um 7,5% wächst, die US-Wirtschaft um 3% zulegt und Europa aus der Rezession kommt und wieder ein Wachstum erzielt. TDS erklärte, dass die Händler mehr und mehr erkennen würden, dass die US-Notenbank die Zinsen anheben werde.

Gold hatte in den ersten drei Monaten 2014 eine deutliche Erholungsrallye hingelegt, wofür TDS makroökonomische Fundamentaldaten, Short-Eindeckungen und auf Charttechnik beruhende Käufe verantwortlich macht.

Sollte nicht das US-Wirtschaftswachstum doch noch einbrechen, wovon die Analysten aber nicht ausgehen, dürfte Gold ihrer Ansicht nach weiter abrutschen. Man sei überzeugt, dass der Goldpreis in nicht allzu ferner Zukunft in Richtung 1.200 USD abrutschen werde, so TDS Securities.

Die Experten erwarten zudem für 2014 einen durchschnittlichen Silberpreis von 19,07 USD pro Unze sowie einen mittleren Platinpreis von 1.590 und einen Durchschnittspalladiumpreis von 805 USD je Unze.

Die Industriemetallprognosen habe man angesichts der neuen Unsicherheiten um die Nachfrage aus China und der aktuellen chinesischen Lagerbestände etwas gesenkt, so TDS. Längerfristig aber, gehe man weiter davon aus, dass sich die Lage verbessern und China nach der notwendigen Lageranpassung weiter eine hohe Nachfrage auslösen werde. TDS rechnet dieses Jahr mit einem durchschnittlichen Preis von 6.928 USD pro Tonne, Kupfer, 2.127 USD pro Tonne Zink, 2.210 USD pro Tonne Blei, 15.543 USD pro Tonne Nickel und 1.819 USD pro Tonne Aluminium.

Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



Weitere Beiträge der Goldinvest-Redaktion

Prospect Resources: Arcadia-Projekt wird von der Exportsteuer befreit!
Merger-Mania im Goldsektor: Das Ende ist noch nicht erreicht
Isracann Biosciences macht den nächsten Schritt
Nova Minerals: Kursanstieg nach Ergebnissen vom Newmont-Joint Venture
Batteriegraphit: Kann die Abhängigkeit von China verringert werden?
FYI Resources sichert sich Areal für HPA-Anlage im Industriepark Kwinana
Rekordgoldpreis in australischen Dollar Segen und Fluch zugleich
Wieder große Übernahme im Goldsektor
Kalamazoo Resources: Goldnugget-Funde treiben den Kurs
MegumaGold: Goldanomalien auf Touquoy-West erheblich ausgeweitet
Analysten: Palladium steigt 2020 auf 2.000 USD pro Unze
Volcan verkauft Silber-Zink-Großprojekt Cerro de Pasco in Peru
Isracann Biosciences erhält wichtige Genehmigungen
Glencore legt Kupfer- und Kobaltmine Mutanda früher still als geplant
Für 375 Mio. Dollar: Evolution Mining übernimmt Newmonts Red Lake-Mine
Gold: Auch Goldman Sachs erwartet 2020 deutlichen Anstieg
Die nächsten Treffer: De Grey erbohrt bis zu 94,6 Gramm Gold pro Tonne!
Amani Gold erschließt sich neue Einnahmequelle
De Grey Mining: Goldlagerstätte Withnell wächst und wächst!
MegumaGold erwirbt weiteres Land direkt an Touquoy-Goldmine