BHP Billiton stößt Kupfermine für 650 Mio. Dollar ab

Nachricht vom 29.04.2013 29.04.2013 (www.4investors.de) - Der größte Bergbaukonzern der Welt BHP Billiton (WKN 908101) hat zugestimmt, seine Kupfermine Pinto Valley für 650 Mio. Dollar an Capstone Mining (WKN A0JDER) zu verkaufen. Zu dem Deal gehört zudem eine Bahnverbindung in Arizona. Damit hat der Konzern deutlich mehr für die Mine erzielt als erwartet.

BHP und andere große Bergbaugesellschaften haben Minen und Projekte im Wert von Milliarden Dollar zum Verkauf gestellt, um ihre Kosten zu senken, Verbindlichkeiten abzubauen und sich auf ihre am rentabelsten arbeitenden Assets zu konzentrieren. Mit Pinto Valley hat BHP beispielsweise in den vergangenen zwölf Monaten Assets im Wert von 5 Mrd. Dollar abgestoßen.

Der australische Konzern hatte Anfang des Jahres erklärt, ungefähr zehn Projekte verkaufen zu wollen, ohne diese aber zu benennen. Analysten hatten daraufhin erklärt, dass ein Verkauf von Pinto Valley wahrscheinlich sei und einige Aluminium-, Mangan- und Ölprojekte ebenfalls als mögliche Kandidaten genannt.

Am Markt wurde viel darüber spekuliert, ob die Großkonzerne überhaupt Abnehmer für ihre nicht mehr erwünschten Assets finden würden, da sich viele kleinere Produzenten finanziellen Engpässen gegenüber sehen und selbst chinesische Firmen, denen es in der Regel nicht an Geld fehlt, auf Druck aus Peking zuletzt wählerischer geworden sind.

BHP Billiton aber konnte für Pinto Valley einen wesentlich höheren Preis erzielen, als im Vorfeld erwartet wurde. Die Deutsche Bank beispielsweise hatte geschätzt, dass die Mine rund 274 Mio. Dollar einbringen könnte, während die UBS den Wert von Pinto Valley auf 500 Mio. Dollar geschätzt hatte. Wie hoch der Gewinn aus dem Verkauf genau ausfiel, wollte BHP allerdings nicht mitteilen.

Capstone jedenfalls verfügt mit Pinto Valley jetzt über eine dritte produzierende Mine. Deren Ausstoß wird auf 130 bis 150 Mio. Pfund Kupfer in Konzentrat und rund 10 Mio. Pfund Elektrolytkupfer pro Jahr geschätzt. Damit würde sich die Produktion von Capstone mehr als verdoppeln.

Die Cashkosten der Mine werden auf 1,80 USD pro Pfund des roten Metalls geschätzt, erklärte Capstone. Der Kupferpreis liegt aktuell bei ca. 3,19 USD je Pfund.

Mehr zum Thema: Realtime Goldpreis und Gold-News | Realtime Silberpreis und Silber-News



Weitere Beiträge der Goldinvest-Redaktion

Osino Resources: IP-Tests identifizieren neue, aussichtsreiche Goldziele
Prospect Resources: Die Aussichten verbessern sich erneut deutlich!
De Grey beobachtet erstmals sichtbares Gold in neuer Aquila-Ausdehnung!
Group Ten: Proben erbringen hohe Platin- und Palladiumgehalte
Sitka Gold: Nächstes Bohrprogramm im Yukon läuft an
Elektromobile kommen besser durch die Krise – Profitiert EcoGraf?
Centerra Gold meldet Rekordgewinn
Kirkland Lake Gold: Starker Goldpreis, starke Produktion, hohe Gewinne
Eldorado Gold: Cashflow und Gewinn steigen deutlich
Agnico Eagle Mines: Rückkehr zur Normalität im zweiten Halbjahr 2020
Kinross Gold: Gewinn des zweiten Quartals mehr als verdoppelt
Nach neuem Rekordhoch: Quo vadis Gold?
Gold: 2.000 USD innerhalb von Tagen?
Gold: Trotz Rekordhoch noch Luft nach oben?
Prospect Resources: Produktionskosten dürften erheblich sinken!
Newcrest Mining: Goldproduktion erfüllt die Erwartungen
Gold und Silber setzen Höhenflug fort
Trotz allem: Platin und Palladium sollen 2021 steigen
2,5 mal 2 Kilometer: De Greys Goldentdeckung Hemi wächst weiter!
Trotz COVID19: Westgold legt neue Produktionsprognose vor