B+S Banksysteme: „Unsere Investitionen werden sich positiv auswirken“ - Interview

Bild und Copyright: B+S Banksysteme.

Bild und Copyright: B+S Banksysteme.

Nachricht vom 10.10.2018 10.10.2018 (www.4investors.de) - Wie viele andere Nebenwerte auch befindet sich die Aktie der B+S Banksysteme AG im Korrekturmodus: Das Kursminus im laufenden Jahr liegt bei knapp 30 Prozent. Warburg Research sieht eine Kaufgelegenheit und hat das Kursziel jüngst auf 6,60 Euro angehoben. Vom aktuellen Niveau entspricht dies einem Kurspotenzial von rund 50 Prozent. Im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de erläutert B+S-CEO Wilhelm Berger die jüngsten Investitionen in Personal und Infrastruktur: „Wir arbeiten derzeit intensiv an unserer Zielsetzung, B+S Banksysteme zu einem mittelgroßen und weiterhin unabhängigen Player für den deutschsprachigen Banken-Software-Markt auszurichten.“ Für das laufende Geschäftsjahr 2018/19 strebt Berger einen deutlichen Anstieg der Liquidität sowie eine weitere Steigerung der Eigenkapitalquote an.

Die Redaktion von www.4investors.de spricht mit B+S-CEO Wilhelm Berger unter anderem über das dynamische Hosting-Geschäft, die Verbindung von Banking und Retail sowie Übernahmespekulationen.


www.4investors.de: Die B+S-Aktie ist nach Vorlage der Geschäftszahlen 2017/2018 unter Druck gekommen. Können Sie die Reaktion der Anleger auf das rückläufige Ergebnis nachvollziehen?

Berger:
Nicht wirklich. Es ist das zweitbeste Geschäftsjahr unserer jüngeren Geschichte. Und wenn man die beiden Geschäftsjahre 2016/17 und 2017/18 mittelt (was der wirklichen Aufwandverteilung entspricht), würde man auf ein EBIT von rund 2,2 Millionen Euro im Schnitt für beide Jahre kommen. Darüber hinaus konnten wir umsatzbezogen die Einmaleffekte aus 2016/17 bereits in 2017/18 durch wiederkehrende Einnahmen aus ASP und Wartung kompensieren. Dies wurde auch von den Analysten von Warburg Research gewürdigt.

www.4investors.de: Insbesondere das Ergebnis des vierten Quartals war maßgeblich durch höhere Investitionen in Personal und Infrastruktur beeinflusst. Wann werden sich diese Investitionen voraussichtlich positiv in der Ergebnisentwicklung niederschlagen?

Berger:
Die getätigten Investitionen in Personal und Infrastruktur waren notwendig und sind die Voraussetzung, um unseren überdurchschnittlichen Qualitätsstandard zu sichern. Dies wird sich sicher auch in den Ergebnissen der kommenden Jahre positiv auswirken.

www.4investors.de: Analysten loben die gestiegene Qualität des Umsatzes, so entfielen im abgelaufenen Geschäftsjahr fast 70 Prozent der Erlöse auf wiederkehrende Lizenzen und Hosting. Erwarten Sie für das laufende Geschäftsjahr 2018/2019 eine ähnliche Relation?

Berger:
Ja. Das ist die Basis unseres Geschäftsmodells und gewährleistet eine hohe Planungssicherheit. Der Anteil dieser wiederkehrenden Erlöse am Gesamtumsatz wird nicht weniger.

www.4investors.de: Positiv sticht beim Blick auf die Zahlen des Geschäftsjahres 2017/2018 die deutliche Umsatzsteigerung im Bereich „Hosting“ von 1,7 Millionen Euro auf 2,6 Millionen Euro ins Auge. Woher kommt die signifikant höhere Nachfrage auf Kundenseite?

Berger:
Unser Produkt „Hosting“ ist für Banken gerade deshalb hochattraktiv, weil unser Angebot in der Regel deutlich unter den Kosten liegt, die unsere Kunden in einem eigenen Rechenzentrumsbetrieb aufwenden. Unser Rechenzentrumsbetrieb erfüllt dabei höchste Sicherheitsanforderungen und kann – im Gegensatz zu Banken-Rechenzentren – auf mehrere Kunden umgelegt werden.

www.4investors.de: Im ersten Quartal 2018 hat B+S das Berliner Fintech-Unternehmen Clinc übernommen, das unter anderem automatisiertes Sparen anbietet. Was ist seit der Übernahme passiert und welche Ziele haben Sie mit Clinc?

Berger:
Mit der Übernahme der Clinc GmbH haben wir eine ideale Ergänzung zu unseren Münchner Produktlinien (speziell dem DDBAC-Service). Die Clinc-Anwendung ist zwischenzeitlich auf unseren Standard angepasst worden und steht jetzt auch als Android-Version zur Verfügung. Wir schaffen hiermit die Voraussetzung, um Banking und Retail zu verbinden.

www.4investors.de: Mit welchen Erwartungen sind Sie ins Geschäftsjahr 2018/2019 gestartet?

Berger:
Auf Basis der positiven Entwicklung in unseren Kerngeschäften gehen wir von einem stabilen Geschäftsverlauf mit einer erwarteten Betriebsleistung von 10,68 Millionen Euro aus. Diese Prognose basiert auf den bereits vorhandenen Bestandsverträgen sowie den laufenden Vertriebsprojekten. Zudem erwarten wir auf EBIT-Basis einen operativen Gewinn von 1,64 Millionen Euro, einen deutlichen Anstieg der Liquidität sowie eine weitere Steigerung der Eigenkapitalquote gegenüber 2017/18 im oberen einstelligen Bereich.

www.4investors.de: Im Falle deutlich steigender Lizenzerlöse könnte B+S im laufenden Geschäftsjahr auch positiv überraschen. Wie hoch schätzen Sie die Wahrscheinlichkeit dafür ein?

Berger:
Die im Geschäftsbericht genannten Zahlen basieren wie bereits angesprochen auf unserem Bestandsgeschäft und enthalten keine möglichen Sondereffekte. Lassen Sie uns bitte weiterhin konservativ optimistisch sein.

www.4investors.de: In der Vergangenheit gab es immer wieder Übernahmespekulationen um B+S. Zuletzt ist es in dieser Hinsicht ruhig geworden. Gemeinsam mit Ihrem Vorstandskollegen Peter Bauch halten Sie rund die Hälfte der B+S-Aktien. Wären Sie denn überhaupt verkaufsbereit, wenn der Preis stimmt?

Berger:
Wir arbeiten derzeit intensiv an unserer Zielsetzung, B+S Banksysteme zu einem mittelgroßen und weiterhin unabhängigen Player für den deutschsprachigen Banken-Software-Markt auszurichten. Da ist für anderweitige Spekulationen keine Zeit.




Original-News von B+S Banksysteme - DGAP

05.09.2018 - DGAP-News: B+S Banksysteme Aktiengesellschaft: Vorabinformation zum Geschäftsjahr ...
16.05.2018 - DGAP-News: B+S Banksysteme Aktiengesellschaft: Dynamische Geschäftsentwicklung in den ersten neun ...
15.05.2018 - DGAP-News: B+S Banksysteme Aktiengesellschaft: Zwischenmitteilung Q3 ...
01.02.2018 - DGAP-News: B+S Banksysteme Aktiengesellschaft übernimmt Fintech-Unternehmen Clinc ...
11.01.2018 - DGAP-News: B+S Banksysteme Aktiengesellschaft: Vorläufige Zahlen der B+S Banksysteme ...
08.12.2017 - DGAP-News: GBC AG: GBC AG veröffentlicht Branchenstudie 'GBC Best of Fintech ...
15.11.2017 - DGAP-News: B+S Banksysteme Aktiengesellschaft: Zwischenmitteilung Q1 ...
04.09.2017 - DGAP-News: B+S Banksysteme Aktiengesellschaft: Gewinnerhöhung zum 30.06.2017 bei B+S Banksysteme ...
16.08.2017 - DGAP-News: B+S Banksysteme Aktiengesellschaft: Vorläufige Zahlen Geschäftsjahr ...
15.05.2017 - DGAP-News: B+S Banksysteme Aktiengesellschaft: Zwischenmitteilung Q3 ...
05.05.2017 - DGAP-News: B+S Banksysteme Aktiengesellschaft: Zielgerade ...
21.03.2017 - DGAP-News: GBC AG veröffentlicht Branchenstudie 'GBC Best of Fintech ...
02.02.2017 - DGAP-News: B+S Banksysteme Aktiengesellschaft: Positive Entwicklung im 1. Halbjahr ...
13.11.2016 - DGAP-News: B+S Banksysteme Aktiengesellschaft: Zwischenmitteilung Q1 2016/17 ...
28.09.2016 - DGAP-News: Konto-Aggregation einfacher einführen mit der B+S Multibanking-API und der NDGIT ...
24.07.2016 - DGAP-News: B+S Banksysteme Aktiengesellschaft: Vorläufige Zahlen Geschäftsjahr ...
15.05.2016 - DGAP-News: B+S Banksysteme Aktiengesellschaft: Zwischenmitteilung Q3 2015/16 nach § 37x ...


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2018 - Sixt: Umsatz und Gewinn steigen
18.10.2018 - H&R: Rohstoffpreise und Marktumfeld belasten
18.10.2018 - Govecs: Börsenkandidat kauft zu
18.10.2018 - Schaltbau: Die Namensaktien kommen
18.10.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Börse viel zu optimistisch?
18.10.2018 - Nokia Aktie: Spannender Chart vor den Quartalszahlen
18.10.2018 - HeidelbergCement: Gewinnwarnung - Ergebnis soll 2018 fallen
18.10.2018 - paragon Anleihe: Die Zinsspanne steht fest
18.10.2018 - Instone Real Estate kauft Gründstücke von Aurelis
18.10.2018 - Hypoport: Europace gewinnt Marktanteile


Chartanalysen

18.10.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Börse viel zu optimistisch?
18.10.2018 - Nokia Aktie: Spannender Chart vor den Quartalszahlen
18.10.2018 - Hönle Aktie: Gelungene Trendwende - und nun?
18.10.2018 - Evotec Aktie: Das könnte die Chance sein!
18.10.2018 - BYD und Geely: Deutliche Probleme zu sehen
18.10.2018 - Steinhoff Aktie: Kommt nach dieser News die Erholungsrallye?
17.10.2018 - Tele Columbus Aktie: Aufgepasst, hier passieren wichtige Dinge!
17.10.2018 - Tesla Aktie: Die nächsten Kaufsignale könnten kommen
17.10.2018 - Mutares Aktie: Gelingt jetzt die große Wende nach oben?
17.10.2018 - Geely Aktie: Der Durchbruch winkt!


Analystenschätzungen

18.10.2018 - Fresenius Medical Care: Alles völlig übertrieben?
18.10.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Kaufsignal, Kaufempfehlung - sieht gut aus!
18.10.2018 - Lufthansa Aktie: Kursziel heftig unter Druck
18.10.2018 - Deutsche Bank Aktie: Breakversuch misslungen - Analyst optimistisch
18.10.2018 - Commerzbank Aktie: Kurssprung voraus?
18.10.2018 - Deutsche Telekom Aktie mit Kaufempfehlung: Das wird spannend!
17.10.2018 - Wirecard Aktie: Optimistische Experten
17.10.2018 - SAP Aktie: Das sagen Analysten
17.10.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Neues Kursziel
17.10.2018 - Commerzbank Aktie: Kommt das Kaufsignal? Das sagt die Deutsche Bank…


Kolumnen

18.10.2018 - Chemie - nachlassende Dynamik im 2. Halbjahr - Commerzbank Kolumne
18.10.2018 - Siemens Aktie: Zurück am Jahrestief - UBS Kolumne
18.10.2018 - DAX: War das schon die ganze Erholung? - UBS Kolumne
17.10.2018 - Brexit: Wichtiger EU-Gipfel in Brüssel - Commerzbank Kolumne
17.10.2018 - EuroStoxx 50: Kurserholung läuft an - UBS Kolumne
17.10.2018 - DAX: Bullen bleiben jetzt dran - UBS Kolumne
17.10.2018 - DAX testet SKS-Nackenlinie: 11.800 im Fokus - Donner + Reuschel Kolumne
16.10.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen fallen im Oktober deutlich - VP Bank Kolumne
16.10.2018 - S&P 500: Kurseinbruch zum Aufwärtstrend - UBS Kolumne
16.10.2018 - DAX: Einbruch auf wichtige Unterstützung - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR